Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Das Jahr beginnt eisig!

Rosensteinpark

Muttern hat allesalle im Griff.

Enten im Rosensteinpark

Mutter hat alle im Griff
Abweichler werden nicht geduldet

Abweichen gibt es nicht.

Niemand kommt auf die Idee, den ausgetretenen Pfad zu verlassen.

Niemand?

Doch!

So komische Quertreiber!

Schlagen sich einfach ins Gebüsch!

Wollen nur pullern, sagen sie.

Wer glaubt denn sowas?

Rapunzel neu verföhnt – Mutter weiß mehr

(verföhnt: Was für ein Schwachsinnsdeutsch. Aber endlich weiß ich, wo das Idiotenwort „verimpft“ herkommt. Aus Disneys Märchenbuch)

Gestern war ein wunderbarer, ruhiger und verregneter Tag im Rosensteinpark (im Rest von Stuttgart natürlich auch, aber das interessiert sowieso niemand).

Graugänse und Enten im Rosensteinpark

Hochpanifizierte Graugänse und Enten im Rosensteinpark

Plötzlich, ganz unvermutet entstand erst ein kollektives Raunen, dann Rascheln und, hast du nicht gesehen, waren alle wie elektrisiert.

Was war passiert?

Ich weiß es nicht, ich vermute aber, die unvermutet sichtbare Sonne verursachte Panik bei den Eingeborenen. Klimapanik.

Ufer sehen schön aus; zumindest wenn sie entsprechend gepflegt werden.

Reiher im Juni im Rosensteinpark

Das rettende Ufer

Ufer haben einen ganz entscheidenden Vorteil: Sie trennen Wasser vom Land. Gäbe es keine Ufer, gäbe es nur nasse Füsse und Schimmel im Keller.

Alles eitel Sonnenschein im Rosensteinpark

Alles eitel Sonnenschein im Rosensteinpark, wenn das Ufer gut bewacht wird

Ufer grenzen aus.

Klasse.

Nein, es muss nicht das Ende sein. Blesshuhnmamas sind sehr widerstandsfähig, auch wenn sie der Anblick der eigenen Blagen immer wieder zu suizidalen Anfällen verleitet.

Blesshuhnküken im Rosensteinpark

Blesshuhnküken im Rosensteinpark beobachten misstrauisch das verschwinden von Mama

Aber! Und daraus kann man durchaus eine Lehre ziehen: Blesshuhnmamas geben nicht auf. Sie machen weiter. Immer.

Bis der Nachwuchs endlich akzeptabel aussieht.

So ist das Leben: Unsozialistisch und deswegen einfach.

Seit Wochen breitet sich die hochgefährliche Rotfußseuche immer weiter in Deutschland aus.

Graugänse im Rosensteinpark

Auch Gitta Gans (noch stehend) ist von der Deltavariante der Seuche befallen

Erst werden die Füße rot, dann fallen sie ab. Im fortgeschrittenen Stadium sind die Füße und auch die Beine vollständig abgefault.

Die Betroffenen können nur noch auf dem Bauch liegend ihrem Tod entgegen sehen.

Rechter Flügel, Hals, Bein, Fuß und Po.

Gans im Rosensteinpark

Gänseteile im Rosensteinpark

Alles in seltsam aufgelöster Form, aber nicht wie Gänseklein zum braten oder kochen zubereitet.

Anders.

Merkwürdig.

Wir leben in verdunkelten Zeiten. Warum soll diese Gans eine Ausnahme von der Regel sein?

Ganz ohne Eigentore geht es nicht.

Entenküken im Rosensteinpark

Echt schräg.

Das ist schräg. Ziemlich.

Eigentortransplantation ist manchmal hilfreich. Jau! Wenn das richtige Eigentor getroffen wird.

Titel: Schräg

Album: Ein ruhiger Tag

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken