Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Warten auf das Christkind

Freibäder

Die Klimahysterie gab es noch nicht, nur eine Eiszeit sollte bald vor der Tür stehen. Das war durchaus korrekt, denn nach dem Sommer folgte bald der Herbst und dann der Winter mit Eiseskälte.

Sommerliches Badevergnügen

Sommer, Sonne, segeln

Jetzt aber war Sommer, ein herrlicher Sommer mit heißen Temperaturen und kühlen Freibädern, die noch einigermaßen ungestört zu besuchen waren. Spinner gab es auch schon damals, aber die waren leicht in den Griff zu bekommen (Du weißt schon, eine Hand in den Schritt und dann fest quetschen bis dem Rüpel die Augen aus dem Kopf fallen. Sollte heute auch noch funktionieren).

Der absolute Sommerhit von 1970 kam (wie meistens) aus England.

Hier ist er:


Weiterlesen

Das anhaltend gute Frühlingswetter hat die verantwortlichen Rosensteinparkschwimmbadbetreiber veranlasst, die Freibäder vorzeitig zu öffnen.

Planschen im Rosensteinparkteich

Planschen im Rosensteinparkteich
(Archivbild)

Ab sofort stehen alle Teiche für ein vergnügliches Bad zur Verfügung.

Moment, ich bekomme gerade eine Eilmeldung über Fax. Na guck‘, alle Teiche des Rosensteinparks werden bis Juni repariert und sind fassungslos wasserlos.

Pech! Ab in den Neckar.

Gestern Abend habe ich folgende wichtige Mitteilung mit der Bitte um sofortige Weiterleitung per Email erhalten. Ich möchte also die Mitteilung sofort veröffentlichen. Hier ist sie.

Die Badesaison ist ab sofort beendet

Die Badesaison ist ab sofort beendet!
Raus aus dem Wasser!

„Achtung! Mit sofortiger Wirkung sind alle Freibäder geschlossen. Bitte umgehend das Wasser verlassen und ebenso das Freibad! Danke!“

Also los, zack zack, nach Hause!

Gleich geht es los. Das schöne Wetter lockt, eine kleine Schaffenspause einzulegen. Das Wasser in den Freibäder ist zwar Dank der kalten Temperaturen in den letzten Tagen eisig, aber das schreckt Waldi Walddorf (vorn in Badehose) nicht.

Wir sind abmarschbereit

Heute Abend wollen wir wieder zu Hause sein. Oder Morgen. Je nach Wetter und Wanderlaune.

Meiner Annisekretärin habe ich strikte Anweisungen gegeben:

Mache nichts ohne meine Anwesenheit an meinem Blog! Finger weg!

Morgen kontrolliere ich alles.

Bis dann! Heute ist Wandertag.

Anni Freiburgbärin von Huflattich