Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Summer in the City

Musik

1 2 3 15

Anni Freiburgbärin von HuflattichLangsam werden die Reihen der alten weißen Männer dünner, nennenswerten Nachwuchs gibt es kaum.

Dusty Hill, Bassist von ZZ Top ist gestern Nacht gestorben. Ruhig im Schlaf entschlafen, wie seine Bandkollegen mitteilten.

Sein Markenzeichen: Langer Vollbart, langer Trenchcoat, stark getönte Sonnenbrille und Stetson. Knallharter Bass.

Rockmusik der Extraklasse und absolut spitzenmäßige Autos:

ZZ Top – I Gotsta Get Paid

Gut, einen noch:

ZZ Top – Sharp Dressed Man

Also, auf zwei Beinen kann man nicht gut stehen. Hier das dritte Standbein:


Weiterlesen

Seit der katholische Glaube verdunstet machen düstere Gestalten sich in den Hirnen breit.

Ziege

Kommt bekannt vor:
Ziegenbart und lustige Hörner

Wie schon in der Schöpfungsgeschichte sind die Menschen mit Menstruationshintergrund am anfälligsten für dieses altbekannte Heidentum.

Der Ersatzgott trägt natürlich ein Ziegengeweih auf dem Kopf und arbeitet unter verschiedenen Namen. In den Hirnen dekadenter, wohlstandsverwahrloster Gören tritt er vorzugsweise als Klima auf, das es zu schützen gilt.

Es wird Zeit, dass endlich ein gestandenes Mannsbild, egal ob grün, rot oder braun – alte weiße Männer sind besonders gut geeignet – diesem Klimagott zeigt, wo Bartel den Most herholt.

Weiterlesen

Die Bank iss leer, aber nich‘ so richtich. Der Alte wo sich immer zwischen’ne Beine gekratzt hat un‘ rechtslinks gepoppelt iss nu wech.

Graugänse im Rosensteinpark

Graugänse in Rage.

Ein Neuer iss schon da. Hoffentlich tut der richtich zu’e Sache geh’n.

So wie mein Kumpel Bernie mit’n Presslufthammerken.

TORFROCK/ Presslufthammer Bernhard feat. Atze Schröder anne Drums

Ganz ohne Eigentore geht es nicht.

Entenküken im Rosensteinpark

Echt schräg.

Das ist schräg. Ziemlich.

Eigentortransplantation ist manchmal hilfreich. Jau! Wenn das richtige Eigentor getroffen wird.

Titel: Schräg

Album: Ein ruhiger Tag

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten. Fußball ist deshalb spannend, weil niemand weiß, wie das Spiel ausgeht.

Ole!

Ole! Keine Kniefälle vor Kriminellen!

Das Runde muss in das Eckige. Das Tor steht in der Mitte.

Höchstleistung im Sport und vergnügliches Leben sind wie Feuer und Wasser. Man kann nicht zwei Herren gleichermaßen dienen. Entweder – oder!

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Deutsches Fußballspiel

/Update

Die Deutschen haben ein Tor geschossen! Hurra!!! Steht 1:0 für Frankreich! Ähh?

Hummels heißt der Eigentorler! Hat wohl Hummel im Hintern gehabt.

/noch ein Update

Das Spiel ist aus. Immerhin hat die Mannschaft ein Tor geschossen. Dazu waren die Franzosen nicht in der Lage. Das ist doch auch schön, oder?
Weiterlesen

Heut‘ komm‘ ich, Hans, zu ihr,

freut‘ sich die Lies‘

Ente im Rosensteinpark

Hans im Spitzwegerich und allem mögelichen Gedöns zum futtern

Ob ich aber über Oberammergau, oder aber über Unterammergau,

oder aber überhaupt nicht komm‘, ist nicht gewiss

Iss nämlich Fussballtime:

FINALE ZUSAMMEN – Der offizielle* EM-Hit 2021

Fahrradfahren, so schreibt weltonline, soll laut unserem erfolgreichen Verkehrsminister Scheuer das künftige Ziel seiner Verkehrspolitik sein. Vorfahrt hier, da und dort, besonders im Verkehr, auch auf Kosten der Autofahrer.

In der Regenbogenbuntenstraße

In der Regenbogenbuntenstraße ist Fahrradfahren ein Vergnügen

Stuttgart geht mit Beispiel voran. Vierspurige Straßen werden zweispurig und der Verkehr bricht zusammen. Hauptsache für die Fahrradfahrer ist was getan.

Ich finde das klasse, denn ich gehe davon aus, dass die Fahrradfahrer sich auch an den Kosten beteiligen werden. Für jedes Fahrrad werden… Weiterlesen

Während aus dem Autoradio die unangenehme Stimme eines zweiten Goebbels bölkt, wer nicht für die Notstandsgesetze ist, ist für den Tod, sind ich und Julchen am Ziel unseres Ausflugs angekommen: am Bach.

Szene am Bach

Szene am Bach. Der frühlingsfrische Wald ist einfach betörend

Hier wollten wir sein, hier uns erholen von der teuflischen Dummheit, die dieses Land fest im Griff hat.

Julchen hat es mit der Erholung sehr genau genommen. Nach nur zehn Metern hat sie beschlossen am Ziel ihrer Träume angelangt… Weiterlesen

Jau. Hab‘ mich richtich gefreut. Anniken war nich‘ in‘nen Büro un‘ keiner sons‘ auch nich‘. Auf‘n Balkon war richtich klasse Frühlingssonne un‘ da hab‘ich mir‘n richtich lecker Essen gemacht.

Wo ich die Musik gemacht

‚N Bildken von mein lecker Essen hab‘ ich nich‘ gemacht. Aber hier iss das Bildken, Wo ich die Musik gemacht hab‘

1a Frühlingsfutter.

Mein Lunsch war‘n Magnum, also diese kleinen Dingers mit‘n goldenen Papier unten rum un‘ das hab‘ich auf‘n Teller mit‘ne Banane zermatscht (ich tu‘ jetz‘ wieder Banankes ess‘n tun,… Weiterlesen

Früher, also in der Zeit vor und kurz nach Mendel, war alles ganz einfach. Die Kühe waren auf der Weide und der ausgewählte Bulle, also der, der nicht zu Rouladen verarbeitet wurde, konnte sich an der ganzen Kuhherde beweisen.

Lecker Rind

Kühe leiden nicht alleine!
Bullenfrei Tristesse

Dann schlugen die Zuchtprogramme zu, an denen oben erwähnter Mendel, Biologe und Mönch, nicht ganz unschuldig war und vorbei war es mit der unschuldigen Tollerei auf der Weide. Heute geschieht die Fortpflanzung der Kühe auf… Weiterlesen

1 2 3 15