Anni Freiburgbärin von Huflattich

Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Marienaltar St. Albert, Stuttgart

Jetzt aber ruhich, sagte der Lurich.

Frosch aus'm Schwarzwald

Der Frosch ist ruhich

Moment, das ist doch nur ein Frosch, halt die Gosch.

Ach! Das ist doch eine Kröte, ich Flöte.

Aber die Steine sind schön bunt. Also die im Bild, meine ich.

Sicher ist sicher: Die Pause geht weiter.

Achtung Schulschwänzer!

Sonne über dem Rosensteinpark

Sonne über dem Rosensteinpark (in der linken oberen Ecke versteckt)

Die Wolkendecke ist gerade aufgerissen, die Sonne scheint wieder. Freitag kann wieder prima im Sonnenschein gehüpft werden.

Der Klimawandel ist da!

Lang lebe der Klimawandel! Heil!

„Wir beginnen unsere heutige Übung mit leichtem Stretching. Achte auf dein Standbein, es muss sicher stehen. Denke daran, dein Spielbein wird im Verteidigungsfall deine Waffe. Pass also gut auf, dass du es gut und kraftvoll in jede Richtung bewegen kannst.“

Nachwuchstraining im Rosensteinpark

Nachwuchstraining im Rosensteinpark

„Nun Brust raus, ja, richtig kräftig nach vorne strecken … gut so! Und nun die Flügel nach oben. Ja so ist gut … und höher … noch höher! Klasse Sportsfreund! Und jetzt mit den Flügel kraftvoll hoch… Weiterlesen

Anfangs war Erwins Nachwuchs von Papas Eskapaden voll begeistert. Der Regen spülte alle unangenehmen Hinterlassenschaften einfach weg und der Rosensteinpark war sauber. Fast rein.

Wann wird es endlich wieder trocken?

Wann wird es endlich wieder trocken?

Dann aber gab es kein trockenes Plätzchen mehr für das kleine Nickerchen zwischendurch und Erwins Ansehen sank rapide.

Zurzeit wird in einer kleinen Regenpause ein Schlafpäuschen eingelegt.

Dank Erwins Regen ist es aber bald mit der Gemütlichkeit vorbei.

Mist! Hoffentlich findet Erwin endlich den Gegenzauber und die Dürre verschafft trockene Schlafplätze.

Um Ostern verkündete ein Wettermann im Radio in zornigem Ton die Dürre bis in den Herbst hinein. Dies führte dazu, dass sich im Rosensteinpark ganz spontan die Selbsthilfegruppe „Tod der Dürre“ gründete. Einziges Mitglied: Erwin, der Schwan.

Erwin Schwan

Erwin Schwan hat ein richtiges Gespür für die richtigen Worte zur rechten Zeit

„Walle! Walle Manche Strecke, daß, zum Zwecke, Wasser fließe und mit reichem, vollem Schwalle zu dem Bade sich ergieße“, so lautete das Mantra Erwins.

Erwin war erfolgreich.

Erwin ist erfolgreich. Bis heute.

Bis an die Füße im Wasser

„Halt ein, Erwin! Meine Füße werden nass!“

Doch was nun? Die Regenfluten lassen sich nicht mehr stoppen.

„O du Ausgeburt der Hölle! Soll der ganze Rosensteinpark ersaufen? Seh ich über jede Schwelle doch schon Wasserströme laufen. Ein verruchter Regen, der nicht hören will!“, resigniert Erwin.
Weiterlesen

Der Drill ist fürchterlich.

Die Aufgabe ist gestellt

Die Aufgabe ist gestellt: Die Anhöhe einnehmen!

Die Schwaneneltern setzen alles daran, dass die noch so jungen Küken schnellstmöglich überlebensfähig werden.

Rosensteinpark: Der Berg ruft

Holldrio! Der Berg ruft

Das ist keine Kuschelerziehung, wie die degenerierten Menschen sie praktizieren, dass ist Höchstleistung vom ersten Eischalenpick an.

Das Wettkraxeln beginnt

Das Wettkraxeln beginnt

Man lasse nur die Memmen von der Bundeswehr bei ihrem leichten Spaziergang vor dem geistigen Auge zusammenbrechen. Die Presse berichtete vor Jahren darüber entsetzt.

Völlig erschöpft aber glücklich! The winner takes it all

Völlig erschöpft aber glücklich! The winner takes… Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichDa steht seit Jahrzehnten ein 21-stöckiges Haus in der Gegend herum, dann gibt es eine Explosion und futsch ist das Gebäude.

In Sekundenschnelle.

Woran erinnert mich das nur?

Jepp! Der Untergang der ösi-Regierung.

Alles geplant.

Nichts dem Zufall überlassen. Passt schon.

Martin Tower in Bethlehem is razed to the ground

Der Montagmorgen im Schwarzwald beginnt heiter und sonnig. Eine duftige Kollektion wunderbarer Farben ruft zu neuen Taten.

Morgendämmerung im Schwarzwald

Morgendämmerung im Schwarzwald

Aber nur auf diesem Bild von September 2011. Gerade habe ich zur Erbauung und zum schönen Montagmorgentagesbeginn eine Webcam mit aktuellem Bild aufgerufen. Ich wurde bitter enttäuscht. Dicker Nebel liegt über dem schwarzen Wald.

Von unten, aus dem Tal gesehen, hüllt sich der Schwarzwald in Wolken.

„Ich gehe zu Dem, der mich gesandt hat.“

Nicht eine Gnadenflamme hehr
Vor deinem Volke soll ich gehn;
Nein, ein versteinert Leben schwer
Wie Sodoms Säule muß ich stehn
Und um mich her
Die Irren träumend schwanken sehn.

Morgenrot

Und ob auch Öde mich umgibt,
Ob mich erstickt der Nebel fast,
Mir Wirbelsand die Augen trübt,
Doch weiß ich, daß mein Sinn dich faßt,
Daß er dich liebt,
Und daß du mich gesendet hast.

Den Lebenshauch halt ich von dir,
Unsterblich… Weiterlesen

1 2 3 69