Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Das Jahr beginnt eisig!

Gott

1 2 3 5

Allen Lesern und Leserinnen wünschen ich und meine Freunde, sowie meine Sekretärinnen, ein gutes, frohes und gesegnetes Neues Jahr.

Neujahr 2022

Wir wünschen allen Lesern ein gesegnetes 2022

Möge das Jahr 2022 wunderschön werden und ein Stück näher zu Gott hin führen.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Bingobongo, Jenny, Schwarzwaldi, Hörnli, Julchen und der Dings … na …

Theo

Und hier ist sie! Die Feuerwerkssensation! Live aus dem nun freien London

Wir entschuldigen nichts! Auch nicht die Wiederholung der sehr alten Feuerwerksshow!

Und wir freuen uns, dass auch in Stuttgart trotz Verbots fröhlich geknallt wird.

Wir, also ich und meine Redaktion, wünschen allen Leserinnen und Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Gesegnete Weihnachten

Gesegnete Weihnachten

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Das Festgeläute des Eichstätter Doms ruft die Gläubigen zur Mitfeier des Hochfestes der Geburt des Herrn. Weihnachtliche Bilder aus der Eichstätter Kathedrale sollen den Zuschauer auf die Feier der Menschwerdung Gottes und des Weihnachtsfestkreises einstimmen.

Die Überschrift soll nicht suggerieren, dass ich nachtragend bin. Bin ich nicht!

2. Advent

Gottes Segen zum 2. Advent

Gestern habe ich mit viel Mühen einen kleinen zweiten Adventsgruß erbaut. Leider habe ich ihn nicht zeitgleich zum zweiten Advent veröffentlicht.

Also erfolgt heute, im Nachtrag, mein Gruß zum zweiten Advent.

natürlich nicht an Gott.

Atheisten glauben an die Gravitation.
Atheisten glauben an den Urknall.
Atheisten glauben an den Zufall.
Atheisten glauben an die Notwendigkeit.
Atheisten glauben an die Mathematik.
Atheisten glauben an die Evolution.
Und natürlich an das liebe Klima und die Drumwelt drumherum.
Entschuldigung: Die Umwelt drumherum.

Der Baum

Tot oder nicht tot – Dröge Öde trostlos, jau

Das glaubst Du nicht?

Das musst Du auch nicht glauben. Einfach die einschlägigen Bücher lesen.

Wenn die Evolution plötzlich lebendig wird und Wunder vollbringt, die Gravitation von Urbeginn vorhanden ist und alles aus sich hervorbringt, dann ist die Natur selbst zur Gottheit emporgehoben.

Nur … die Naturgötzen sind ein alter Hut.

In dem Sinne, bis demnächst

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Weiterlesen

Wenn Gott gewollt hätte, dass Affen fliegen können, dann hätte er ihnen Flügel verliehen.

Guter Flug!

Tschau, Blödissimo

Manchmal kann man allerdings ein wenig nachhelfen.

Ich wünsche allen, besonders aber einem Affen einen guten Flug.

Liebe Grüße vom Flugplatz im Rosensteinpark

Anni Freiburgbärin von Huflattich

So ists in alter Zeit gewesen,
So ist es, fürcht‘ ich, auch noch heut.
Wer nicht besonders auserlesen,
Dem macht die Tugend Schwierigkeit.

Spatz träumt

In alter Zeit ist alles dünner gewesen

Aufsteigend mußt du dich bemühen,
Doch ohne Mühe sinkest du.
Der liebe Gott muß immer ziehen,
Dem Teufel fällts von selber zu.

Wilhelm Busch

Bist du Gottes Gans, dann hilf dir selbst.

Graugans

Die DIY frischer Windmachmaschine

Weg mit dem Mief aus dem Hosenanzug. Frischer Wind soll übers Land stürmen!

Graugans

Realisten bleiben skeptisch: „Das funktioniert nie!“

Und wenn kein Sturm bläst? Nun, dann hilf dir selbst.

Kein schöner Land in dieser Zeit,
als hier das unsre weit und breit,
wo wir uns finden
wohl unter Linden
zur Abendzeit, Abendzeit.

Abendstimmung

Abendstimmung ohne grünen Auskotz

Da haben wir so manche Stund‘
gesessen wohl in froher Rund‘
und taten singen;
die Lieder klingen
im Eichengrund.

Daß wir uns hier in diesem Tal
noch treffen so viel hundertmal,
Gott mag es schenken,
Gott mag es lenken,
er hat die Gnad‘.

Nun, Brüder, eine gute Nacht,
der Herr im hohen Himmel wacht!
In seiner Güten
uns zu behüten
ist er bedacht.

Weiterlesen

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Langsam werden die Tage wieder kürzer, die Abende kommen früher.

Am Weiher

Abendspaziergang der Familie Nilgans am Weiher

Da lohnt es sich noch einmal einen kleinen Verdauungsspaziergang an den Teich zu unternehmen. Vorbei geht es an Wasserdost und Goldrute hin zu unbekannten Gefilden.

Den Kleinen wird’s gefallen, neu ist alles in dieser wunderbaren Gott geschaffenen Welt.

Wer begreift, dass er der Geliebte Gottes ist, der braucht nicht mehr durch die Gegend zu laufen und um Anerkennung zu betteln.

Henri J. M. Nouwen

Henri J. M. Nouwen ist 1932 geboren und 1996 gestorben. Er war ein niederländischer römisch-katholischer Priester, Psychologe und geistlicher Schriftsteller.

Christus unsere Hoffnung

Christus unsere Hoffnung

Wenn man wirklich davon überzeugt ist, die oder der Geliebte Gottes zu sein, ist es der Schlüssel zu unzerstörbarem Glück und gelassener Souveränität. Nur wie schwer ist es das zu glauben, wenn man schuldig geworden ist, es zu Spannungen im eigenen… Weiterlesen

1 2 3 5