Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Urlaub im Sphinxland

BingoBongo

Jetzt aber ruhich, sagte der Lurich.

Frosch aus'm Schwarzwald

Der Frosch ist ruhich

Moment, das ist doch nur ein Frosch, halt die Gosch.

Ach! Das ist doch eine Kröte, ich Flöte.

Aber die Steine sind schön bunt. Also die im Bild, meine ich.

Sicher ist sicher: Die Pause geht weiter.

„Wir beginnen unsere heutige Übung mit leichtem Stretching. Achte auf dein Standbein, es muss sicher stehen. Denke daran, dein Spielbein wird im Verteidigungsfall deine Waffe. Pass also gut auf, dass du es gut und kraftvoll in jede Richtung bewegen kannst.“

Nachwuchstraining im Rosensteinpark

Nachwuchstraining im Rosensteinpark

„Nun Brust raus, ja, richtig kräftig nach vorne strecken … gut so! Und nun die Flügel nach oben. Ja so ist gut … und höher … noch höher! Klasse Sportsfreund! Und jetzt mit den Flügel kraftvoll hoch… Weiterlesen

Folg‘ dem kleinen Gretel,

Gretel im Rosensteinpark

Das goldene Gretel auf Zwischenstation im Rosensteinpark

hinein in dein Städtel,

lausche ihren Worten,

hier und an anderen Orten,

folge ihren Lehren,

den Hehren,

bleibe dumm und du wirst reich.

Mist! Der Schlussreim stimmt noch nicht. Ich werde gleich erst einmal lecker Ente Natur verspachteln.

Tulipan, Tulipan, ab Morgen gibt es wieder Marzipan.

Leckere Tulpen

Leckere Tulpen aber nur für Vegetariadings

Öh, Marzipan kann ich doch schon heute essen, ist doch kein Fleisch drin.

Nochmal:

Tulipan, Tulipan, ab Morgen gibt es wieder Schweinebraten.

Der Sinn stimmt, aber wo ist der Reim geblieben?

Im Morast, im Moor Rast

Jau, jau, Kaukau, Kaukau

Ka ka o, Ka ka o macht uns froh

Im Moor Rast

Ruhe und Entspannung. Im Morast:
Toter Mann im Freizeitmeeresaquarium Rosensteinpark

Refrain

Im Morast, im Moor Rast

Jau, jau, Kaukau, Kaukau

Kabeljau, Kaukau, jau

So genug gerastet. Wer rostet der rastet und jetzt geht’s weiter.

Heiter, bald gibt es Kotelett vom Schwein. Fein.

Unsere Ziege heißt Adele, ist ein rechtes Schmäle,
unser Ziegenbock heißt Hock, ist ein rechter Schmock.

Ziegenbraten

Ziegenbraten

Erst 500 und einen Kilometer gelaufen und schon habe ich einen fürchterlichen Hungerast. Warum Schmähgedichte besser als Essgedichte sein sollen, weiß ich nicht, die machen auch nicht satt.

Unser Ziegenbock schaut der Ziege unter’n Rock.

Das macht doch nicht satt! Da bleibe ich lieber beim Schwein.

Kotelett, Kotelett, das ist vom Schwein,
Kotelett, Kotelett, das schmeckt so fein,
Kotelett, Kotelett, so muss es sein,
Kotelett, Kotelett, hau’ rein.

Siehste, 532 km gelaufen und der Hungerast ist verflogen.
Weiterlesen

Ich geh‘ jetzt in die Wanne, yeah,
dort treff‘ ich eine Tanne, oh yeah,
Doch was macht die Tanne in der Wanne?

Vorhin war meine Tanne noch dort, jetzt ist sie fort!

Vorhin war meine Tanne noch dort, jetzt ist sie fort!

Ich bin doch nicht Panne,
die Tanne schmeiß ich raus.
Aus!

Wann ist endlich die Fastenzeit vorbei? Abstinent hängt mir zum Hals heraus! Ich will endlich Kotelett nett. Gewürzt.

Tanne gegrillt, macht mich ganz … Ach, ich lass das.

Das gesteh ich mir,
fein ist Bier.
Wein ist feiner,
den schenk ich Rainer.

Rainer hinter dem Schwan

Rainer, die Krähe hinter dem Schwan, ist sauer

MOMENT!
Wer ist Rainer?
Den kenne ich nicht.
Dem schenke ich nichts!!!