Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Wir wünschen ein gesegnetes Pfingstfest

Klima

Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, dann weißt du das anderes Wetter ist.

Störche im Horst

Störche im Horst lassen sich nicht durch kein Wetter verunsichern

Wenn der Storch füttert seinen Jungen, dann ist Panik bei den Fröschen angesagt.

Also! Das Wetter wird schön und das Klima beruhigt sich.

Alles ist genauso wie heute. Das ist doch mal eine korrekte Vorhersage!

Es bleibt so wie es war; erst so wie jetzt, dann anders.

Wenn der Hahn kräht ,,,

Wenn der Hahn kräht … Moment!
Das heißt wem die Stunde schlägt!
Oder so.

Oder, wie es unser WetterKlimaspezialist (Bild) formuliert: „Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, bleibt das WetterKlima so wie du bist … oder nicht.“

Reimen am frühen Morgen bereitet Kummer und Freude.

Trübe dämmert der Januartag. Ein Hauch von Sonnenschein liegt über den toten Bäumen. Nix los mit dem Klima, der Schnee fehlt.

Düsterweg

Düster war der Tagesbeginn, hoffnungslos und nicht grau!

So geht das nicht. Ich glaube, ich werde bei den drei Fs (Feifen) mitmischen und globale Erwärmung fordern.

Jupp! Dann werden die schon sehen, was sie davon haben.

Ich wünsche allen, nicht nur den drei Fs, einen erbaulichen Wintertag.

Dem Guten, Schönen und Wahren gewidmet.

Hey Platong, bald ist Ruhe im Kartong.

Heute vor 2,2 Milliarden Jahren hat die Erde Besuch von einem Meteoriten bekommen, schreibt locus. Dieser Meteorit hat das Klima gewaltig verändert, johlt die Lügenpresse.

Meteoriteneinschlag

Kurz vor / nach dem Meteoriteneinschlag auf der Erde vorn 2,2 Mrd Jahren

Das ist Klasse. Wissen wir doch nicht erst seit Grätel, dass das Klima vom Menschen manipuliert wird. Also ist der Mensch über2,2 Milliarden Jahre alt und hat schon damals einen klimaändernden Meteoriten auf die Erde geballert.

Voila! Die alte Menschklima-Maschine war schon damals bei der Arbeit (Maloche).

Unsere Klimakatastrophiker drehen am Rad. Nach monatelangem Regen stellen sie fest: Die Dürre kommt. Nein, sie ist schon da.

Teich ohne Wasser

Schau hier: Ein Teich ohne Wasser

Ein Blick nach draußen hat mich von der Korrektheit dieser Aussage überzeugt.

Bank in der Dürre

Und siehe! Eine traurige Bank in all der Dürre

Also bat ich stilecht Bramahne, den Schamane, einen Antidürretanz, vulgo Regentanz, aufzuführen.

Ente im Rosensteinpark

Ein schamanistischer Regentanz verspricht Rettung!

Und siehe da: Es ist feucht. Wenn nicht gar nass.

Guck dir das an. Eine frische Blüte von Taubnessel. Mehr noch: Vier frische Taubnesselblüten.

Taubnessel - fotografiert am 16. Dezember

Taubnessel – fotografiert am 16. Dezember

Und das mitten im Dezember. Verdorri! Die Welt geht unter.

Wenn das mal nicht ein Zeichen ist.

Für die spatzenhirnigen Hüpfburger sollte es allemal reichen.

Locus gibt seit drei oder vier Tagen verschärften Kometenalarm. Ein außerirdischer Komet soll die Erde heute, Morgen oder Übermorgen untersuchen.

Erscheinungen über dem Schwarzwald

Die Welt geht unter!
Merkwürdige Erscheinungen über dem Schwarzwald

Das stimmt.

Hier der Beweis! Gerade eben fotografiert und mit dem Smartphon veröffentlicht.

Kometen sind über dem Schwarzwald in Erscheinung getreten.

Verdorri! Die Welt geht unter!

Und diesmal ist nicht das Klima schuld. Mist!!!

Ein eisiger Hauch liegt über dem Rosensteinpark. Müde kämpft sich die tiefstehende Sonne in die Sichtbarkeit empor.

Rosensteinpark

Der Rosensteinpark im güldenen Morgenlicht

Lange wird das nicht gut gehen. Düstere Wolken wachsen und gedeihen und fordern dem Klima das Recht.

Recht so! Klimadämmung statt Klimadämmerung.

Preiswert in ihrem Klimadämmungfachhandel.

Handwerk lohnt, denn Handwerk hat goldenen Boden!