Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im November beginnt endlich wieder die Eisbadesaison

Musik

Die Vorbereitungen für die Openair Saison 2019 laufen auf vollen Touren. Anfang März soll es losgehen.

Die Druckersrocken „Last year is this year“ Tournee startet dann furios in Ostrhauderfehn und arbeitet sich Richtung Süden vor.

Tanzschritte

 

Black Sheep Ulla (Bild mit mental-performance-Trainer), Leadsängerin von Druckersrocken sprüht vor Energie: „Ich kann es kaum erwarten!“.

Dann mal toitoitoi.

Druckersrocken – Lagerfeuerromantik im Vorfrühling

Locus absterbendes Organ der menschlichen Verblödung erklärt, dass der Schnee eine Folge der menschengemachten Erderwärung ist. Und der heiße Sommer ebenso. Hollidio!

Der erste Schnee

Hurra! Hurra! Der Schnee ist da!

Dem kann man beinahe fast nicht mehr widersprechen, es fehlt schlicht die Luft um nach dem spontanen explosiven Heiterkeitsausbruch noch Worte formulieren zu können.

Früher, also vor noch gar nicht mal so langer Zeit, als die hirnzersetzende Klimaidiotie noch nicht so um sich gegriffen hat, wußte es jeder. Na ja, fast jeder:… Weiterlesen

Die globale Erwärmung schlägt voll zu! Knallt eins auf die Zwölf. All überall global erhitzter Neuschnee. Bis zu zwei Meter neunzig.

Open air mit Druckersrocken

Das erste Open Air Konzert des Jahres 2019 mit Druckersrocken im Neuschnee

Man muss halt das Beste daraus machen.

Tanz den Eisbären Hip Hopps!

Titel: Eisbären Hip Hopps!

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

Theo wartetJetz‘ tu‘ ich ma‘ garnich‘ soviel rumerzählen und geh‘ sofort zu mein‘ Lieblingsweihnachtslied für, da sach’ich ma‘, heute.

Im Sommer hab’ich das auch ma‘ probiert, also so mit meine Fresse ’n Schlachzeuch zu machen, aber irgendwie hat das nich‘ so hingehau’n. Ich weiß auch nich‘ warum.

Gerade hab‘ ich auf’fe suche nach mein Lieblingsvideo dann dies gefunden. Ich tu‘ also ganz stolz ’n kleinen Drummerjungen präsentieren.

Theo
Weiterlesen

Anni Freiburgbärin von HuflattichHeute sind wir Nazi. Eukalyptusbonbon! Das ist absolut klasse. Eukalyptusbonbon! Und solange ich nicht selbst über die windigen Höhen des Westerwaldes wandern muss, gucke ich mir auf Youtube wandernde Soldaten die ein lustiges Lied schmettern an. Eukalyptusbonbon!

Heino hat die wild romantische Seite von dem Nazilied richtig klasse schweißfrei rübergebracht. Eukalyptusbonbon! Herzallerliebst! So viele Nazis und ich bin dabei. Das Video spiele ich. Eukalyptusbonbon!

Heino – Westerwald (Westerwaldlied)

Wie heißt es richtig? Lass mir laufen oder lass mich laufen?

Lass andere laufen!!! 😆 OH du schöhöhööner Wehähääästerwald, Eukalyptusbonbon!

Eiße, ey!„Was soll dass? Immer wenn ich nach Hause komme, ist nie einer da. Wo ist Anni? Die Sekretärinnen? Eiße!

Auf dem Schreibtisch liegt ein Zättel. Hey, geil! Der Computer ist an. Was steht denn auf dem Zättel? An Annisekretärin. Die Theofroschartikel endlich online schalten. Was soll denn dass? Meine Geschichte ist immer noch nicht zu gucken? Eiße! Ich mach’ das jetzt. Der Computer ist ja an.

Boah! Ist die Seite langsam geworden. Das gibt Ärger! Theo lass das sein …… Weiterlesen

Eigentlich, ja eigentlich wollte ich endlich einmal meinem Fernweh freien Lauf lassen. „Florentinische Nächte“, „Capri Fischer“ oder „O mia bella Napoli“ sollte es schon sein. Rudi Schuricke vom Feinsten – und so romantisch.

Theos Kochstudio

Und dann?

Schlag auf Schlag zwei durchaus freudige Ankündigungen.

Die Erste: Merkel will weg.

Die Zweite: Merkel will weg
.
Endlich. Also die Piratenflagge herausgeholt und losgestampft:

Steuermann, lass die Wacht – Richard Wagner (Der fliegende Holländer)

Noch ist es nicht soweit, aber ein Ende des Schreckens könnte bald kommen. Das liegt aber wiederum am Nachgewächs.

Weißt du noch, als in früheren Jahren der alte weiße Mann noch nicht alt war und er als junger weißer Mann voll Tatendrang das Unmögliche herausforderte?

Theo! Das Biest bei Nacht

Lange sind die Zeiten vorbei und die rezenten jungen weißen Männer sind Waschweiber die nur bei Muttern überlebensfähig sind.

Dieses ist ein Hommage auf die Zeiten des alten weißen Mannes, als er in der Blüte seiner Schaffenskraft Tollkühnes leistete:

Mike Oldfield, Blue Peter

Eine unverwechselbare Harmonik, ein scheinbar unendliches Fließen der Musik und ein dem Impressionismus nahestehendes sensibles Erfassen feinster emotionaler Nuancen. Delius‘ Musik kann als bedeutender musikalischer Ausdruck des „Fin de siècle“ verstanden werden. Dekadentismus von seiner schönsten Seite.

Passt!

Die Suite Florida, 1887, gehört zu den ersten veröffentlichten Werken Delius. Delius lebt zu dieser Zeit in Leibzig und studierte am Konservatorium bei Hans Sitt, Carl Reinecke und Salomon Jadassohn. Hier lernte er auch Edvard Grieg kennen, der seine Musik beeinflusste.

Ich tu' ma' auch'n paar Würstkens dabei verputz'nDer moralische Verfall ist unaufhaltsam. Waren bisher nackige Mädchen ein untrügliches Zeichen für Sittenlosigkeit, ja, geradezu für Hemmungslosigkeit, so zeigt das arme unschuldige Internet immer mehr die Tendenz zur Verwahrlosung.

Dank, wobei Dank das falsche Wort ist, der sich immer weiter ausbreitenden Unhomophobie werden auch Männer zu nackten Männern degradiert. Es ist eine Schande.

Den Gipfel der Unverfrorenheit, der bodenlosen Schamlosigkeit, sind Männer in Röcken. Doch halt. Hat nicht auch hier die Unschuldsvermutung an erster Stelle zu stehen?
Weiterlesen