Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Frühling

Ganz stikum, unbemerkt von der Öffentlichkeit, wächst das Grün im Verborgenen.

Es grünt so Grün

Es grünt so Grün …
Mein Gott, jetzt hat sie’s.

Bald aber wird es explodieren.

Dann beginnt die Freudenzeit: Der Frühling!

Karin Huebner, Paul Hubschmid – My fair Lady, Es grünt so grün

Jau, jau, jau: Und was macht das blöde Grün?

Die frühlingshaften letzten Tage haben der Natur einen gewaltigen Wachstumsschub gegeben. Krokusse, Märzbecher und wie das ganze Gedöns heißt, sprießen aus dem Boden, dass man das Wachsen beobachten kann.

Türblüher - Boten des Sommers

Türblüher – zarte Blütenknospen im Vor-Vorfrühling

Meine Freiburgsekretärin hat gerade diese herrliche Aufnahme aus dem Rosensteinpark geschickt. Die Türblüter nützen die Gunst des etwas warmeren Wetters und sprießen was das Zeug hält. In diesem Jahr sogar zum zweiten Mal.

Doch bald ist diese Pracht vorbei. Schlimme Wetterpropheten prophezeien eine Rückkehr des… Weiterlesen

Manch einer freut sich hoffnungsfroh auf den Frühling. Endlich die kalten Tage hinter sich lassen und auf dem Balkon oder im Garten die Sonne genießen.

Medizin gegen lausiges Winterwetter

Rosen im Winter: Medizin gegen lausiges Winterwetter

Frühblüher bringen viel Freude und Farbe in die Wohnung. Ich bin einen Schritt weiter gegangen. Ich habe mir den Sommer ins Haus geholt: Leuchtende Rosen.

Das aktuelle Wetter ist lausig.

Mitten im Winter sind wir auf der Suche nach der ultimativen Sensation und, kaum zu glauben, wir haben sie auf unserem Balkon, ganz tief unter Abdeckplanen gefunden:

Boten des Frühlings

Boten des Frühlings, wie sie schöner nicht sein können

Der Frühling kommt mit aller Macht. Bald ist er für jeden sichtbar. Es dauert nicht mehr lange. Am 20. März ist es soweit.

Zur Zeit katalogisiere ich Bilder aus dem letzten Jahr. Hunderte sind fotografiert worden und müssen nun gestempelt und abgelegt werden.

Frühjahr und Sommer 2019. Der Herbst. Bilder einer längst vergangenen Zeit.

Kapelle bei Maria Lindenberg

Kapelle bei Maria Lindenberg

Bilder, die die Zukunft zeigen. So fern der Frühling 2019 auch ist, so nah ist der Frühling 2020.

Bald schon wird es in Maria Lindenberg wieder so aussehen:

Das schürt die Hoffnung. Endlich weg von der Fensterbank mit Blick auf trüb grauen Himmel, raus in den Frühling.

Blauer Himmel überspannt den Rosensteinpark. Die Wiese steht in saftigem Grün. Leuchtend gelber Löwenzahn unterstreicht die frohe Frühlingssymphonie, bald schlagen die Bäume aus.

Bald wird es wieder so aussehen.

Bald wird es wieder so aussehen.

Herr Winter, geh hinter
der Frühling kommt bald!
Das Eis ist geschwommen,
die Blümlein sind kommen
und grün wird der Wald.

Warum soll Christian Morgenstern nicht genauso den Frühling herbeigesehnt haben, wie eine Teddybärin?

Also: Herr Winter, geh hinter.

Wie jedes Jahr, so begann auch 2019 schon bald mit dem Frühling. Die Tiere waren außer Rand und Band, drehten Purzelbäume und Kapriolen. Sie schlugen nicht nur Rad und die Zeit tot, nein, sie hatten auch anderes im Sinn.

Nilgans und Teichhuhn

Nilgans und Teichhuhn haben sehr schnell ihren Hahnenkampf eingestellt. Der klügere hat gewonnen, glaube ich.

Bald schon war es soweit und die ersten wuschelig fluschigen Piepsebällchen bevölkerten den Boden des Rosensteinparks, denn fliegen konnten die niedlichen kleinen Dinger noch nicht.

Schwanenmonster im Rosensteinpark

Süß, niedlich und wuschelig. Erwin jun. hat sechs Fußgänger und 15 Fahrradfaher zu Fall gebracht.
Das ist ein neuer Rekord!

Dafür brachten sie aber durch ihre winzig kleinen glitschigen Häufi-Hinterlassenschaften so machen Fußgänger und Radler zu Fall.
Weiterlesen

Frederick Delius, mein liebster dekadenter Komponist, hat sich herrlich fließend, ineinander übergehend, den Freuden des Frühlings hingegeben. Herausgekommen ist eine bemerkenswerte Komposition über einen milden Frühling und einen trägen Kuckuck, der schon beim Rufe dahinstirbt.

Kein Kuckuck, sondern ein Rotkehlchen

Kein Kuckuck, sondern ein Rotkehlchen aus dem frühlingsfrischen Rosensteinpark

„On Hearing the First Cuckoo in Spring“ ist eine Tondichtung 1912 von Frederick Delius. Sie wurde zum ersten Mal in Leipzig am 23. Oktober 1913 aufgeführt. Es ist das erste von „Zwei Stücken für kleines Orchester“