Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Nennenswerte sportliche Ereignisse finden in diesem Monat leider nicht statt. Schade

Rosensteinpark

Wer kennt sie nicht, die drei von der Tankstelle? Einmal vollzapfen, bis der Akku überquillt, doch da ist nichts mehr an Substanz.

Eloganz im Rosensteinpark

Ypsi, Lulu und Pümpel-Gerümpel: Eloganz im Rosensteinpark

Keiner hat sie mehr lieb, keiner hat sie gern, so ein Mist.

Aber immerhin. Bald gehen sie unter, bald gehen sie baden.

Trio – Da da da, ich lieb Dich nicht, Du liebst mich nicht

ACHTUNG! Dieses ist kein boltischer Text!

Die heimliche Herrscherin der Welt. Die heimlich Herrscherin Europas. Die heimliche Herrscherin Deutschlands.

Die unheimliche Herrscherin von allem

Trulla! – Die unheimliche Herrscherin von allem!
Nur echt mit Ausrufungszeichen!

Die heimliche Herrscherin Baden-Württembergs. Die heimliche Herrscherin Stuttgarts. Die heimliche Herrscherin des Rosensteinparks. Die heimliche Herrscherin des Rosensteinparkteichs aka Pumpsee.

Man erkennt, der Verfall ist unaufhaltsam, nichts desto trotz rapide.

„Kinder! Essen kommen! Das Frühstück ist fertig! Der Tisch ist reich gedeckt!“

Nilgans im Rosensteinpark

Der Tisch ist reich gedeckt!

Ich weiß schon, warum ich öffentliche Rastplätze meide. Lieber mit einer Decke auf einer köttelfreien Wiese picknicken, besser noch im Auto, als so einen Platz (s. Bild) als Zweite zu benutzen.

Trotzdem: Mahlzeit!

Hörst du nicht die Bäume rauschen
Draußen durch die stille Rund?
Lockts dich nicht, hinabzulauschen

Ente im Rosensteinpark

Nixen rauschen im Fluss

Von dem Söller in den Grund,
Wo die vielen Bäche gehen
Wunderbar im Mondenschein
Und die stillen Schlösser sehen
In den Fluß vom hohen Stein?

Kennst du noch die irren Lieder
Aus der alten, schönen Zeit?
Sie erwachen alle wieder
Nachts in Waldeseinsamkeit,
Wenn die Bäume träumend lauschen
Und der Flieder duftet schwül
Und im Fluß die Nixen rauschen –
Komm… Weiterlesen

„Was ist das? Vatertag? Siehst Du nicht, dass wir hier voll beschäftigt sind?

Vatertag! So ’was dämliches!

Beschauliches Familienleben

Beschauliches Familienleben am Rande des Wassers im Rosensteinpark

Gertrude sag’ auch mal was!“

„Ja, Heinz, wir haben besseres zu tun. Außerdem: Wieso Vatertag? Heute ist ein anderer Feiertag. Aber da kommst Du sowieso nicht drauf. ES IST CHRISTI HIMMELFAHRT, Du Backpfeife!“

Es war einmal vor nicht all zu langer Zeit ein Wetterchen zum Verlieben. Die Sonne schien vom Himmel was das Zeug hielt, die Vögel jubilierten und tirilierten was ihre kleinen Kehlchen hergaben.

Bekloppte Krähe im Rosensteinpark

Diese Krähe ist ein Simulant!

Dann wurde es zuviel. Erst den Einen, im Laufe der Zeit auch den Anderen.

„Oh Jammer!“, hechelte die Krähe, „wann wird es wieder regnen?“

Da bekanntermaßen Krähen Vögel mit maggischen Fähigkeiten sind, dachte Himmel: „Okay!“ und begann erst Wolken zu bilden und dann… Weiterlesen

Jetzt, also genau jetzt, zum Essen. Ich habe richtig Hunger, richtigen Heißhunger.

Wachholderdrossel im Rosensteinpark

Die Wachholderdrossel im Rosensteinpark lädt zum Abendessen.

Die Raupe ist frisch, guck‘ sie zappelt noch. Also, was ist?

Darf ich Dich zum Essen einladen? Wenn’s nicht reicht, dann hole ich noch eine Raupe. Und dann noch eine Raupe. Bis ich satt bin. Nein, ich meine natürlich bis Du satt bist.

Versprochen!