Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Die Julihitze verwirrt auch denen die Sinne, von denen man es am wenigsten erwartete (Konfuzius)

Nilgans

1 2 3 5

Der Unfall, den wo Anniken gestern Morgen so’n bisken zu stiliriesiert hat, iss gar nich‘ so schlimm gewes’n.

Nilgans, bissig

Lecker bissiges Gänsken aus’n Rosensteinpark

Die Freiburchsekretärin iss auf’n Wech der Besserung un‘ das iss auch gut so. Wer soll mir sons‘ ’n paar lecker Frikadellen zusteck’n.

Aber das Wichtichste iss, mein Gänsken iss unverletzt un‘ hat auch keine Blutvergiftung gekriecht. Hier auf’n Bildken kann’se das seh’n tun.

Aufregend ist das Leben einer Tierfotografin allemal. Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendetwas sensationelles geschieht.

Nilgans im Rosensteinpark

Zu niedlich um gefährlich zu sein?
Denkste!

So auch hier.

Kaum hatte meine Freiburgsekretärin dieses Bild im Kasten, da durfte sie auch schon einen Krankenwagen rufen.

Wir werden sie heute auf der Intensivstation besuchen … Was ist? … Ach so! Dann ist das gar nicht nötig. 😁

Die Nilgans (Alopochen aegyptiacus) ist keine Gans, sondern eine Halbgans. Die andere Hälfte ist Ente. Zumindest nach Wikipedia. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Nilgans ist Afrika.

Natürliches Augenmakeup ohne Zusatzstoffe

So geht Gottes Schöpfung: Natürliches Augenmakeup ohne Zusatzstoffe

Ausgehend von Gefangenschaftsflüchtlingen, wie die Rosensteinparkpapageien, breitet sich die Nilgans in den letzten Jahren zunehmend aus. In zahlreichen mitteleuropäischen Städten existieren mittlerweile verwilderte Parkpopulationen, hier die Rosensteinparkpopulation.

Die Nilgans träumt am Ufer des Rosensteinparkteichs vom Nil

Die Nilgans träumt am Ufer des Rosensteinparkteichs vom Nil

Auffällig sind bei der Nilgans die großen braunen Augenflecken.

Bäh! Schon wieder Wasser in den Ohren.

Heimtücke, auch im Rosensteinpark

Heimtücke, auch im Rosensteinpark! Wasser läuft in die Ohren

Ich hasse tauchen. Nie wieder werde ich mit dem Kopf unter Wasser gehen.

Versprochen!

Großes Indianerehrenwort!

Nie wieder Wasser in die Ohren!

Gus Backus – Wasser Bohnen in die Ohren 1965

Guck‘ mal, was der da macht! Das geht doch nicht!

Wasserqualitätskontrollpatroullie

Die Wasserqualitätskontrollpatroullie im Rosensteinpark

Hier ist unser Schwimmingpool, da kann der doch nicht einfach reinpullern!

Anni, warum hast Du die Pünktchen bei dem einen Wort gemacht? Das Wort haben wir von Theo und alles was von Theo kommt ist gut.

Warten auf …

Nilgans cum Ente

Das Warten im Rosensteinpark ist genauso langweilig wie das Warten an anderen Orten.

  1. den nächsten Anschluss,
  2. die Straßenbahn,
  3. die Klimakatastrophe,
  4. Godot!

Ich weiß es nicht. Keine Ahnung.

Moment! Warten auf mich, fehlt noch.

Ich wünsche allen Lesern einen wartungsfreien beschaulichen Freitag.

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Wie Vorgestern zu sehen war, ist die Paarbildung bei den Schwänen schon recht weit fortgeschritten.

Andere sind noch nicht soweit. Siehe hier, wie das Nilgansmännchen sich putzt, rupft und zupft.

Nilgans im Rosensteinpark

Die Beseitigung des letzten Wintermiefs

Alles nur um diesem unscheinbaren Weibchen zu gefallen.

Nilgans im Rosensteinpark

So schaut das Ziel seiner Sehnsüchte aus.
Na ja, so ungefähr.

Ha no. Schau’n wir mal, was sich an lustigen Paarbildungen in Thüringen ergeben wird.

1 2 3 5