Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Der Frühling erwacht

Monats-Archive: März 2019

1 2 3 5

Wohnungen sind mittlerweile Mangelware. Die Invasoren aus ihren Erstunterkünften entlassen, verschärfen die Situation weiter. Rien ne va plus.

Hausbau im Rosensteinpark

Der Hausbau im Rosensteinpark ist verboten!

Kaum jemand hat das Geld (ist sowieso nichts Wert), mal eben so eine neue Wohnung zu kaufen. Da bleibt nur Eigeninitiative übrig. Der Specht zeigt wie es geht. Doch mühselig ist sein Geschäft. An einem Tag nur ein kleines Löchlein von zwei Zentimetern Durchmesser.

Und was ist, wenn die Bauaufsicht kommt und nach der Baugenehmigung fragt?… Weiterlesen

Langsam aber unaufhaltsam komme ich in ein Alter, in dem mir nahegelegt wird, auf das Fahren mit einem Automobil zu verzichten. Wegen der Umwelt und der Reaktionszeit und der Mitmenschen. Von den von meinem Wagen zerschredderten Insekten ganz zu schweigen.

Echt Spaß! Hyundai Coupe V6

Selbst fahren macht spaß, ist aber durchaus anstrengend und anspruchsvoll.

Wenn auch hochgradig tüttelig, so bin ich doch an Neuerungen im Bereich der Automobilen Technik interessiert, da mir doch eine ganz sympathische Innovation das Fahren in absehbarer Zeit erlauben wird.… Weiterlesen

Aus der Zeit gefallen ist dieser kleine Gesell. Bis er sich in unseren Breiten fotografieren lässt, werden noch einige Monate vergehen.

Taubenschwänzchen an Blüte

Unsere Balkonhecke ist in den letzten zwei Jahren wieder recht gut gewachsen, besonders das Geißblatt blüht wieder reichlich, so dass Ende Juni mit dem Erscheinen des Taubenschwänzchens zu rechnen ist.

Hoffentlich gibt es dann wieder schöne Bilder.

Evang.: Vom Cananäischen Weibe

Liebster Jesu, nur Geduld!
Wie ein Hündlein will ich spüren
Nach den Brocken deiner Huld,
Will mich lagern an die Türen,
Ob von deinen Kindern keines
Mir ein Krüstlein reichen will,
Hungerglühend, doch in meines
Tiefen Jammers Kunde still.

Abendlicht

Um Geduld fleh ich zu dir:
Denn ich muß in großen Peinen
Einsam liegen vor der Tür,
Wenn von deinen klaren Weinen,
Deinen lebensfrischen Gaben
Mir der Duft herüberzieht.
Ach, ein Tropfen kann mich laben,
Meine Zunge… Weiterlesen

Der Fischer war alt und klapprig geworden. Er hatte sein Leben lang hart und entbehrungsreich gearbeitet. Doch seine Rente war karg.

Der Fischer bemerkte den Verlust seines Eigentums zu spät

Der Fischer bemerkte den Verlust seines Eigentums zu spät

Zur Monatsmitte reichte es gerade noch für eine Flasche Bier und die wollte er heute mit Genuss im Rosensteinpark trinken.

Der Fischer hatte einen geheimen sehr gemeinen Feind. Eine alte Makrele verfolgte ihn wo sie nur konnte und versuchte den Fischer zu schaden.

Kaum hatte sich der Fischer mit seiner… Weiterlesen

Der Frühling kommt mit aller Macht, die Märzveilchen tragen ihre schönsten Farben. Weitere Blüten möchten ans Licht.

Märzveilchen im Rosensteinpark

Märzveilchen im Rosensteinpark

Und doch, was wäre das Frühlingstreiben ohne Reste des vergangenen Herbstes. Oben, fast alles beherrschend im Bild, das Brett vorm Kopf, das jemand im Oktober verlor.

Die große Transformation schreitet mit Riesenschritten voran. Wer immer noch zweifelt, dass sich alles ändert, der sei nun eines Besseren belehrt.

Scharbockskraut im Rosensteinpark

Scharbockskraut im Rosensteinpark

Nach Schneeglöckchen, Huflattich, Krokus und anderen Frühblühern, hat nun auch das Scharbockskraut die gelben Blüten entfaltet.

Märzveilchen im Rosensteinpark

Märzveilchen im Rosensteinpark

Auch die Märzveilchen trauen sich nun aus dem Boden. Klasse, diese Transformation liebe ich.

Von außen betrachtet sieht die Welt blau-weiß und niedlich aus.

Eiseskälte im fahlen Mondenschein

Eiseskälte im fahlen Mondenschein

Bei näherer Betrachtung entpuppt sich das Blau als Eiseskälte.

Die eine Kälte, die des Winters, ist fast verschwunden, es wird Frühling.

Die geistige Kälte und die Verrohung werden zunehmen.

Rettung ist in weite Ferne gerückt.

Dies Irae – Mozart – Requiem – Claudio Abbado

Und Bellfrells Favorit:

Herbert von Karajan – Dies Irae & Tuba Mirum (Verdi)

1 2 3 5