Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

crucifixus est

Frühling

Das Wetter in der Karwoche verspricht frühlingshaft schön zu werden.

Vogelkirscheblüte vor bewölktem Himmel

Vogelkirscheblüte vor bewölktem Himmel

Die Temperaturen werden tagsüber spielend die 20° Marke knacken.

Das heißt: Heuschnupfen liegt in der Luft.

Miese fiese kleine Blüten

Miese fiese kleine Blüten verpesten die Luft mit Pollen

Viel Gesundheit und wenig Hatschi in der Coronaquarantäne wünscht

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Frederick Delius, mein liebster dekadenter Komponist, hat sich herrlich fließend, ineinander übergehend, den Freuden des Frühlings hingegeben. Herausgekommen ist eine bemerkenswerte Komposition über einen milden Frühling und einen trägen Kuckuck, der schon beim Rufe dahinstirbt.

Kein Kuckuck, sondern ein Rotkehlchen

Kein Kuckuck, sondern ein Rotkehlchen aus dem frühlingsfrischen Rosensteinpark

„On Hearing the First Cuckoo in Spring“ ist eine Tondichtung 1912 von Frederick Delius. Sie wurde zum ersten Mal in Leipzig am 23. Oktober 1913 aufgeführt. Es ist das erste von „Zwei Stücken für kleines Orchester“


Weiterlesen

Ob ich noch einmal ein Bild von einem Eichhörnchen zeigen könne?

sind manchmal ruhelos

Eichhörnchen am Anfang des Frühlings sind manchmal ruhelos.
Warum eigentlich?

„Na klar“, habe ich geantwortet, „warum nicht.“

Ob ich auch noch ein Bild von einem Spatz zeigen könne?

„Puh“, war meine Antwort, „das könne angesichts der politischen, gesellschaftlichen, kirchlichen und gesundheitlichen Situation schwierig werden, aber ich versuche es!“

Ein Spatz

Ein Spatz macht noch keinen Frühling.

Und siehe da, Heureka, es hat geklappt

Endlich ist es soweit: Der Frühling beginnt. Damit sind endlich die Tage wieder länger als die Nächte und die globale Erwärmung schlägt zu. Seit heute, 20. 3. 2020 um 04:49, ist Frühling. Das ist eine gute Nachricht.

Wenn der gelbe Huflattich wieder blüht

Wenn der gelbe Huflattich wieder blüht

Die schlechte Nachricht: Das Wetter hat den Frühlingsbeginn nicht mitbekommen und denkt, es sei Winter. So behaupten es derzeit die Meterologen.

Dabei hätte es noch schlimmer kommen können. Frühlingsanfang im Februar. Wäre nicht ein beherzter Mann… Weiterlesen

Hier, genau an dieser Stelle wird er in Erscheinung treten.

Graugans im Rosensteinpark

Genau diese Stelle ist der geografische Ursprung des Frühlings. Das ist wissenschaftlich erwiesen.

Der Frühling in seiner schönsten Form hat ganz genau hier seinen Ursprung und von hier aus wächst er das ganze Land zu.

Bis alles frühlingsverseucht ist.

Echt!

Ganz stikum, unbemerkt von der Öffentlichkeit, wächst das Grün im Verborgenen.

Es grünt so Grün

Es grünt so Grün …
Mein Gott, jetzt hat sie’s.

Bald aber wird es explodieren.

Dann beginnt die Freudenzeit: Der Frühling!

Karin Huebner, Paul Hubschmid – My fair Lady, Es grünt so grün

Jau, jau, jau: Und was macht das blöde Grün?

Die frühlingshaften letzten Tage haben der Natur einen gewaltigen Wachstumsschub gegeben. Krokusse, Märzbecher und wie das ganze Gedöns heißt, sprießen aus dem Boden, dass man das Wachsen beobachten kann.

Türblüher - Boten des Sommers

Türblüher – zarte Blütenknospen im Vor-Vorfrühling

Meine Freiburgsekretärin hat gerade diese herrliche Aufnahme aus dem Rosensteinpark geschickt. Die Türblüter nützen die Gunst des etwas warmeren Wetters und sprießen was das Zeug hält. In diesem Jahr sogar zum zweiten Mal.

Doch bald ist diese Pracht vorbei. Schlimme Wetterpropheten prophezeien eine Rückkehr des… Weiterlesen