Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Die Wasserknappheit im August hat nichts mit dem Klima zu schaffen, sondern mit moderner Kunst!

Monats-Archive: August 2019

Morgens um 8:12 ist zumindest im Rosensteinpark die Welt noch in Ordnung. Wenige Menschen lustwandeln um diese Zeit wie wir durch Gottes bunten Sommer Sonnenscheinpark.

Rosensteinpark, 8:12

So wie es hier zu sehen ist, ist Bunt eine Zierde. Dieses aufoktroyierte politische bunt ist eine mörderische Katastrophe sonder gleichen und hat nichts mit dem prächtigen Farbenspiel zu tun.

Apropos Farben. Mit Luminar ist es spielend einfach aus flauen farblosen Fotos das Beste herauszuholen. Keine Minute und eine nichtsagende RAW-Datei ist eine Orgie der Farben geworden. Man muss nur aufpassen, und nicht übertreiben.

Das Römische MartyrologiumDas Römische Martyrologium, der 24. August

Zu Karthago, zur Zeit des Valerianus und Gallienus, dreihundert heilige Blutzeugen. Sie mussten mancherlei Peinigungen erdulden.

Dann ließ der Statthalter einen Kalkofen anzünden, ließ sich Kohlenglut mit Weihrauch bringen und sprach zu ihnen: „Ihr habt die Wahl: Entweder streut ihr zu Ehren Jupiters Weihrauch auf diese Kohlen oder ihr werdet in die Kalkmasse geworfen.“

Da bekannten die hochgemuten Blutzeugen, voll des Glaubens, Christus als Gottes Sohn und stürzten sich schnell in das Feuer. In… Weiterlesen

Deutschkuh tut dem Klima schaden weil sie/er/es große Mengen an Gase verströmen tut. Soweit so schlecht. Damit Käse, Wurst und Rouladen zukunftsfähig werden, geben Forscher ihr Bestes. Gut, manchmal auch ihr Drittbestes.

Jo hoh! Die Klimakuh!

Jo hoh! Die Selbstgrillkuh!

Futterzusätze und Impfungen sind von Gestern, wenn nicht gar von Vorgestern. Die moderne Kuh hat einen integrierten Enddarmfeuerstein. Rumpelt und pumpelt es im Bauch, so wird automatisch der Feuerstein gezündet und die stinkenden Gase werden auf die unschädliche Art abgefackelt.

Das ist doch mal ein nützlicher Fortschritt: Eine sich selbst grillende Kuh.

Es bleibt so wie es war; erst so wie jetzt, dann anders.

Wenn der Hahn kräht ,,,

Wenn der Hahn kräht … Moment!
Das heißt wem die Stunde schlägt!
Oder so.

Oder, wie es unser WetterKlimaspezialist (Bild) formuliert: „Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, bleibt das WetterKlima so wie du bist … oder nicht.“

Reimen am frühen Morgen bereitet Kummer und Freude.

… bleibt einem nichts anderes über, als mit einem Boot auf einem Fluss zu fahren und ein feines Lied zu singen.

Der Fluss ist da!

Der Fluss ist da! Aber wo ist die Nacht? Und wo ist das Boot?

Damit das Mitsingen nicht schwer fällt, veröffentliche ich den Liedtext gleich mit. Hier ist er:

Luh luh lah luh luh luh lah luh lah luh luh luh lah
Lah lah lah lah la ha hah la ha hah la ha hah
ah luh luh la ha ha ha lah
luh la ha hah la ha hah, la ha hah, hah,
luh luh la ha ha hah luh la ha ha hah, luh luh la ha ha ha
ha ha luh luh lah luh luh lah luh lah luh luh luh lah, ha
ha ha hah luh luh lah luh luh luh lah luh lah luh luh luh lah,
luh la ha hah la ha hah, la ha hah, hah,
luh luh la ha ha hah luh la ha ha hah, luh luh la ha ha ha
ha ha luh luh lah luh luh lah luh lah luh luh luh lah, ha

Bananendampferfahrt bei Nacht

Bananendampferfahrt bei Nacht und ein fröhliches Lied auf den Lippen

Ich hoffe, ich habe mich nicht vertippt

Anni Freiburgbärin von Huflattich!

Weiterlesen

Liebe Kinder, heute ist ein ganz besonderer Tag. Heute ist Veggy-day. Da müssen alle Menschen besonders lieb sein. Menschen dürfen an diesem Tag kein Fleisch essen. Damit die armen Tiere auch einmal Ruhe haben.

Graureiher mit Fisch im Rosensteinpark

Behutsam setzt der liebe Graureiher das zappelnde Fischlein ins Wasser

Weil dieser Tag so wunderbar schön ist, haben auch die Tiere beschlossen, an diesem Tag besonders lieb zu sein. Auf dem Bild könnt ihr den Reiher sehen. Reiher essen besonders gerne Fisch. Aber nicht an Veggy-day.… Weiterlesen

Zur Zeit pausiert der Sommer. Sicher, die Sonne scheint ab und zu, aber irgendwie fühlt es sich schon herbstlich an. Der Geruch ist anders geworden. Herbst liegt in der Luft.

Apfelernte

Herbstzeit, Erntezeit.

Der Herbst ist die Zeit der „blühenden“ Pilze, Moose und der Herbstzeitlose.

Der Herbst ist auch die Zeit schöner Feste, Herbstzeitfeste.

Hier die passende Musik dazu:

Titel: Herbstzeitlose, Herbstzeitfest

Album: Jahreszeit

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

Gustav Theodore Holst, geb. am 21. September 1874 in Cheltenham, gest. am 25. Mai 1934 in London war ein spätromantischer Komponist.Berühmt wurde Holst vor allem durch seine Orchestersuite The Planets (Die Planeten, 1914–1916). Diese Musik wurde zur Fundgrube vieler amerikanischer Filmkomponisten.

Theorum! Die Höchstmotivation!!!

Mein Theorum! Eißemäßig klasse.
‚N viel bessererer Bringer von’ne Fröhlichkeit!
Jau!

Die Planeten Op. 32

IV. Jupiter, der Bringer der Fröhlichkeit (Jupiter, the Bringer of Jollity)

Tempobezeichnung: Allegro giocoso – Andante maestoso – Tempo I – Lento maestoso – Presto

Der Sommer läuft in die Zielgerade ein. Nur noch ein Monat, dann ist es Herbst. Zeit also, den Blumenschmuck auf dem Balkon an die veränderte Zeit anzupassen.

Die Farben der Kirche

Die Farben der Kirche

In Anbetracht der desolaten kirchlichen Lage haben wir ein Zeichen gesetzt. Wir pflanzen dieses Jahr gelb-weiße Chrysanthemen, um unsere Verbundenheit mit der Kirche Ausdruck zu geben.

Früher war die vornehmste Aufgabe der Zahncremehersteller ihre Produkte zum Wohl der Zähne, des Zahnfleisches und des übrigen Mundinventars zu optimieren. Karies war immer der größte Feind der Zähne, des Zahnschmelzes im Besonderen.

Elmex schützt Karies

Elmex schützt Karies. Professional!

Von vielen Zahnärzten ist die Zahncreme elmex empfohlen worden, da sie die Zähne besonders schützen soll.

Das war einmal.

Mir ist fast das Lachen auf den Zähnen erfroren, als oben abgebildete Zahnpastatube aus der neuartigen Verpackung zog. „Wen oder was schützt die?“, fragte… Weiterlesen