Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im Märzen der Bauer die Trecker einspannt

Lang Lang

In seiner Bohème-Zeit arbeitete Debussy nebenbei als Musikkritiker für die La Revue blanche.

Küken mit dem flachsfarbenen Gefieder

Das Küken mit dem flachsfarbenen Gefieder entdeckt einen neuen Skandal: Den Entenfleischskandal!

Zu diesem Zweck kreierte er eine Figur, die für ihn ein virtueller Gesprächspartner war: „Monsieur Croche“, der sich absichtlich als „Monsieur Croche antidilettante“ vorstellt.

Auf den ersten Eindruck ein knurriger, wortkarger Kerl, der aber sein Schweigen unvermittelt mit einem langen Vortrag über zeitgenössische Komposition und Komponisten zu durchbrechen pflegt, wobei ihm regelmäßig die Zigarre ausgeht.

Zahlreiche Schriften über solche „Gespräche“ sind bis heute erhalten geblieben.

Weiterlesen

Die Petite suite, also ich, ist ein Werk Claude Debussy für Klavier zu vier Händen aus dem Jahr 1889. Die Sätze: En Bateau – Cortège – Menuet – Ballet.

Manchmal reicht es auch am Ufer zu sitzen und Booten zu zusehen, selbst wenn keine da sind.

Manchmal reicht es auch am Ufer zu sitzen und Booten zu zusehen, selbst wenn keine da sind.

Die kleine Suite hier in einer wunderbaren Aufführung.

Der erste Sat, En Bateau – Im Boot. Satzbezeichnung: Andantino, gefällt mir besonders.

Sitzen wir nicht alle im Boot? Irgendwie?

Lang Lang und Christoph Eschenbach – Claude Debussy:Petite Suite

Mein Blog 2006, mit joomla! realisiert.

Mein Blog 2006, mit joomla! realisiert. Viel hat sich nicht geändert.

Das ist klasse. Auf der Suche nach einem geeigneten Bild für diesen Artikel bin ich zufälligerweise in der Restekiste auf dieses Bild von meinem Blog im Jahr 2006 gestoßen. Schön, gell?

Ähmm! Zur Sache:

Franz Schubert, geb. am 31. Januar 1797 in Wien, gest. am 19. November 1828 in Wien, war ein österreichischer Komponist.

Schubert hat trotz seines kurzen Lebens in allen Gattungen seiner Zeit Außerordentliches geschaffen und wird in der heutigen Musikwissenschaft neben Beethoven als der Begründer der romantischen Musik im deutschsprachigen Raum angesehen.

Anders als die Komponisten der Wiener Klassik, in deren Tradition er wirkte, räumte er auch den kleineren lyrischen Formen (Lieder, Klavierstücke) einen breiten Raum in seinem Schaffen ein.

Hier ein kleines vierhändiges Klavierstück:

Lang Lang & Ricky Kam – Militärmarsch Nr. 1 in D, D733 von Franz Schubert

Weiterlesen