Schwäne

Die Natur ist kuschelig

Liebe nette Schwäne watscheln tolpatschig durch den Rosensteinpark. Der gute Geier Reiher zieht am Himmel verträumt seine Bahnen.

Was is?
Häh? Was is?

Der kuschelige Eisbär balgt verspielt in weißem Schnee, der Gepard schnürt elegant übers Land. Diese Erde ist ein Paradies.

Die fleißigen Bienlein summen vergnügt in ihrem Stock, es ist eine Wonne ihnen zu zuschauen. Nichts kann ihre emsige Ruhe stören. Nur der gierige Mensch. Er dringt brutal und maßlos in die heile Welt der Biene ein und stiehlt ihren Honig.

Die armen Bienen. Mir tut das Herz so weh, wenn ich dieses Leid seh‘.

Die Natur ist gut, Mutter Erde sorgt liebevoll für alles. Der Mensch zerstört.

Hier der Beweis: Live aus dem Bienenstock!

Giant Hornet vs Honey Bees – Deadliest Showdowns (Ep 6) – Earth Unplugged

Das Paarungsverhalten frei lebender Großstadtschwäne

„Danke, Anni, dass Du uns Deine Freiburgsekretärin auf den Hals gehetzt hast, aber wir mögen lieber unsere Ruhe bei Du weißst schon was.“

Schwan
Limbotanz im Rosensteinpark

„Weil ihr aber so nett seid, hier ein kleiner Ausschnitt aus unserem rituellen Balztanz: Der Limbohals!“

„Jetzt verschwinde mit Deiner Sekretärin und lass uns in Ruhe unser … äääh Ding machen. Tschüss, bevor ich rabiat werde.“

Gordischer Knoten

Wir sind ein gordischer Knoten. Halt, das ist nicht ganz richtig. Wir waren ein gordischer Knoten.

Schwan
Auch jugendliche Schwäne haben eine blühende Fantasie

Dann kamen die intergalaktischen kosmischen Strahlen von Beteigeuze und, schwups, waren wir entknotet.

Das ist unsere wahre und einzigartige Geschichte. Wenn du sie veröffentlichen möchtest, dann rück mal die Mäuse raus. Her mit der Marie!

Ich hatte einen Traum

Ich hatte einen Traum.

Der trübgraue Nebel, der seit Tagen, Monaten, ja Wochen über dem Rosensteinpark liegt, ist verflogen. Die Temperaturen sind nicht nur im Plus, sondern sogar im angenehmen Plus. +25°.

Sommer ist’s. Der Rosensteinpark ergrünt, die Lerche tirilliert. Ich bewundere den Teich, die Enten, Gänse und auch Schwäne.

Theo und sein Weihnachtsbraten

Doch plötzlich sehe ich ihn. Ja, ihn und denke muss das sein? Warum muss er meinen schönen Traum verderben?

Was hat Theo in meinem schönen Traum zu suchen?

Mist. Und … Weiterlesen “Ich hatte einen Traum”

Zweiter Advent

Grüß Gott, wir sind die zwei Höckerschwäne, Erwin und Frau Erwin, aus Anni Freiburgbärin von Huflattichs Fotosammlung und wir wünschen allen einen segensreichen zweiten Advent.

Höckerschwäne, nicht aus dem hohen Norden, sondern aus dem Rosensteinpark
Höckerschwäne, nicht aus dem hohen Norden, sondern aus dem Rosensteinpark

Bis zum nächsten, dem dritten Advent

ps Im Gegensatz zu unserer nordischen Verwandtschaft können wir anständig grüßen

Scroll to Top