Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Es kann der frömmste Sportler nicht in Frieden streben, wenn’s dem bösen Nachbarn nicht gefällt (Goethe)

Reiher

Fisch am Morgen, besonders montagmorgens, ist echt lecker und fein.

Reiher, Fisch und Rosensteinpark

Ein wahrer Schmaus ist fangfrischer Wels am frühen Morgen.
Er darf ruhig zubereitet sein.

Nur frisch sollte der Fisch sein. Fangfrisch.

Zur Not tut’s auch ein gegrilltes Kotelett von gestern.

Ich wünsche allen meinen zweieinhalb Lesern einen guten Start in die Arbeitswoche.

Haut rein.

Das ist wunderbar symbolisch. Der deutsche Doofmichel steht am Strand von Frankreich und blickt sehnsuchtsvoll nach England. Die Piranhas verhindern ein überqueren des Ärmelkanals.

Der Reiher steht am Weiher

Der Reiher steht am Weiher

Na gut, dann eben nicht symbolisch. Der Reiher steht am Rosensteinparkteich und überlegt zu reihern oder einen der Fische zu verspachteln, doch die Karpfen sind zu groß.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Und so kam es in diesen trüb diesigen Tagen, in denen Corona sämtliche Koronalgefäße verkleisterte, dass die Erleuchtung auf Erden einschlug.

Reiher im Rosensteinpark

Gerhard, der neuerleuchtete Reiher im Rosensteinpark, beginnt seine schwierige Mission, quasi Mission impossible XII

Und von dieser Erleuchtung erleuchtet fand unser tapferer Held den Weg in die weite Welt.

Helau und Alaaf!

Und wenn die Erleuchtung nicht gestorben ist, dann erleuchtet sie noch heute.

Liebe nette Schwäne watscheln tolpatschig durch den Rosensteinpark. Der gute Geier Reiher zieht verträumt am Himmel seine Bahnen.

Was is?

Häh? Was is?

Der kuschelige Eisbär balgt verträumt in weißem Schnee, der Gepard schnürt elegant übers Land. Ein Paradies ist diese Erde.

Die fleißigen Bienlein summen vergnügt in ihrem Stock, es ist eine Wonne ihnen zu zuschauen. Nichts kann ihre emsige Ruhe stören. Nur der gierige Mensch. Dringt brutal und maßlos in die heile Welt der Biene ein und stiehlt ihren Honig.

Die armen Bienen. Mir tut das Herz so weh, wenn ich dieses Leid seh‘.

Die Natur ist gut, Mutter Erde sorgt liebevoll für alles. Der Mensch zerstört.

Hier der Beweis: Live aus dem Bienenstock!

Giant Hornet vs Honey Bees – Deadliest Showdowns (Ep 6) – Earth Unplugged
Weiterlesen

Tierfotografie ist ein Handwerk, dass den ganzen Menschen fordert. Alle Sinne müssen auf’s äußerste wachsam sein, jederzeit bereit, den Auslöser der Kamera auszulösen.

Graureiher im Rosensteinpark

Graureiher im Rosensteinpark sind an sich harmlos und wohl anzuschauen

Meine Freiburgsekretärin ist aus diesem Holz geschnitzt, wie das Bild beweist. Noch im Fall hat sie dieses Bild eines verschreckt auffliegenden Graureihers geschossen.

Eine Millisekunde danach war der Reiher verschwunden, die Kamera zu Boden und meine Freiburgsekretärin in den Teich gefallen.

So hart ist das Leben für Tierfotografen.

Liebe Kinder, heute ist ein ganz besonderer Tag. Heute ist Veggy-day. Da müssen alle Menschen besonders lieb sein. Menschen dürfen an diesem Tag kein Fleisch essen. Damit die armen Tiere auch einmal Ruhe haben.

Graureiher mit Fisch im Rosensteinpark

Behutsam setzt der liebe Graureiher das zappelnde Fischlein ins Wasser

Weil dieser Tag so wunderbar schön ist, haben auch die Tiere beschlossen, an diesem Tag besonders lieb zu sein. Auf dem Bild könnt ihr den Reiher sehen. Reiher essen besonders gerne Fisch. Aber nicht an Veggy-day.… Weiterlesen

Der unvoreingenommene Betrachter dieses Bildes wird mit recht bemerken, dass der Reiher ein wenig verstimmt aussieht. Man darf durchaus schlussfolgern, dass er so missmutig wegen der ihn umgebenden Verwandtschaft ist.

Graureiher in Flamingokolonie

Graureiher in Flamingokolonie

Das ist allerdings falsch. Der Reiher ist der Eindringling, der die Flamingos arg in Bedrängung bringt. Außerdem verweigern die Flamingos jedwede verwandtschaftliche Beziehung. Nicht jeder schräge Vogel sei gleich Bruder oder Schwester. (Neudeutsch: Bruder_x_Schwesterlein.)

Gestern führte Tina Reiher den lieben langen Tag ihren wahren Freund rund um den Teich des Rosensteinparks.

Reiher  und Fisch im Rosensteinpark

Ein wunderbares Paar

Jürgen Wels lernte so auf charmante Art seine Umwelt kennen (Fische haben das Wasser als ihre Welt entdeckt, außerhalb des Wassers sind sie in ihrer Umwelt. Merke: Fische haben tatsächlich eine Umwelt)

Wahre Freundschaft

Wa(h)re Freundschaft im Teich

Liebe geht durch den Magen und heute steht Tina wieder am Strand und sucht einen neuen wahren Freund, ganz nach der Devise von Marlene Dietrich.

Wer Wird Denn Weinen, Wenn Man Auseinander Geht