Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Die Julihitze verwirrt auch denen die Sinne, von denen man es am wenigsten erwartete (Konfuzius)

Ente

1 2 3 8

Während Deutschland in Terror und Schrecken versinkt, gibt es auch in diesem verkommen Land noch Orte, in denen die Zeit stehen geblieben scheint.

Lecker Mittagessen im Rosensteinpark: Ente an Spitzwegerich

Lecker Mittagessen im Rosensteinpark: Ente an Spitzwegerich

So ein kleines Idyll befindet sich im Allgäu.

Das Franziskanerklösterle in Wangen ist ein Ort der Beschaulichkeit, der Klostergarten ist seit einigen Jahren für jedermann geöffnet.

Die Hauptattraktion des Gärtchens ist zweifellos das freilaufende Mittagessen. Zwei Enten weisen darauf hin: Hier kann man uns verspachteln. Lecker!

Der Klostergarten hat auch sonst einiges zu bieten, wie man hier schön sehen kann:

Weiterlesen

Über diese Brücke musst du gehen,
Haare in der Suppe überstehen.
Dieses Mal wirst du Verlierer sein,
ein armes Schwein, ein armes Schwein!

Begegnung der brückenbauenden Art

Begegnung der brückenbauenden Art im Rosensteinpark

Echt leckere hähnchengenudelte Ente zum Vorzugspreis. Nur heute! Klasse.

Ich habe heute schon Hunger für Morgen. Das nenne ich nachhaltig.

Aus.

Nein! Wie oft muss ich Dir das noch erklären. Es geht nicht. Es wird nichts daraus. Heute schon gar nicht.

Gefüllte junge Rosensteinparkente - noch mit Innereien

Gefüllte junge Rosensteinparkente – noch mit Innereien

Nein! Bist Du so dumm oder tust Du nur so. Schlag es Dir aus dem Kopf. Daraus wird nichts.

Nein! Du kannst jammern und zetern soviel Du möchtest. Meine Antwort ist: Nein!

Nein! Lass es sein! Auch wenn Dir tausendmal das Wasser im Munde zusammenläuft:

Heute ist Freitag und da gibt es keine junge Rosensteinpark-Ente gefüllt! Außerdem, Du Pfeife, für Rosensteinparkenten gilt ganzjährige Schonzeit.

So eine Blödfresse

So eine Blödfresse

Hä! Dem Arsch hab‘ ich’s gegeben! Heute ist nämlich Mittwoch, hähä!

Weiterlesen

Die Nilgans (Alopochen aegyptiacus) ist keine Gans, sondern eine Halbgans. Die andere Hälfte ist Ente. Zumindest nach Wikipedia. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Nilgans ist Afrika.

Natürliches Augenmakeup ohne Zusatzstoffe

So geht Gottes Schöpfung: Natürliches Augenmakeup ohne Zusatzstoffe

Ausgehend von Gefangenschaftsflüchtlingen, wie die Rosensteinparkpapageien, breitet sich die Nilgans in den letzten Jahren zunehmend aus. In zahlreichen mitteleuropäischen Städten existieren mittlerweile verwilderte Parkpopulationen, hier die Rosensteinparkpopulation.

Die Nilgans träumt am Ufer des Rosensteinparkteichs vom Nil

Die Nilgans träumt am Ufer des Rosensteinparkteichs vom Nil

Auffällig sind bei der Nilgans die großen braunen Augenflecken.

Ich kenne den Spruch und ich habe ihn schon selbst ausgetestet, als ich ohne Kenntnis der Regeln zwei Schachpartien voll versemmelte.

Enten im Rosensteinpark

Diese Enten im Rosensteinpark treten nur in der gefürchteten V-Formation auf.
Ihre Erfolge sind Legion

Die hier gezeigte kleine Streitmacht ist anders. V-Formation! Nichts kann das Mutterschiff in Gefahr bringen. Die Flanken sind gesichert. Mit dieser Wahnsinnsstrategie hat die Enterprise die Klingonen in die Flucht gejagt.

q.e.d.

Ich überlege immer noch, ob die Bildunterschrift richtig ist. Muss es nicht Legionellen statt Legion heißen?

„Na, spielen? Richtig fetzige Poolspiele?“

Ente im Rosensteinpark

Altersfrustrierte Ente im Rosensteinpark macht auf junge Hüpferin

Susi fällt nichts Neues mehr ein. Langsam kommt sie in ein Alter, in dem sie keinen Hund mehr hinter dem Ofen herlockt. Da hilft auch keine Anbiederung an die Hüpfburger.

Guck‘ dir das an. Das ist besser als Paradies, das ist Schlaraffenland.

Ente im Rosensteinpark

Die Ankunft im Schlaraffenland ist durchaus gewollt unscharf, wie im richtigen Leben halt

Und so geschah es.

2020 – Die Ankunft im Schlaraffenland

Und siehe! Das Schlaraffenland ist genauso unscharf wie das Paradies.

Sieh‘ Dir diese Ente an. Sie ist voller Stolz. Gelassen schreitet sie einher.

Ente im Rosensteinpark

Leicht verschwommene Ente im Rosensteinpark. „Das Leben ist schön!“

Lass‘ mich nur mit Peking in Ruhe. Mir reicht mein Rosensteinpark. Hier gibt es die schönsten Leckereien: „Obel! Einmal Flühlingslolle ohne Pekingente!“

1 2 3 8