Nur Mut!

Heut‘ zur Abwechslung mal wieder ‚was musikalisches.

Mit Schlachzeuch
Bisher arbeit‘ ich nur mit Schlachzeuch und Gesang.
Das wird sich aber bald ändern.

Die heutige Musik zum Donnerstag ist einem lieben und netten Menschen gewidmet, der seit Jahren versucht die richtigen Tasten zur rechten Zeit zu drücken.

MIR!

Nur Mut! Ich bin leidensfähig und vielleicht kann ich schon bald, in 10 oder 12 Jahren oder so, Elise heraufklimpern.

Johannes Heesters – Man müsste Klavier spielen können für mich zur Erbauung!

Hurra, Hurra, Hurra!

Endlich ziehen wir wieder in den Krieg. Erstmal natürlich nur unsere Panzer. Aber die werden es schon richten.

Rosensteinpark
Vom Rosensteinpark aus gesehen:
Die Dunkelheit hält das Land im Griff

Wieder einmal zeigen die Sozialisten wo der Hammer des Kriegsgottes hängt.

Früher besorgten es die Nationalen Sozialisten, heute die grünen und roten Sozen mit ihren Verbündeten in den sogenannten christlichen und freiheitlichen Parteien.

Kriegshetzer aller Parteien vereinigt euch! TÖRÖÖÖ!

Einmal ist Schluss

So schön sie auch war, aber einmal ist sie leider zu Ende: Die Christbaumzeit.

Letzte Eindrücke
Letzte Eindrücke …

Kein Tannenbaum war so schön, wie der Christbaum, der diese Weihnachten unser Zimmer schmückte und es ist eine durch und durch traurige Angelegenheit, den Baum zu „entschmücken“. Gewöhnliche Normalität kehrt wieder ein.

vom Christbaum
… vom Christbaum

Aber keine Panik! Weihnachten kommt wieder und zwar noch dieses Jahr.

Käpt’n Erdbeer

Ich hab‘ gestern ’ne Verabredung mit’n Käpt’n Erdbeer auf’n Vanilleeis gehabt. Vorher hab’ich noch mit’n Kumpels richtich klasse Kotletts verputzt un‘ wie das so iss ein Bierken nach’n ander’n eingeschüttet. So’was tut nu‘ ma‘ zum richtich klasse Mittachessen gehör’n.

Käpt'n Erdbeere
Käpt’n Erdbeere (rechts) un‘ sein bekloppter Steuermann Steuerfrau (links)

War so richtich ’n gemütliches Spachteln, als ich dachte nu‘ iss Käpt’n Erdbeer dran. Ich nich‘ faul, lang nach’e Schale mit ihn drin’ne un‘ was iss? Da fängt der Spinner von’nem Käpt’n … Weiterlesen “Käpt’n Erdbeer”

Spieglein, Spieglein an der Wand

„Spieglein, Spieglein an der Wand,
wer ist der schönste Schwan im Land?“

Schwan und Spieglein im Rosensteinpark
Schwan und Spieglein im Rosensteinpark

„Frau Königin, ihr seid die Schönste hier,
aber …“

„Spiegel hast du nicht alle Tassen im Schrank? Ich trete dich gleich in 1000 Scherben, wenn du mich noch einmal als Königin anquatscht!“

„Ist schon gut, Erwin, ich wollte nur werkgetreu arbeiten, war nur eine Hinleitung zu ‚aber hinter den sieben Zwergen, bei den sieben Bergen, da wartet Theo mit Freibier.“

„Freibier? Ehrlich? Ich … Weiterlesen “Spieglein, Spieglein an der Wand”

An nebligtrüben Wintertagen

An neblig trüben Wintertagen ist ein kleiner Rosengruß gut zu ertragen.

Rose mit Morgentau
Rose mit Morgentau

Auch wenn nur Schnittblumen zur Verfügung stehen; mittels einer handelsüblichen Sprühflasche lassen sich leicht Tautropfen auf der Blüte anbringen, so dass die Illusion eines fröhlichen Sommertages Wirklichkeit werden kann.

Morgendämmerung im Schwarzwald
Morgendämmerung im Schwarzwald

Und so könnte ein Bilderbuchsonnenaufgang aussehen – im Schwarzwald, nicht in Stuttgart.

Gut, also in Stuttgart sieht der Sonnenaufgang auch sehr schön aus.

Sonnenaufgang im Rosensteinpark
Sonnenaufgang im Rosensteinpark
Mit 100 % natürlichen Sonnenstrahlen

Wenn man zum … Weiterlesen “An nebligtrüben Wintertagen”

Hoffentlich ist der Lenz bald da

Eine Plackerei ist die Futtersuche geworden. Hier ist nichts, da ist nichts, dort vielleicht ein vergammeltes Blättelein.

Futtersuchende Graugans im Rosensteinpark
Guck nicht so! Ich muss für meinen Unterhalt selbst aufkommen!

Letzte Woche war ich krank. Keine Versicherungskarte, keine Behandlung, so einfach ist das. Unsere Einwanderer haben es dagegen glänzend. Der Steuerzahler spendiert eine Krankenkarte für lau und ohne Zuzahlung.

Dabei bin ich selbst eingewandert. Vor dreißig Jahren. Aber das interessiert heute niemanden.

Der erste Schnee, juchee!

Anni Freiburgbärin von HuflattichFrüher war alles besser. Meine Artikel waren viel länger und besser und die Bilder kleiner und schöner. Der erste Schnee aber, der war noch ein richtiger erster Schnee, mit Schnee auf den Straßen meterhoch.

Hier der Beweis aus dem Jahr 2016.

Ich schrieb damals, am 17. Januar:

Heute Morgen waren die Straßen weiß. Frau Holle hat alles prima geweißt. Ich bin zur Feier des Sonntages einfach mit zur Kirche gefahren. (Natürlich bleibe ich während der Feier des Hl. Messopfers im … Weiterlesen “Der erste Schnee, juchee!”

Neuschnee

Hurra, hurra, wir haben den ersten Schnee im Neuen Jahr. Fast alles ist weiß und die Schneemänner wachsen bis in den Himmel.

Neuschnee
Ich freue mich mitteilen zu dürfen, dass wir fast zwei Meter Neuschnee haben.

Die Temperaturen verheißen für die nächsten Tage Kälte. Um die Null Grad. Da fragen wir uns, wie lange unsere Deppenregierung die Versorgung aufrecht halten kann, wie lange sie sich an der Macht halten kann.

Ich lasse mich überraschen.

Wenn einem also schon soviel Gutes wiederfährt, … Weiterlesen “Neuschnee”

Scroll to Top