Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Marienaltar

Monats-Archive: April 2020

1 2 3 5

Gerade habe ich von Pater Dreher folgende Email erhalten:

Marienaltar St. Albert

Marienaltar St. Albert, Stuttgart im Jahr 2018

Liebe Gläubige!

herzlich lade ich Sie ein, am 1. Mai die Hl. Messe um 9.30 Uhr mit feierlicher Maieröffnung über unseren Livestream mitzufeiern!
Youtube-Kanal von P. de León
Instagram-Kanal Stuttgart
Wie an den Sonntagen wird die Kirche St. Albert auch morgen nachmittag wieder zum privaten Gebet geöffnet sein – auch der Maialtar ist fast fertig aufgebaut!
Nutzen Sie die geöffnete Kirche St.… Weiterlesen

Mittagszeit, Pommeszeit!

Ente im Rosensteinpark

Wegelagernde Enten im Rosensteinpark werden immer mehr zum Ärgernis

Glaube mal nicht, dass der Fettwanst vor mir auch nur eine Pommes springen lässt. Der pfeift sich alle Stäbchen selbst rein und mich lässt er verhungern.

Das werde ich melden. Am besten dem Papst.

Die Freibadsaison beginnt heuer ein paar Tage früher als üblich. Corona scheint nicht ihre Finger im Spiel zu haben.

Krähe im Rosensteinpark

Unser Freibadtester ist entsetzt! Das Wasser ist viel zu kalt!

Auch lässt die Temperatur des Wassers noch zu wünschen übrig, wie unser kälteerprobte Freibadtester sofort bestätigt.

Trotzdem: Baden ist gesund! Sag‘ Corona den Kampf an und stürz‘ dich in die kalten Fluten der Freibäder.

Guck‘ mal. Am Kappelberg wachsen auch Esparsetten.

Esparsetten

Esparsetten im Frühling. Futter für die Augen, wie früher die Zuckerstangen. Mhhm, lecker.

Futterpflanzen für Nutztiere. Einfach lecker. Das Wort Esparsetten kommt von Esparcette, französisch. Esparcet(te) bedeutet Süßklee. Esparsetten werden auch gesundes Heu genannt.

Ich bin entzückt.

Vor einigen Tagen war die Wiese noch knallgelb vor Frische strotzendem Löwenzahn. Einfach lecker, zum Reinbeißen.

Löwenzahn

Löwenzahn, kurz vor dem Delirium

Doch heute, nur wenig später, ist der Löwenzahn nur noch eine gammelige dreckig weiß gefiederte Kugel. Die Pracht ist futsch.

Unsere herzallerliebste Kanzlerin zeigt gerade ähnliche Verfallserscheinungen.

ABER! Totgesagte stören länger.

Aus totem Stein wächst blühendes Leben.

Leckere Schonkost

Leckere Schonkost im Trog serviert

Das ist alles, was ich dazu zu schreiben habe.

Das Bild ist aus dem Jahr 2008. Damals, also in der guten alten Zeit, haben Ende April noch die Osterglocken geblüht. Waren das noch Zeiten, als keine Klimahysterie (geschweige denn Koronapanik) die Freude am Leben vergällte. Heute ist das ja anders. Heute wissen wir, wie leichtsinnig wir damals waren. Heute wächst gerade noch Schonkost. Korona Schonkost.

Das wollte ich noch maskenpflichtschuldig geschrieben haben.

Das Freibier ruft: „Hallo! Keiner da?“

Ich un' meine Bierquelle

Ich un‘ meine Bierquelle tun für halben Heiermann ’n Freibiercken spendier’n

„Doch ich“, sach ich, „un‘ jetz‘ iss Wochenende zu ende un‘ nu‘ tun wir’n richtich lecker Biercken zisch’n. Frisch aus meine Freibierquelle.“

Kann’s vorbeikomm’n tun und für 2,50 € gibtet auch für dich’n Freibiercken!

1 2 3 5