Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Die Wasserknappheit im August hat nichts mit dem Klima zu schaffen, sondern mit moderner Kunst!

Schwan

1 2 3 5

Wie schön ist es mit diesem kahlen Ding. Schwimmen und laufen fällt damit sehr leicht.

Schwanenküken im Rosensteinpark mit Monsterpaddel

Schwanenküken im Rosensteinpark mit Monsterpaddel

Ich werde diesem Ding einen einmaligen Namen geben, damit ich immer weiß, was mich beweglich macht.

Ich werde dieses schwarze Ding den großen Beweger nennen.

Heut’ Morgen hat Erwin mich gebiss’n. Richtich voll in’nen Fuß un’ dann musste ich in’n Krankenhaus un’ da iss der Fuß untersucht word’n. War’ne ziemliche Wunde un’ die iss bandagiert, also mit Pflaster umwickelt word’n.

Erwin Schwan im Rosensteinpark-Nichtraucherteich

Erwin Schwan im Rosensteinpark-Nichtraucherteich

Als ich jetz’ in Rosensteinpark mit mein Gibs zurückgekomm’n bin, da war Erwin so richtich eißefreundlich. Täte im Leid un’ so dass’er aus verseh’n mich gebiss’n hat, hat er gesacht und dann hat’er gesacht, ich darf so als kleine Wiedergutmachung ’ne halbe Stunde für umson’s auf ihn durch’n Rosensteinparkteich rumschippern.

Das war richtich klasse un’ die Fahrt für lau war auch erholsam. Gleich geh’n wir ers’mal ein ballern. Un‘ alles mit meine Musik vom Feinsten:

Titel: Mein Marsch in’nen Sommer

Interpreten: Theo & The Theorumors Reunion

Alle Instrumente: Theo

Weiterlesen

Selbst die hüpfenden Schulschwänzer hüpfen nicht, wenn Ferien sind.

Schwanenküken im Rosensteinpark

Dieses frustrierte Schwanenküken im Rosensteinpark wollte ganz viel Schulschwänzen von den Schulschwänzern lernen.
Doch kein Schulschwänzer kam.
Gemein!

Ist halt eine dummfaule Bande, die einen Kurztrip in den Pfingstferien nach Florida zum Eisschlabbern nutzt.

Anni Freiburgbärin von HuflattichEs gibt ja nicht nur niedliche Enten-, Gänse- und Schwanenküken. Auch andere Tiere haben süßen kleinen Nachwuchs.

Hier habe ich einen kleinen Film von frisch geschlüpften Brückenechsen. Herzallerliebst.

Die Brückenechse oder Tuatara (Sphenodon punctatus) ist die einzige gegenwärtig noch lebende Art der Familie Sphenodontidae.

Im Unterschied zu vielen anderen wechselwarmen Reptilien sind sie selbst bei niedrigen Temperaturen aktiv und trotz der deutlich geringeren Körperwärme in der Lage, aktiv nach Beutetieren wie Gliederfüßern oder auch Vogeleiern zu suchen.

Über die Lebensweise der bedrohten Brückenechsen ist im Gegensatz zu ihrer Morphologie relativ wenig bekannt. Dieser Film klärt ein wenig auf:

Babykannibalen auf dem Weg zur Weltherrschaft: „Das Klima wandelt!“
Weiterlesen

Lecker ist auch: Die Gans geht ins Kraut, bis sie aus der Pfanne schaut und die Gans geht so lang in die Küche, bis sie am Spieß stecken bleibt.

Die Gans: Unscheinbar und ganz schmackhaft

Die Gans: Unscheinbar und ganz schmackhaft

Die Gans ist überaus vielseitig: Die Gans wird erst gegessen, dann schläft man auf ihr. Die Gans wird endlich kahl, wenn man lange genug rupft. Es gilt aber auch: Die Gänse rupft man auf dem Dorfe und die Bauern in der Stadt.

Natürlich besitzen Gänse… Weiterlesen

Wer kennt sie nicht, die drei von der Tankstelle? Einmal vollzapfen, bis der Akku überquillt, doch da ist nichts mehr an Substanz.

Eloganz im Rosensteinpark

Ypsi, Lulu und Pümpel-Gerümpel: Eloganz im Rosensteinpark

Keiner hat sie mehr lieb, keiner hat sie gern, so ein Mist.

Aber immerhin. Bald gehen sie unter, bald gehen sie baden.

Trio – Da da da, ich lieb Dich nicht, Du liebst mich nicht

ACHTUNG! Dieses ist kein boltischer Text!

Anfangs war Erwins Nachwuchs von Papas Eskapaden voll begeistert. Der Regen spülte alle unangenehmen Hinterlassenschaften einfach weg und der Rosensteinpark war sauber. Fast rein.

Wann wird es endlich wieder trocken?

Wann wird es endlich wieder trocken?

Dann aber gab es kein trockenes Plätzchen mehr für das kleine Nickerchen zwischendurch und Erwins Ansehen sank rapide.

Zurzeit wird in einer kleinen Regenpause ein Schlafpäuschen eingelegt.

Dank Erwins Regen ist es aber bald mit der Gemütlichkeit vorbei.

Mist! Hoffentlich findet Erwin endlich den Gegenzauber und die Dürre verschafft trockene Schlafplätze.

Um Ostern verkündete ein Wettermann im Radio in zornigem Ton die Dürre bis in den Herbst hinein. Dies führte dazu, dass sich im Rosensteinpark ganz spontan die Selbsthilfegruppe „Tod der Dürre“ gründete. Einziges Mitglied: Erwin, der Schwan.

Erwin Schwan

Erwin Schwan hat ein richtiges Gespür für die richtigen Worte zur rechten Zeit

„Walle! Walle Manche Strecke, daß, zum Zwecke, Wasser fließe und mit reichem, vollem Schwalle zu dem Bade sich ergieße“, so lautete das Mantra Erwins.

Erwin war erfolgreich.

Erwin ist erfolgreich. Bis heute.

Bis an die Füße im Wasser

„Halt ein, Erwin! Meine Füße werden nass!“

Doch was nun? Die Regenfluten lassen sich nicht mehr stoppen.

„O du Ausgeburt der Hölle! Soll der ganze Rosensteinpark ersaufen? Seh ich über jede Schwelle doch schon Wasserströme laufen. Ein verruchter Regen, der nicht hören will!“, resigniert Erwin.
Weiterlesen

Der Drill ist fürchterlich.

Die Aufgabe ist gestellt

Die Aufgabe ist gestellt: Die Anhöhe einnehmen!

Die Schwaneneltern setzen alles daran, dass die noch so jungen Küken schnellstmöglich überlebensfähig werden.

Rosensteinpark: Der Berg ruft

Holldrio! Der Berg ruft

Das ist keine Kuschelerziehung, wie die degenerierten Menschen sie praktizieren, dass ist Höchstleistung vom ersten Eischalenpick an.

Das Wettkraxeln beginnt

Das Wettkraxeln beginnt

Man lasse nur die Memmen von der Bundeswehr bei ihrem leichten Spaziergang vor dem geistigen Auge zusammenbrechen. Die Presse berichtete vor Jahren darüber entsetzt.

Völlig erschöpft aber glücklich! The winner takes it all

Völlig erschöpft aber glücklich! The winner takes… Weiterlesen

1 2 3 5