Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Die Wasserknappheit im August hat nichts mit dem Klima zu schaffen, sondern mit moderner Kunst!

Rosensteinpark

Der Kurti ließ ein Stinkerl wehn, drum muss er jetzt im Winkerl stehn! Drum dufteten des Recken Hosen, wahrlich nicht nach Heckenrosen.

Schüttelschock gefrostete Ente im Rosensteinpark

Schüttelschock gefrostete Ente im Rosensteinpark

Erst schwamm er zu den Haien raus, jetzt steht es leer, sein Reihenhaus, Heut essen wir den Suppenhahn, den gestern wir noch huppen sahn.

Ente im Rosensteinpark

Gell, Süße, ist bald Schluss mit lustig

Ach ja: Ich freue mich auf morgen sehr. Da hab‘ ich keine Sorgen mehr und es heißt Schüttelreim, nicht Schüttelfrost

Viele Grüße aus dem Rosensteinpark

Man iss das ’ne Eiße. Ich komm‘ vorige Tage in meine Villa in’nen Rosensteinpark un‘ da iss eingebrochen word’n. Meine ganzen Dr Tee O Manuskripte sin‘ wech.

Sapperlot! In meine Villa iss eingebrochen word'n!

Sapperlot! In meine Villa iss eingebrochen word’n!

Dr Tee O jacht Mao, den schlimmsten Menschenschlächter seit Erfindung von’ne Menschen: Geklaut!

Dr Tee O haut Kita-Uschis Organisation Thor in’ne Pfanne: Geklaut!

Dr Tee O jagt Kita-Uschis Lasersaurier: Geklaut!

Alles iss raus! Geklaut! Geklaut! Geklaut! EISSE!

Un‘ dann das schlimmste. Ich tu‘ auf’n Schmartfon in’ne Lügenpresse gucken un‘ ich denk‘ ich tu‘ meine Augen nich‘ trau’n. Da tut die Lügenpresse Reklame für so’n beknackten Mao-Bubi Film mach’n, wo der Mao-Bubi natürlich Hitler jagen tut. Weiterlesen

Man, man, man. Das hät’ich auch nich‘ gedacht, dass ich noch ma‘ meine alten Doktor Tee O. veröffentlich’n tun tu‘.

Lama in'nen Rosensteinpark

Dr. Tee O. in’ne Maske

Aber das Flintenuschiken iss nu‘ endlich doch wech un‘ da tu‘ ich ihr ma‘ ‘ne Träne hinterherwein’n tun. Meine klasse Geschichten von so 2014, wie ich als Doktor Tee O. Flintenuschi scheuchen tu.

In’ne einfache Sprache.

Bis nachher!

Theo aka Dr. Tee O.

Um diesen herrlichen Sonnenaufgang zu fotografieren musste meine Freiburgsekretärin heute Morgen sehr früh aufstehen. Sonnenaufgang 5:24.

Morgendämmerung im Rosensteinpark

Morgendämmerung im Rosensteinpark

„Halt, halt“, habe ich ihr gestern Abend gesagt, als sie extra für heute den Wecker auf 4:12 stellen wollte. „Wir machen das anders. Ich nehme ein Bild von Oktober, da war der Sonnenaufgang 8 Uhr irgendwas und veröffentliche das Bild. Fällt doch niemandem auf und du kannst wie gewohnt ausschlafen und um 4:24 dich wecken lassen.“

So haben wir es gemacht.

Gnadenlos brennt die Hitze im Klimasommer auf die Schädel nieder.

Klimasommerhitze

Gnadenlos brennt die Klimasommerhitze im Rosensteinpark

Wer kann, wie unsere allseits geliebte Führerin, zittert sich vor laufender Kamera hemmungslos kalt. Der Rat der grünen Häuptlingin war ziemlich daneben, aber was soll’s?

Wer kann sucht andere Wege um der gnadenlosen Gluthitze des Klimasommers zu entgehen. Bisher sahen die Alternativen sehr mau aus.

Doch ab sofort ist das anders. Tusch! Ich habe die optimalsten Tipps für die Abkühlung der gnadenlosen Klimasommerhitze gefunden!

Hier sind sie!


Weiterlesen

Und die Klimaapartheitkämpfer drehen durch. Ein Klimawort erfindet das nächste und die Klimakatastrophe wartet schon an der nächsten Ecke.

So schön ist der Sommer

So schön ist der Sommer

Wie schön gemütlich wirkt doch dagegen ein kleiner Bach mit hübschen Uferbewuchs im Rosensteinpark?

Keine Hysterie, keine Grünen, nur grüne Pflanzen.

Gott, lass es Sommer sein!

Aben’s iss wieder Ruhe an mein Lieblingsplatz. Dann bin’ich froh. Ich tu‘ dann mein Reserveschmartfon mit’ne aufgelad’ne Prepäidkarte raushol’n. Anniken muss ja nich‘ alles wiss’n, was ich für Schätzkes hab’n tu‘.

Ne herrlich klasse Stelle in'nem Rosensteinpark

Ne herrlich klasse Stelle in’nem Rosensteinpark

Ers’ma tu‘ ich kucken, was die bekloppt’n Kurzarmaffen in’ne Welt so tun un‘ wenn’ich les’n tu‘, was da so passier’n tut, dann weiß’ich genuch.

Dann tu‘ ich meine Orgelapp lad’n un‘ dann tu‘ ich ’n bisken orgeln. Tut sich so anhör’n:

Vielleicht tut… Weiterlesen

Die Ruhe iss dann aber meistens futsch. Alle tun denk’n jetz‘ iss Mittachspäusken, da müss’n wir ma‘ ’n Theo in seine Ruhe störr’n tun.

Mittachs iss in'nen Rosensteinpark die Ruhe futsch

Mittachs iss in’nen Rosensteinpark die Ruhe futsch

Un‘ dann sin‘ da ganz viele Leutes un‘ die tun richtich Krach mach’n tun.

Manchmal tut auch Anniken vorbei komm’n un‘ dann tut das so richtich ärgerlich werd’n tun. Hier treib’se dich rum un‘ wo sin‘ deine Artikels un‘ so weiter un‘ so weiter.

Aber mich tut das nich‘ störr’n tun un‘ ganz lässich tu‘ ich dann mein Schmartfon aus’se Tasche zieh’n, putz’es noch ma‘ in’nem Gras sauber, weil das Anniken iss da ’n bisken etepetete, un‘ dann sach ich zu’et Anniken: „Na hier isser, konnt‘ ich nich‘ zuschick’n tun, weil das Prepaid iss alle.“
Weiterlesen

Hier mach’ich immer Pause, also manchmal, un‘ tu‘ den blau’n Himmel ankucken. Im Sommer iss hier schön un‘ im Winter nich‘ so.

Ne herrlich klasse Stelle in'nem Rosensteinpark

Ne herrlich klasse Stelle in’nem Rosensteinpark

Dann iss alles kahl. Keine Röskes an’ne Sträuchers un‘ keine grün‘ Blätter, allet iss einfach nur trist un‘ kahl. Un‘ das schlimmste iss, dann tu’se die beknackte Busenblitzerin in’ne ganze Häßlichkeit seh’n tun. Auch wenn’es nur von hinten iss.

Die iss nich‘ schön, nä, aber ich tu‘ immer vorbeikucken tun, dann stört’se nich‘.