Na also, geht doch

Ist das Wetter noch so fies
Regnet der Regen noch so mies

Entenküken
Entenküken – Eine fotografiertechnische Herausforderung

Mit der richtigen Brille
Und ein wenig gutem Wille
Lassen sich sogar Entenküken fotografieren
Ohne sich zu sehr zu blamieren.

Entenküken – Der Freiburgsekretärin größter Graus
Entenküken – Frisch im Rosensteinpark

Lockung

Hörst du nicht die Bäume rauschen
Draußen durch die stille Rund?
Lockts dich nicht, hinabzulauschen

Ente im Rosensteinpark
Nixen rauschen im Fluss

Von dem Söller in den Grund,
Wo die vielen Bäche gehen
Wunderbar im Mondenschein
Und die stillen Schlösser sehen
In den Fluß vom hohen Stein?

Kennst du noch die irren Lieder
Aus der alten, schönen Zeit?
Sie erwachen alle wieder
Nachts in Waldeseinsamkeit,
Wenn die Bäume träumend lauschen
Und der Flieder duftet schwül
Und im Fluß die Nixen rauschen –
Komm herab, hier ists so kühl.

Joseph, Freiherr von Eichendorff, Gedichte (Ausgabe 1841)

Einkükenpolitik

Die Graugänse haben fünf, die Nilgänse haben neun Küken durchzufüttern. Die Gänse wissen Bescheid: Je mehr Küken, desto besser für das nackte Überleben.

Entenküken
Ein Entlein schwimmt im Wasser, ganz still und stumm.
Sag‘ mir was das Entlein macht, das da schwimmt im Wasser allein …

Die Enten sind nicht so. Die sind eher selbstmörderisch. Ein Entenküken bevölkert den Rosensteinparkteich. Sagenhaft. Der Untergang der Enten ist damit … Moment.

Das ist eine ganz raffinierte Strategie. Je weniger Enten, desto weniger Festtagsbraten. Klasse. Wie die aussterbenden Dummdeutschen.

Ente träumt
Karriere vom Feinsten!
GNTM ist für alle da!

Ps: Mama hat gerade bei GNTM unterzeichnet.

Einzelkinder

Einzelkinder müssen es nicht unbedingt schlechter haben.

Entenküken
Ein quitschvergnügtes Einzelkind im Rosensteinpark

In manchen Belangen ist es sogar ganz erfreulich, ein Einzelkind zu sein.

Entenküken
Der Frühstückstisch ist reich gedeckt

Man muss nicht sein Futter mit dämlichen Geschwistern teilen.

Ich wünsche allen einen schönen Tag

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Röhrender Löwenzahn

Röhrender Löwenzahn ist einfach nur lecker.

Löwenzahn
Röhrender Löwenzahn. Der mittlere scheint ein besonders ausdruckvoll röhrender Bass zu sein.

Er wird bevorzugt von Hase, Karnickel, Ente und Gans verspachtelt und zur rechten Zeit (nach Verdauung, Muskelzuwachs etc. pp) mundet ihr gesottenes Fleisch.

Löwenzahn.

Ich mag röhrenden Löwenzahn.

Ja sag mol!!!

Ja sag mol isch dr Kerl verrüggd?

Ente
Paarungswillige Ente im Rosensteinpark und das Objekt ihrer Begierde

Wir hend Frühling, Ende März. Ich hend mi herausgebudzd, recht gehend hübsch gmachd, für den Kerl dord auf dem Wassr.

Und was machd dr, gell? Suchd si oi ruhigs Plädzle und will live dabei soi, wenn dr Russe kommt. Was denkd dr si eigendlich, wr r isch? D Null!!!

Die Translation:

„Ja sag mol!!!“ weiterlesen

Der Frühling tut mit Riesenschritten komm’n

Das kann’se in’nen Rosensteinpark richtich klasse beobacht’n. Da tut der Erpel un‘ die Ente und der Erwin mit seine Frau un‘ alle sin‘ richtich glücklich. Tun ’se zumindest sag’n tun. Mich tut das nich‘ weiter juck’n. Bald tut’es neue Enten un‘ Gänse geb’n tun un‘ bald iss wieder Weihnachten un‘ dann tut das lecker Weihnachtsgans geb’n tun.

Das tut lecker Nachwuchs geb'n tun
Das tut lecker Nachwuchs geb’n tun

Aber, hab’ich gedacht, wenn alle sich vermehr’n tun, warum soll ich das nich‘ auch mach’n? Nee, nee! Nich‘ ich persönlich.

Aber so lecker Schokokäfer hab’ich gedacht. Wenn’ich da ’n bisken nachhelf’n tu‘, dann hab’ich bestimmt zu Ostern viele lecker kleine Marienkäfer aus Schokolade un‘ die tu‘ ich dann als Ostertheo versteck’n un‘ selbst find’n.

Bisher tut das Experiment noch nich‘ nach’n Erfolg ausseh’n. Na ma‘ abwart’n. Rom iss auch nich‘ an einem Tach untergegang’n.
„Der Frühling tut mit Riesenschritten komm’n“ weiterlesen

Man könnte, man muss aber nicht

Dieses Bild könnte man den gegebenen Umständen, seien es politische oder kirchliche, eine entsprechende Deutung geben.

Enten
Ich weiß nicht, was soll es bedeuten …

Heutzutage ist das aber sehr gefährlich. Kaum macht man so etwas, da ist man schon ein Russe, ungeimpfter Russe oder gar Putinversteher.

Die Folgen sind dann sehr folgenreich.

Erwin döst

Erwin bereitet sich auf seine Aufgabe vor. Demnächst wird Höchstleistung von ihm erwartet.

Schwan
Erwin döst im Rosensteinpark – bewundert von einer Ente.
Das ist doch schon die halbe Miete

Ständige Wachsamkeit wird von ihm gefordert werden, um erstens sein Gelege, dann die geschlüpften Schwanenküken zu schützen.

Burnout ist für Erwin keine Option.

Deshalb: Nickerchen – das Kurzzeitschläfchen zur Burnout-Prophylaxe