Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Leben auf dem Drahtseil

Sonne

1 2 3 5

Gestern Abend habe ich den Artikel für heute Morgen geschrieben. Gestern war ein mieser fieser nebliger Wintertag.

Winteridylle ohne Schnee

Fast perfekt: Winteridylle ohne Schnee.
Eigentlich Winteridyll, aber in der Standardsprache wird das Idyll jedoch mehr und mehr von die Idylle verdrängt.
So der Duden

Heute ist alles ganz anders. Die Sonne scheint, es ist kalt aber schön.

Aus diesem Grund habe ich ein neues Foto zur Verfügung gestellt, das diesem Umstand des nächtlichen Wetterumschwungs Rechnung trägt.

Ich hoffe, das Wetter macht in… Weiterlesen

In den letzten Tagen vor dem Weihnachtsfest zeigt die Sonne sich von ihrer schönsten Seite.

Rosensteinpark

Der Rosensteinpark im Licht der aufgehenden Sonne

Sonnenaufgang im Rosensteinpark mit echten Sonnenstrahlen am rechten Rand.

Ich wünsche einen schönen letzten Samstag vor Weihnachten.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

So trübe die Aussichten auch sind,

Immer wieder geht die Sonne auf

Auch für trübes Brackwasser gilt Udo Jürgens:
Immer wieder geht die Sonne auf

warte nur ein Weilchen, dann kommt SIE mit dem Hackebeilchen und schlägt dich zu Mus.

Schönes Wochenende

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Merke: Anstelle künstlicher Intelligenz lieber künstlicher Himmel.

Die Sonne kommt nicht recht in Gang. Die Temperaturen sind im oberen Kellergeschoss.

Rosensteinpark im November

Rosensteinpark im November – So sieht es aus, das Wetter

Wer anderes erwartet hat die Zeichen der Zeit verkannt. Wir gehen schnurstracks auf den Winter zu.

Rosensteinpark im November

Rosensteinpark im November – So erwartet man es! Das Wetter. Immer!

Da ist das normal ouzo usus.

Ein Bilderbuchbild von einem Novembermorgen. Schöner kann es nicht sein. Halt, es fehlt über dem Rosensteinparkteich schwebender Nebel. Der gehört zu einem morgendlichen Idyll. Teiche im Morgenlicht ohne Nebel gehen nicht. Das sind Ladenhüter.

Rosensteinpark

Ein Novembermorgen ohne Nebel über dem Teich

Ich könnte jetzt ein wenig mit Luminar nachhelfen. Ach nein, dass mache ich nicht. Mache ich nie. So ist das Bild ein Novembermorgenbild mit Sonne und Teich ohne Nebel.

Ein Bild zweiter Wahl. Aber nur für diejenigen, die auf Frühnebel wert legen.

So ein lecker Wald mit Bäumen darin und Sonne oben drüber ist das Schönste, was man sich vorstellen kann. Sagt man.

Wald

Guck mal, die Sonne scheint durch Bäume durch

Ich bin vor Jahren auf so saudumme Sprüche hereingefallen, wie das Bild beweist. Mir gefällt es überhaupt nicht, trotz der Sonnenstrahlen, die noch natürlich und nicht mit Luminar gebastelt sind.

Man lernt aus seinen Fehlern.

Ich auch.

Ich wünsche einen wunderbaren Tag.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Heute zeigte sich der Herbst von seiner schönen Seite.

Herbst im Rosensteinpark

Herbst im Rosensteinpark – Das Grün ist fast verschwunden

Die Sonne ließ die Bäume gülden glühen. (Auf diesen Satz bin ich ganz stolz)

Herbst im Rosensteinpark

Herbst im Rosensteinpark – Ganz langsam setzt sich das Rot durch

Es war eine wahre Wonne durch den Park zu schlendern

Herbst im Rosensteinpark

Herbst im Rosensteinpark. Die Tafel ist reich gedeckt. Mahlzeit!

und Erwin und die anderen Tiere links liegen zu lassen.

Ich wünsche allen Lesern einen schönen Mittwochabend

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Keine Frage, es ist kalt und ungemütlich. Wenn die Sonne scheint, dann kann es schön warm sein und die güldenen Farben erfreuen das Gemüt.

Herbstidyll

Ein wahnsinnig schönes Herbstbild

Wenn man denn ein Gemüt hat. Laut Duden gibt es drei verschiedene Arten des Gemüts.

1. Gesamtheit der psychischen und geistigen Kräfte eines Menschen
2. geistig-seelisches Empfindungsvermögen; Empfänglichkeit für Gefühle erregende Eindrücke
3. Mensch (in Bezug auf seine geistig-seelischen Regungen)

Schreibt der Duden.

Noch ein Herbstidyll

Wahnsinn! Einfach nur Wahnsinn! Diese Farben und alles, jau, Wahnsinn.

Schön dass wir mal drüber geredet haben.

Gestern Mittag, unvermutet, ja völlig unerwartet, schien für einige Sekunden im Rosensteinpark die Sonne.

Enten im Rosensteinpark

Die fixe Fünf Sekunden Sonnenbräune

Dieser Umstand führte dazu, das in nullkommanichts sämtliche Sonnenplätze an der Uferpromenade besetzt waren. Hier ein besonders chic gestyltes Sonnenplatzbesetzerpärchen.

Enten im Rosensteinpark

Schildpatt zum Schutz der Augen

Man beachte. Zum Schutz der Augen vor der harten Sonnenstrahlung trägt die Dame Augendeckel in Gefiederfarbe, der feine Herr elegante Kiemendeckel in monoton weiß.

1 2 3 5