Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Klima

Es waren einmal fünf Klimaschützer, die eigentlich vier Klimaschützerinnen und eins Klimaschützdivers waren und die gingen in den Wald, dorthin wo er ganz besonders klimaschutzbedroht war.

Fünf Klimaschützerbaum

Dieser Baum sorgt für ein richtig fetzig angenehmes Klima in seiner Umgebung

Angekommen begannen sie alsbald mit einem ausgeprägten klimaschützhüpf Tanz, der nicht nur den Wald mit allen Tieren darin, sondern auch eine gute Fee erbarmte.

Die gute Fee sagte: „Ihr Fünf habt das hinterwäldlerische Waldklima so wunderbar beeinflusst und zum besseren gewendet, ihr… Weiterlesen

Dem Herbstanfang sei Dank. Vorbei das schwitzen bei 35°. Doch die jetzt gemessenen 15°, eisig kalt, sind im Winter die Aussicht auf frühlingshafte Temperaturen.

Ein Star

Der Star an sich möchte gerne bleiben. Aber das Klima will es nicht. Sch… niedrigen Temperaturen

Dem Star, wird es zu kalt. Ab Mitte Juni bis Anfang August machen vor allem die Jungvögel der nordöstlichen Populationen einen sogenannten Zwischenzug; die Zugrichtung liegt meist schon in Richtung des Winterquartiers.

Der Zug wird durch die Vollmauser unterbrochen. Anfang… Weiterlesen

Pilz am frühen Morgen ist nicht unbedingt bekömmlich.

Angeknabberte Pilze

Angeknabberte Pilze – EinHochgenuß am frühen Morgen, macht lull und lall.

Trotzdem nagen immer wieder Zeitgenossen an Pilzen herum und fahren die herrlichsten Wahnvorstellungen heim.

Waldweg

Angeknabberte Pilze sind beispielsweise rechts- und linksseits des Weges zu finden.

Ich bin ein Kaninchen. Ich bin eine Laus. Ich bin Klima. Rette mich.

Die weiteren Aussichten sind trübe. Mit Erheiterungen ist vorerst nicht zu rechnen.

Der Schwarzwald im Regen

So schön kann menschengemachtes Klima sein: Es regnet!

Der Faktor Mensch ist wie seit Anbeginn der Welt- bzw. der Klimaaufzeichnung eher gering.

Holzstapel im Regen

Mitgegangen mitgefangen. Wenn es menschengemacht regnet, werden auch menschengemachte Holzstapel nass.
Mist!

Trotzdem: Eine schöne arbeitsreiche Woche.

Tschüss!

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, dann weißt du das anderes Wetter ist.

Störche im Horst

Störche im Horst lassen sich nicht durch kein Wetter verunsichern

Wenn der Storch füttert seinen Jungen, dann ist Panik bei den Fröschen angesagt.

Also! Das Wetter wird schön und das Klima beruhigt sich.

Alles ist genauso wie heute. Das ist doch mal eine korrekte Vorhersage!

Es bleibt so wie es war; erst so wie jetzt, dann anders.

Wenn der Hahn kräht ,,,

Wenn der Hahn kräht … Moment!
Das heißt wem die Stunde schlägt!
Oder so.

Oder, wie es unser WetterKlimaspezialist (Bild) formuliert: „Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, bleibt das WetterKlima so wie du bist … oder nicht.“

Reimen am frühen Morgen bereitet Kummer und Freude.

Trübe dämmert der Januartag. Ein Hauch von Sonnenschein liegt über den toten Bäumen. Nix los mit dem Klima, der Schnee fehlt.

Düsterweg

Düster war der Tagesbeginn, hoffnungslos und nicht grau!

So geht das nicht. Ich glaube, ich werde bei den drei Fs (Feifen) mitmischen und globale Erwärmung fordern.

Jupp! Dann werden die schon sehen, was sie davon haben.

Ich wünsche allen, nicht nur den drei Fs, einen erbaulichen Wintertag.

Dem Guten, Schönen und Wahren gewidmet.

Hey Platong, bald ist Ruhe im Kartong.