Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Endlich Frühling

Wetter

Heute Morgen haben wir bei wunderbarem Wetter unseren Ostermontagspaziergang begonnen.

Osteressen an Theos Pommesbude

Statt Schaschlik gab es leckeres Wildschweinragout

Wir wollten querfeldein zu Theos Pommesbodega eine Portion Schaschlik essen. (Man gönnt sich ja sonst nichts). Das Wetter war herrlich, doch ganz plötzlich tat sich der Himmel auf und es schneite.

Das war eine gelungene Überraschung. Mist. Das Schaschlikessen ist auch im Schneesturm untergegangen.

Ein paar Tage frühlingshaftes Wetter im Februar und schon beginnt alles zu sprießen.

Es grünt so schön

Der Frühling kommt. Es grünt so rot!

Unter solchen Bedingungen sollte es doch viel einfacher mit dem Fasten sein.

Moment! Wieso denn das? Was hat die sprießende Natur mit Fasten zu schaffen? Die Rosentriebe lassen sich sowieso nicht essen. Die schmecken nicht. Das habe ich schon probiert.

Dieser Coronaschutzgeistschneemann bewacht seit gestern Abend unser Haus und gibt Obacht, dass kein Coronaviruslein (die sind so klein) gleich welcher Mutation unser Haus betreten kann.

Unser Schneemann

Unser Schneemann gegen Corona und andere böse Geister

Leider spielt das Wetter mit unserem Coronaschutzmann nicht so gut mit. Mittlerweile ist er in eine üble Schieflage gekommen und es ist zu befürchten, dass er bald seine Aufgabe nicht mehr erfüllen kann, da er nicht mehr unter uns weilt.

Wie schade.

Ein Blick aus dem Fenster zeigt trübes nasskaltes Spätherbstwetter. Muss das so sein?

Winter

Winter wie er mir gefällt, inklusive verbotenem Feuerwerk

Nein! Wir sind lernfähig und machen uns, widdewitt, die Welt so wie sie uns gefällt. Mit Schnee und verbotenem Feuerwerk.

Ich wünsche allen einen guten gottgesegneten Tag

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Das Wetter ist zur Zeit in den Wechseljahren, es wechselt von unangenehm zu sehr unangenehm. Die sonnigen Tage sind vorbei, sagt der Wetterbericht.

Tiefdruck über den Schwarzwaldhöhen

Tiefdruck über den Schwarzwaldhöhen

Stimmt. Für diese Prognose habe ich ein geeignetes Urlaubsbild. Grauer Himmel über dunklen Schwarzwaldhöhen.

Passt schon.

Schöneres Wetter soll es auch wieder geben. Vermutlich am 20. März 2021.

Es bleibt so wie es war; erst so wie jetzt, dann anders.

Wetterhahn, klirrendes kräh'n

Der weltberühmte Einbeinwetterhahn!

Oder, wie es unser Wetterspezialist (Bild) formuliert: „Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, bleibt das Wetter so wie du bist … oder nicht.“

Reimen am frühen Morgen bereitet Kummer und Freude.

Heute vor 16 Jahren sah um diese Uhrzeit das Wetter in Norddeutschland kein bisschen besser aus als jetzt und hier.

Wiese

Norddeutsche Streuobstwiese ohne allzuviel Streuobst
(Es waren halt magere Zeiten damals)

Daran kann man wieder einmal sehen: Es wiederholt sich alles. Nichts Neues unter der Sonne.

Brombeeren

Damals wie Heute: Die Brombeeren waren schon unreif vergammelt

Doch. Etwas ist heute anders. Damals hat WordPress nicht die Nerven mit der Meldung „WordPress 5.5 ist verfügbar! Bitte aktualisiere jetzt“ strapaziert.

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, dann weißt du das anderes Wetter ist.

Störche im Horst

Störche im Horst lassen sich nicht durch kein Wetter verunsichern

Wenn der Storch füttert seinen Jungen, dann ist Panik bei den Fröschen angesagt.

Also! Das Wetter wird schön und das Klima beruhigt sich.

Alles ist genauso wie heute. Das ist doch mal eine korrekte Vorhersage!

Es macht keinen Spaß als linker Dinosaurier verschrieen zu sein. Nö, überhaupt nicht.

Die Saurier haben die Nase gestrichen voll

Die Saurier haben die Nase gestrichen voll

Wir Dinosaurier haben beschlossen, per sofort auszusterben.

Keine Widerrede!

Widerstand ist zwecklos.

Schluss mit diesem Hatespeech

Schluss mit diesem Hatespeech

Das Wetter:

Mist Wetter.