Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Winter

Noch ist es Februar, aber der Winter nähert sich langsam dem Ende entgegen. Die Natur geht ihren gewohnten Gang.

Erwin und Frau im Rosensteinpark

Erwin und Frau im Rosensteinpark – Vorbalz

Erwin und Frau kommen sich langsam aber sicher wieder näher, aber noch nicht ganz. Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind die Ansätze des Schwanenherzens unübersehbar, aber es sind nur Andeutungen.

In einigen Tagen werde ich vielleicht ein richtig ausgebildetes Schwanenherz präsentieren können, dann, wenn der Frühling weiter fortgeschritten ist. Rom wurde ja… Weiterlesen

Blauer Himmel überspannt den Rosensteinpark. Die Wiese steht in saftigem Grün. Leuchtend gelber Löwenzahn unterstreicht die frohe Frühlingssymphonie, bald schlagen die Bäume aus.

Bald wird es wieder so aussehen.

Bald wird es wieder so aussehen.

Herr Winter, geh hinter
der Frühling kommt bald!
Das Eis ist geschwommen,
die Blümlein sind kommen
und grün wird der Wald.

Warum soll Christian Morgenstern nicht genauso den Frühling herbeigesehnt haben, wie eine Teddybärin?

Also: Herr Winter, geh hinter.

Wildtiere sind strohdoof. Seit Jahren verlassen sie sich auf die noch dämlichere Aussage, dass die Winter wie die Dinos bald wegen der globalen Erwärmung aussterben.

Tiere in Not

Tiere in Not, sie leiden bitteren Hunger

Jedes Jahr im Januar dann das gleiche widerwärtige Spiel. Die „armen Wildtiere“ leiden Hunger und wollen gefüttert werden.

Auch an diesem wunderschönen Mittwochmorgen im kalten Januar 2017 liegt der Rosensteinpark in tiefer winterlicher Ruhe.

Dank Trump werden diese Teiche endlich instandgesetzt

Dank Trump werden diese Teiche endlich instandgesetzt

Wie ist im Vorfeld geunkt worden. Wenn Herr T. in U. an die Macht kommt, dann ist der Rosensteinpark platt, nicht mehr vorhanden. Er wird ausradiert werden.

Nun ist Herr T. seit zwei Jahren dort, wo ihn keiner sehen möchte und der Rosensteinpark liegt immer noch so winterlich unberührt in klarer winterlicher Morgensonne, wie eh. Besser noch: Die Teiche werden endlich, endlich repariert!

An neblig trüben Wintertagen ist ein kleiner Rosengruß gut zu ertragen.

Rose mit Morgentau

Rose mit Morgentau

Auch wenn nur Schnittblumen zur Verfügung stehen; mittels einer handelsüblichen Sprühflasche lassen sich leicht Tautropfen auf der Blüte anbringen, so dass die Illusion eines fröhlichen Sommertages Wirklichkeit werden kann.

Morgendämmerung im Schwarzwald

Morgendämmerung im Schwarzwald

So könnte ein Bilderbuchsonnenaufgang aussehen – im Schwarzwald, nicht in Stuttgart.

Mitten im tiefsten Winter passiert fröhliches. Das Wetter verzichtet ab sofort auf Dauerfrost und Kälte.

Wenn der gelbe Huflattich wieder blüht

Wenn der gelbe Huflattich wieder blüht

Die Temperaturen steigen bis in den zweistelligen Bereich. Im April ist es dann soweit: Huflattichtime! Fest versprochen.

Zur Zeit ist aber noch warmtanzen angesagt.

Titel: Eisbären Hip Hopps!

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

Locus absterbendes Organ der menschlichen Verblödung erklärt, dass der Schnee eine Folge der menschengemachten Erderwärung ist. Und der heiße Sommer ebenso. Hollidio!

Der erste Schnee

Hurra! Hurra! Der Schnee ist da!

Dem kann man beinahe fast nicht mehr widersprechen, es fehlt schlicht die Luft um nach dem spontanen explosiven Heiterkeitsausbruch noch Worte formulieren zu können.

Früher, also vor noch gar nicht mal so langer Zeit, als die hirnzersetzende Klimaidiotie noch nicht so um sich gegriffen hat, wußte es jeder. Na ja, fast jeder:… Weiterlesen

Richtig sensationell ist die weiße Pracht, die sich vor dem Küchenfenster meterhoch auftürmt.

Schneekatastrhophe in Sommerrain

Schneekatastrhophe in Sommerrain

Es ist halt Winter und da schneit’s nun einmal.

Schneedesaster mit blauem Himmel

Schneedesaster mit blauem Himmel. So sieht es ein wenig gefälliger aus.

Liebe Grüße aus dem Schneedesaster

Anni Freiburgbärin von Huflattich

ps Wer schickt mir einen Bernhardiner mit Rumfäßchen vorbei?

Zum Schlafen und Ruhen bauen Eichhörnchen Nester, die Kobel genannt werden. Dabei handelt es sich um hohlkugelförmige Bauten. Sie werden in einer Astgabel oder an der Basis eines Astes platziert.

Eichhörnchen im Winter

Eichhörnchen im Winter

Der Kobel wird aus Zweigen, Nadeln und Blättern errichtet, innen wird er mit Moosen, Blättern und Gras ausgepolstert. Er ist beinahe wasserdicht, durch die dicke Wandstärke bietet er im Winter einen guten Wärmeschutz.

sind manchmal ruhelos

sind manchmal ruhelos

Das Eichhörnchen hält keinen echten Winterschlaf. Allerdings kann es in strengen… Weiterlesen