Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Marienaltar

Nektar

Der weiße Blütenstand einer gewöhnlichen Rosskastanie ist reich an Nährstoffen. Die weißen, fünfzähligen Blüten haben, solange sie befruchtungsfähig sind, einen gelben Fleck. Nur in dieser Phase wird der zuckerreiche Nektar produziert.

Kastanie im Rosensteinpark

Rot heißt, nichts mehr zu holen

Wenn die Blüten bestäubt wurden, färbt sich der Fleck rot. Das zeigt den Bestäubern, dass in den Blüten mit rotem Fleck nichts mehr an Nektar und Blütenstaub zu holen ist.

Kastanie im Rosensteinpark

Und in Vergrößerung

Das lässt sich auch gut politisch interpretieren – Wenn man denn die Traute hätte.

Einer studierten Biologin mit Abschluss bleibt nichts verborgen. Zwei studierten Biologinnen mit Uniabschluss finden in nullkommanix die richtige Antwort.

Eine Hornissenschwebfliege

Ich habe gestern Abend meinen Sekretärinnen das Bild dieser hornissenähnlichen Schwebfliege gezeigt und umgehen hieß es: „ Das ist eine Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria), auch Große Waldschwebfliege oder Riesen-Hummelschwebfliege genannt“.

„Ich wußte es“, habe ich sofort geantwortet, „es hat mir auf der Zunge gelegen, wollte aber nicht heraus.“

Also: Eine Hornissenschwebfliege, auch sehr große Schwebfliege genannt, sieht aus wie eine Hornisse um… Weiterlesen