Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Marienaltar

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Er war ihr eigen drei und dreißig Jahr.
Die Zeit ist hin, ist hin!
Wie ist sie doch nun alles Glanzes bar,
Die öde Erd‘, auf der ich atm‘ und bin!
Warum durft‘ ich nicht leben, als sein Hauch
Die Luft versüßte, als sein reines Aug‘
Gesegnet jedes Kraut und jeden Stein?
Warum nicht mich? Warum nicht mich allein
O Herr, du hättest mich gesegnet auch!

Die Luft versüßt

Die Luft versüßt

Dir nachgeschlichen wär‘ ich überall
Und hätte ganz von fern,
Verborgen… Weiterlesen

Alles wird in diesen Corona-verscheuchten Zeiten knapp. Milch, Nudeln, Klopapier und Pampelmusen werden zu Luxusartikeln für die horrende Preise bezahlt werden müssen.

Reiher vor leerem Weiher

Reiher vor leerem Weiher im Rosensteinpark – Das Wasser fehlt

Auch Chips und Fotoapparate können kaum geordert werden. Da gilt auch für alle anderen Güter des täglichen Lebens.

Doch nun kann ich voller Freude verkünden, dass ein Mangel beseitigt ist. Der elementarste Mangel ist keiner mehr, denn jeder kann ab sofort Wasser bis zum ersaufen produzieren.

Hier ist er, der lebensnotwendigste Lifehack, der je auf diesem Blog veröffentlicht wurde.

#

Weiterlesen

Seit unsere geliebte Regierung zur Rettung des Klimas und zum Schutz Coronas die ersten geeigneten Maßnahmen ergriffen hat, ist alles im Lot.

Schwäne im Rosensteinpark

Erwin und Frau genießen die neue Schwerkraftgesetzgebung der Bundesregierung.
Bald sind sie in Österreich

Besonders gut kommt an, dass das natürliche Gefälle des Wassers von horizontal auf 15° in Nordsüdrichtung geändert wurde.

Endlich freie Bahn für Lau in den Süden.

Und sieh‘: Was unsere Regierung getan ist gut!

Oh ja. Oh well!

Fleedwood Mac, 1969

Zurzeit üben die jungen Amseln im Garten ihre flugtechnischen Fähigkeiten. Meist sitzen sie auf dem Boden und schreien jämmerlich. Doch kein Elternvogel kommt.

Eichhörnchen

Eichhörnchen – Kleine Feinschmecker

Wer nun meint, die Eltern hätten ihren Nachwuchs den Katzen und Eulen preisgegeben, der irrt gewaltig.

Amsel auf Ansitz

Muttern wacht mit Argusaugen

Überall auf hervorgehobenen Anhöhen sitzen die Mamas und Papas und wachen sorgsam, dass ihrem Nachwuchs kein Unheil geschieht.

Wehe der Krähe, die meint …

In Gottes schöner Natur ist alles wohl geregelt.

Norddeutsche Flusslandschaften haben etwas Beruhigendes.

Norddeutscher Fluss

Norddeutscher Fluss – (Ich vermute, dass es die Aller irgendwo bei Celle ist, also wo Norddeutschland schon so ziemlich Norddeutsch ist)

Böse Zungen behaupten, sie seien langweilig.

Dem kann ich mich nicht anschließen, denn ich musste viel zu viele kleine Punkte entfernen. Die sahen zwar aus wie Fliegenhinterlassenschaften, waren aber Vögel am weiten Norddeutschen Flusslandschaftshimmel.

Gute Nacht.

Nun ist es soweit. Die Coronagesetze wirken.

Der Rosensteinpark

Der Rosensteinpark – kein noch so kuscheliges Mistvieh stört die himmlische Ruhe

Der Rosensteinpark schweigt im frühen Abendlicht. Keine bräsigen Graugänse rüpeln über Wiesen und Wege. Auch die Enten schnattern nicht.

Friede kehrt ein.

Ruhe kehrt ein.

Alles dank der wunderbaren Coronamaßnahmen unserer guten Regierung.

Schlaf gut, Rosensteinpark!

Bis nächste Woche.