Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Selbst so dünkle Gemäuer haben einen Preis. Und wenn es nur der erste ist!

Winter

1 2 3 5

Heute ist nichts Aufregendes angesagt. Ein bisschen den Rücken schubbern, ein wenig die Wölfe anbrüllen und viel futtern, es geht ja auf den Winter zu.

Heute machen wir ganz auf gemütlich

Heute machen wir ganz auf gemütlich

Nachmittags kommt Theo mit „’nem ganz bombastich sensiationell’n Dings“ vorbei. Dann wird es vielleicht ein bisschen Ärger geben. Aber auch das regeln wir gemütlich.

Ich wünsche allen Lesern ein gemütliches Wochenende frei von jedem Coronaterror

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Die Sonne kommt nicht recht in Gang. Die Temperaturen sind im oberen Kellergeschoss.

Rosensteinpark im November

Rosensteinpark im November – So sieht es aus, das Wetter

Wer anderes erwartet hat die Zeichen der Zeit verkannt. Wir gehen schnurstracks auf den Winter zu.

Rosensteinpark im November

Rosensteinpark im November – So erwartet man es! Das Wetter. Immer!

Da ist das normal ouzo usus.

Dieses Eichhörnchen ist anders. Dieses Eichhörnchen hält nichts vom Herbst. Diesem Eichhörnchen sind Sommer und Winter gleich.

Eichhörnchen im Herbst im Rosensteinpark

Dieses Eichhörnchen sammelt keine Wintervorräte, es frisst sofort. Dieses Eichhörnchen hat eine platte Nase.

Alles Einbildung!

Dieses Eichhörnchen hat das deutsche Schulsystem besucht. Dieses Eichhörnchen weiß, das Männchen und Weibchen gleich sind und mögliche Unterschiede nur soziale Einbildungen. Illusionen. Genauso wie der Winter. Oder der Sommer.

Dieses Eichhörnchen ist grenzenlos bescheuert

Das Letzte ist die letzte Waldrebenblüte auf unserem Balkon. Wenn die Waldreben (2 von 3 gepflanzten existieren noch) den Winter überstehen, dann wird es im nächsten Jahr wieder schön bunt auf unserem Balkon.

Waldrebe in Weinrot

Die letzte Waldrebenblüte leuchtet in herrlichem Weinrot. Oder heißt das Rotwein?

Wenn dann wieder erwarten auch noch die dieses Jahr gepflanzte Glyzinie blühen sollte, was sie dieses Jahr nicht tat, dann wird im nächsten Frühling die Freude riesengroß sein.

Der Rosenkranzmonat Oktober nähert sich seinem Ende. Der Herbst geht peu à peu in den Winter über. Es wird kälter, es wird ungemütlicher, es wird November.

Eine Rosensteinparkrose

Eine Rosensteinparkrose

Im Rosensteinpark blühen noch die letzten Rosen. Doch bald ist es auch mit dieser Pracht vorbei. Dann herrscht Kälte. Dann kommt schon bald Weihnachten.

in herbstlichem Ambiente

in herbstlichem Ambiente

Das sind doch schöne Aussichten.

Ich wünsche allen Lesern einen vergnüglichen Start in die Arbeitswoche. 🚳🚱☢🚸😁

Schnurgerade führt der Weg in den Winter.

Alte Heerstraße

Die alte Heerstraße zeugt von längst untergegangenen Kulturen in diesem Land

Langsam, ganz langsam, aber er kommt.

Da gibt es kein Vertun. Keine Ausrede. Keine globale Erwärmung.

Nix da! Der Winter kommt. Bist du gerüstet? Alle Kernkraftwerke abgeschaltet? Kohlekraftwerke auch? Dann mal ein gut’s erfrieren.

Krähen lieben den Herbst und ganz besonders den Winter, weil alles brach und tot sei und die Beute riesig.

Krähe im Rosensteinpark

Verfrorene Krähe im Rosensteinpark

Das mag für die Krähe im Allgemeinen zutreffend sein, für mich nicht! Ich liebe den warmen Frühling, den heißen Sommer. Dann muss ich nicht so jämmerlich auf einer Bank mit zerzaustem Gefieder frieren.

Mir reicht's!

Mir reicht’s! Ich haue ab in den Süden

Wann wird’s endlich wieder Sommer?

Ganz langsam geht der Herbst in den Winter über. Jetzt beginnt die Zeit der Basteleien.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Mir schwant Übles: Kalt wird’s und noch kälter

Ich habe gestern überlegt, was ich basteln könne. In Anbetracht des regnerischen Wetters ist mir natürlich sofort etwas eingefallen.

Ich habe Bilder mit Wolken gebastelt. Und weil gerade die Corona-Pandemie mit ihren Quarantänebeschränkungen grassiert, habe ich mir gedacht: „Anni, Du bist doch nett. Setze in jedes selbstgebastelte Wolkenbild ein Flugzeug hinein. Dann können sich die armen quarantänegeschädigten Menschen freuen und Du hast Dein gutes Werk für heute vollbracht.“

Hier ist also mein gutes Werk für heute, vielleicht auch für Morgen und die ganze nächste Zeit:

Duftweiche Satinwolken in abendlichem Rot

Duftweiche Satinwolken in abendlichem Rot

 

Sahnecremewolken unter blauem Holunderhimmel

Sahnecremewolken unter blauem Holunderhimmel

 

Sonnenglut, exotisch mit einem kleinen Spritzer Fernweh

Sonnenglut, exotisch mit einem kleinen Spritzer Fernweh

 

Eisglätte, Rutschgefahr

Eisglätte, Rutschgefahr

 

Schneematschwolken, hintergrundilluminiert

Schneematschwolken, hintergrundilluminiert

 

Anni in the sky

Wenn ich in Stimmung bin, dann geht’s rund

So!

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Weiterlesen

Dem Herbstanfang sei Dank. Vorbei das schwitzen bei 35°. Doch die jetzt gemessenen 15°, eisig kalt, sind im Winter die Aussicht auf frühlingshafte Temperaturen.

Ein Star

Der Star an sich möchte gerne bleiben. Aber das Klima will es nicht. Sch… niedrigen Temperaturen

Dem Star, wird es zu kalt. Ab Mitte Juni bis Anfang August machen vor allem die Jungvögel der nordöstlichen Populationen einen sogenannten Zwischenzug; die Zugrichtung liegt meist schon in Richtung des Winterquartiers.

Der Zug wird durch die Vollmauser unterbrochen. Anfang… Weiterlesen

1 2 3 5