Feuilleton

Wenn der Boden nachgibt

Wenn der Boden nachgibt, fällt irgendwann dem dümmsten Vogel ein, dass er fliegen kann.

Jetzt aber schnell
Jetzt aber schnell

Durch eine schnelle auf und ab Bewegung der Arme (das sind die Dinger, an denen die Federn sind) entkommt man der Gefahr.

Gerettet!
Gerettet! So clever sind die Teichhühner im Rosensteinpark

Vom sicheren Ufer aus kann man in aller Ruhe und mit einem gewissen Stolz die Gefahr bewundern, der man entkommen ist.

Gruß von gestern an heute

Ich bin vom rechten Wege der Gedanken abgekommen und habe mich im Kreatieftal bei Ödnis verlaufen. Der Grund meiner Irrung war gar zu gering, als dass mir das Abweichen vom rechten Weg aufgefallen wäre.

Verloren
Verloren im Gespinst von Nirgenwann

Ich dachte an einen Reim auf Lurch. Warum gerade Lurch, dass kann ich nicht sagen, andere Amphibien sind reimtechnisch wesentlich besser geeignet. Zu Molch reimt sich Strolch und zu Frosch Schleichwerbung. Aber Lurch?

Durch ein unerwartetes Geräusch aus den Wortfindungsgedanken erschreckt, … Weiterlesen “Gruß von gestern an heute”

Hubschrauber im Winter

Kilometerhohe Schneeberge. Die Arktis ist da. Überall blendendes Weiß. Die Temperaturen sind eisig, -50° in der Sonne. Aber die Sonne scheint nicht.

Weit und breit nichts. Wüstes Weiß.

Open air mit Druckersrocken
Das erste Open Air Konzert des Jahres 2023 mit Druckersrocken im Neuschnee!
Eisbären Hip Hopps!

Du willst hier raus. Geht nicht. Der Hubschrauberlinienverkehr ist eingestellt worden. Fische, Robben und Eskimos hast Du schon verputzt.

Trotzdem: Hunger!

Dir bleibt nichts anderes übrig, als auf einen frühen Frühling zu hoffen. Also: Vertreib Dir bis dahin die Zeit!

Tanz den Eisbären Hip Hopps!

Titel: Eisbären Hip Hopps!

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

Potztausend! Jetz‘ iss wieder Hoffnung da!

Un‘ so kam das in diesen grauen Tagen, dass die Welt untergeh’n wollte, weil ihr alles zu grau war. Un‘ mein‘ Kumpel Erwin suchte in’ner grauen Welt nach ein Stücksken Futter um sein Hüngerken zu still’n.

Das iss Erwin
Erwin tut Hoffnung find’n tun

Doch da! Ganz unvermittelt! Da tut Erwin Hoffnung seh’n. Auf’fe kahlen Steinkes ohne Futter drauf, war’n plötzlich schwatte Muster. Nee, dachte Erwinken, dass iss kein Hungerast, das iss … un‘ dann tat es ihm wie’e Schuppens von’ne Äugleins fall’n. … Weiterlesen “Potztausend! Jetz‘ iss wieder Hoffnung da!”

Rohe Gewalt vs. Intelligenz (richtige, nicht künstliche)

Bisher habe ich gedacht alles Viehzeuch, außer Teddybären, ist doof wie Stroh, Bohnenstroh, um es einmal ganz drastisch zu sagen. Der Film unten zeigt, dass nicht alle Tiere so dämlich sind, wie sagen wir mal: Politiker.

Schwarmintelligenz bei der Arbeit
Schwarmintelligenz bei der Arbeit

Das Video beginnt ganz harmlos mit einem Zweibeiner, der einen Krabbenfangkorb zum Krabben fangen einsetzt. Die Krabben sind so dämlich, wie z. B. Politiker – vielleicht ein ganz klein wenig schlauer, und gehen ohne Not in die Falle.

Soweit, so … Weiterlesen “Rohe Gewalt vs. Intelligenz (richtige, nicht künstliche)”

Nur Mut!

Heut‘ zur Abwechslung mal wieder ‚was musikalisches.

Mit Schlachzeuch
Bisher arbeit‘ ich nur mit Schlachzeuch und Gesang.
Das wird sich aber bald ändern.

Die heutige Musik zum Donnerstag ist einem lieben und netten Menschen gewidmet, der seit Jahren versucht die richtigen Tasten zur rechten Zeit zu drücken.

MIR!

Nur Mut! Ich bin leidensfähig und vielleicht kann ich schon bald, in 10 oder 12 Jahren oder so, Elise heraufklimpern.

Johannes Heesters – Man müsste Klavier spielen können für mich zur Erbauung!

Hurra, Hurra, Hurra!

Endlich ziehen wir wieder in den Krieg. Erstmal natürlich nur unsere Panzer. Aber die werden es schon richten.

Rosensteinpark
Vom Rosensteinpark aus gesehen:
Die Dunkelheit hält das Land im Griff

Wieder einmal zeigen die Sozialisten wo der Hammer des Kriegsgottes hängt.

Früher besorgten es die Nationalen Sozialisten, heute die grünen und roten Sozen mit ihren Verbündeten in den sogenannten christlichen und freiheitlichen Parteien.

Kriegshetzer aller Parteien vereinigt euch! TÖRÖÖÖ!

Einmal ist Schluss

So schön sie auch war, aber einmal ist sie leider zu Ende: Die Christbaumzeit.

Letzte Eindrücke
Letzte Eindrücke …

Kein Tannenbaum war so schön, wie der Christbaum, der diese Weihnachten unser Zimmer schmückte und es ist eine durch und durch traurige Angelegenheit, den Baum zu „entschmücken“. Gewöhnliche Normalität kehrt wieder ein.

vom Christbaum
… vom Christbaum

Aber keine Panik! Weihnachten kommt wieder und zwar noch dieses Jahr.

Scroll to Top