Jesus wird vom Kreuze abgenommen

Wenn du meinen Leib gesehen hättest in den Armen, auf den Knien meiner Mutter! Er hatte alle Schönheit verloren.

Pieta Maria Vesperbild
Pieta Maria Vesperbild

Für eure Sünden war er zu Tode verwundet worden, auf der Erde geschleift, seine Glieder verrenkt, sein Blick erloschen. Das war nicht mehr mein Antlitz. Meine Mutter betet ihn an, küßt alle Wunden, läßt ihre Tränen auf mein Antlitz fallen und auf meine Glieder.

Sie hatte nur wenig Zeit, doch mit welcher Liebe und Ehrfurcht hat sie jede Wunde geschlossen! Ruhe auch du in den Händen meiner Mutter! Mit Maria bete mich an, küsse meine Wunden, laß deine Tränen auf mein Antlitz fallen und sage meiner Mutter auch ein Wort des Trostes! Sie ist ja deine Mutter.

O Maria, dein Herz sei mein Altar, ich das Opfer, das du dem Heiligen Geist darbietest, damit er mit dem Liebesschwert seine Durchbohrung vollziehe und ich Jesus zur strahlenden Mitte meines Lebens mache! Sein ständiges „Sitio“ soll mich dazu anspornen, ihn auch für die anderen zu lieben.

Aus:
Der Kreuzweg des Hl. Pfarrer von Ars

Maria Vesperbild, Kar- und Ostergottesdienste am Computer

Auch Maria Vesperbild ist über die Heiligen Tage im Internet mit Gottesdiensten präsent:

Hochaltar Maria Vesperbild
Hochaltar Maria Vesperbild

Viele Menschen sind mit Maria Vesperbild eng verbunden. Sie sind sehr traurig, dass sie nicht die schönen und ergreifenden Gottesdienste der Kar- und Ostertage mitfeiern können.

Doch die moderne Technik bietet einen gewissen Ersatz.

Man kann am Computer oder Smartphone via Internet die Gottesdienste mitfeiern. Letzten Sonntag waren es schon über 100 Personen.

Die Bildqualität wurde nun noch deutlich verbessert. Durch neue Kameras soll das in den nächsten Wochen nochmals optimiert werden.

Die Hauptsache ist, dass die Tonqualität stimmt.

Die Osterkörbchen werden von Maria Vesperbild aus für alle geweiht, die daheim diese Gottesdienste mitfeiern und diese Sachen gesegnet haben wollen.

Wer will, kann auch noch selber zusätzlich den Segen mit dem Weihwasser über diese Sachen geben.

Alle können auf der Homepage von Maria Vesperbild  oder über unseren Youtube-Kanal zu folgenden Zeiten unsere Gottesdienste mitfeiern:

Gründonnerstag 19.15 Uhr,

Karfreitag 15 Uhr,

Osternacht am Karsamstag abends 20.45 Uhr,

Pilgeramt an Ostersonntag und Ostermontag und an allen weiteren Sonn- und Feiertagen 10.15 Uhr.

Gesegnete Ostertage – der Herr ist auferstanden – auch wir werden auferstehen

Frohe Ostern

Wallfahrtsdirektion

Maria Vesperbild

Höllenfeuer

Höllenfeuer, ein ewig brennendes dunkles Feuer von Gott geschaffen und von unserem verschieden. Die, die überhaupt noch von der Hölle reden, machen ums Feuer einen großen Bogen.

Maria Vesperbild im Sommer 2018

„Die Lehre von der Realität des Höllenfeuers ist ein Traktat über die Leib-Seele-Beziehung“, so Prälat Wilhelm Imkamp auf der Fachtagung über „Himmel und Hölle“, die am Samstag den 14. Oktober in den Räumen der Hochschule Heilgenkreuz bei Wien statt.

Das Traktat über die Letzten Dinge sei zur Unverbindlichkeit verkommen. Dabei sei Feuer eine Ursymbolik im anthropologischen Gedächtnis der Menschheit. Und allgemeine Erfahrung: „Wer seinen Finger in ein Feuer halt, bekommt schon einen winzigen Ausblick auf die Hölle.“ Seit 1955 sei das Höllenfeuer aus Theologie und Verkündigung verschwunden.

Gott sei Dank hat der Prälat das Höllenfeuer wieder aus der Versenkung geholt.

Prälat Wilhelm Imkamp: Wie heiß ist die Hölle?

„Höllenfeuer“ weiterlesen