Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Das Jahr beginnt eisig!

Sonne

1 2 3 6

Das Wetter war heute klasse. Einfach herrlich. Um 9:00 schien es hell zu werden und so war es dann auch. Grau diffuses Sonnenlicht erhellte den Balkon und lud zum zweiten Frühstück ein.

Teilen

Mit anderen zu teilen ist das schönste wo gibt 🙂

Ein lecker Spaghettieis sollte es schon sein. Eigentlich für mich allein, aber als dann Julchen ziemlich hungrig dazu kam und ihren Teil einforderte, da war ich nicht so und habe geteilt.

Ich habe nicht nur ein altes Spaghettieisbild gefunden, nein, ich habe auch ein kleines Tondokument über Julchen wiederentdeckt.

The killer sheep comes fall time – in the gloom

Titel: Schafsweiß

Album: Ein ruhiger Tag

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

Weiterlesen

Sieh‘ dir dieses Bild an. Die Sonne strahlt in gleißendem Licht. Der Himmel ist blau, die Bäume kahl.

Regen über Sommerrain

Das Klima spielt verrückt

Trotzdem.

Es strömt aus allen Kübeln. Das Wetter Klima spielt verrückt. Ist Corona infiziert.

Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt das Klima mit dem Hackebeilchen und tritt den Weltuntergang los.

Jau.

Ein wenig Sonne, eine kleine eisfreie Fläche, schon ist das schönste Badevergnügen angesagt.

Ein klasse Badevergnügen

Ein klasse Badevergnügen im Winter

Niemand wird begrapscht, angebaggert oder sonst belästigt. Raum ist im kleinsten Entenpfuhl.

Die Pärchen schwimmen gemütlich zusammen und die Junggesellen schauen – vielleicht ein wenig neidisch – vom Rand aus zu.

Man respektiert sich und weiß wie man sich zu benehmen hat. Gegen Fremde hat man nichts, solange sie nicht aufdringlich werden.

Sogar das Deutschland-vor-Huhn (verschämt am Stein) wird geduldet.

Gemeinsam sonnt es sich besser. Es ist so schön, die letzten herbstlichen Sonnentage zu genießen.

Enten

Braune Ente in der Sonne regt den Appetit an

Zusammen mit dem Liebsten an den Gestaden des Neckars im grünen Gras zu liegen und Nichtstun.

So ist das Leben wunderbar und die Gefahr fern.

Wer hat lecker gesagt?

Genieße den Tag und mit dem Tag die warme Sonne.

Frosch

Kleiner Frosch, was nun? Glück gehabt, das ich nicht auf dich draufgetreten habebin.

Bald schon wird alles kälter, trüber, lebloser. Tot.

Wie überwintert eigentlich ein Frosch, so wechselwarm wie er ist. Keine Ahnung. Mein Biostudium ist fast 50 Jahre her und Frösche haben mich schon damals nicht sonderlich interessiert. Zu grün, zu kalt.

Ganz blau ist diese Gans ganz bestimmt nicht. Lässiges paddeln in trüber Tinte trübt nicht die Idylle.

Graugans im Blau

Hoffungsfröhliche Graugans jenseits jeder Idyll

Gans blau, Aal grün, Forelle blau. Für’s Essen ist gesorgt.

Der Sommer ist da. Die Sonne ist da. Ich bin dann mal weg.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Gestern war ein wunderbarer, ruhiger und verregneter Tag im Rosensteinpark (im Rest von Stuttgart natürlich auch, aber das interessiert sowieso niemand).

Graugänse und Enten im Rosensteinpark

Hochpanifizierte Graugänse und Enten im Rosensteinpark

Plötzlich, ganz unvermutet entstand erst ein kollektives Raunen, dann Rascheln und, hast du nicht gesehen, waren alle wie elektrisiert.

Was war passiert?

Ich weiß es nicht, ich vermute aber, die unvermutet sichtbare Sonne verursachte Panik bei den Eingeborenen. Klimapanik.

1 2 3 6