Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Die Wasserknappheit im August hat nichts mit dem Klima zu schaffen, sondern mit moderner Kunst!

Sonne

Langsam neigt sich die Sonne dem Horizont entgegen, die Schatten werden länger, die Temperaturen mäßiger.

Abends die letzten Lausearbeiten

Auch abends lausige Arbeiten

Der Löwe hat sich in der Savanne verkrümelt und die letzten Affen lausen sich … immer noch.

Dschungelidylle vom Feinsten.

Hier eine ausgezeichnete Version des Löwen der heute Nacht schläft. Ein erstklassiger Knabenchor.

The lion sleeps tonight – George David Weiss

Die Temperaturen sind angenehm. Die Sonne scheint und Badelaune ist angesagt. Ein paar hundert Gramm muss ich noch zulegen, dann das Jugendgefieder ablegen und dann ist Winter.

Wer hat mein Handtuch, verdorri?

Das Entlein stand im Weiher und dachte bei sich leis‘: „Mein Handtuch ist weg, Mist! So’n …“

Der soll hart sein. Aber das stört mich gar nicht. Ich gehe jetzt erstmal futtern. Ähh … Wo ist mein Handtuch?

Hat jemand mein Handtuch gesehen?

Als Erwin heute früh erwachte, traute er seinen Augen kaum. Alles war anders.

Der Rosensteinpark sieht heute ganz anders aus

Der Rosensteinpark sieht heute ganz anders aus

Die Störche flogen tief, die Enten schwammen still, der Kran war schon, du weißt für wen, in Stellung gebracht, die Gichtkranken führten ihre Latten spazieren … und die Sonne schien.

Denn die Sonne scheint

Denn die Sonne scheint

Ich wünsche allen einen sonnigen Samstag

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Gerade die heutige aufgeweckte Jugend kommt sich verraten und verkauft vor.

Amseljunges

Amseljunges, vom Klima enttäuscht

Was soll das? Fragt sie unentwegt, dieser ständige Wechsel macht sie wütend und fragt voller Verdruss: „Warum kann die Sonne nicht einmal zwei Minuten hintereinander scheinen? Warum funkt immer so ein sch… Regen dazwischen?“

Unsere Jugend: Ein stummer Schrei der Empörung!

Die Sonne bringt es an den Tag. Inmitten unreifer grüner Früchtchen sticht sie hervor:

Die erste rote Kirsche

Die Sonne bringt es an den Tag:
Die erste rote Kirsche

Die erste rote Kirsche in diesem Jahr.

Aufnahme: ISO 640, 210 mm, f/6.3, 1/400 Sek

Da die Aufnahme nicht ganz optimal ist, wollte ich sie später wiederholen. Das ging nicht, denn die Mistspatzen hatten die erste rote schon verputzt.

Ich wünsche allen einen schönen, sonnigen Tag.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Evang.: Jesus geht durch verschlossene Türen

und spricht: „Der Friede sei mit Euch!“
Und hast du deinen Frieden denn gegeben
An Alle, die dich sehnen um dein Heil,
So will ich meine Stimme auch erheben:
Hier bin ich, Vater, gib mir auch mein Teil!
Warum sollt‘ ich, ein ausgeschloß‘nes Kind,
Allein verschmachtend um mein Erbe weinen?
Warum nicht sollte deine Sonne scheinen,
Wo doch im Boden gute Keime sind?

Jesus geht durch verschlossene Türen

Oft mein‘ ich zwar, zum Beten sei genommen
Mir alles Recht,… Weiterlesen

Weinet, weinet, meine Augen,
Rinnt nur lieber gar zu Tränen;
Ach, der Tag will euch nicht taugen,
Und die Sonne will euch höhnen!
Seine Augen sind geschlossen,
Seiner Augen süßes Scheinen;
Weinet, weinet unverdrossen,
Könnt doch nie genugsam weinen!

Kreuzestod

Als die Sonne das vernommen,
Hat sie eine Trauerhülle
Um ihr klares Aug‘ genommen,
Ihre Thränen fallen stille.
Und ich will noch Freude saugen
Aus der Welt, der hellen, schönen?
Weinet, weinet, meine Augen,
Rinnt nur lieber gar zu Tränen!

Still,… Weiterlesen