Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im Februar bereitet sich die Natur ganz langsam auf den Frühling vor

Graugans

Achtung! Heute muss im Rosensteinpark wieder verstärkt mit dem Auftreten von Biokontrolleuren gerechnet werden.

Jeder Halm wird doppelt geprüft

Jeder Halm wird doppelt geprüft: Ist auch alles richtig gedüngt?

Sie durchforsten den grünen Rasen ohne Erbarmen und wehe jemand wird erwischt!

Dann ist was los. Oh ja!

Ich freue mich schon auf unser Grünmanns Drohungen.

Dieser Naturdüngerproduzent, auf frischer Tat ertappt, gab zwar unumwunden zu, den Naturdünger an falscher Stelle plaziert zu haben, aber er sei inkognito und eigentlich ein Mitglied der Regierung und von daher treffe ihn keine Schuld.

Graugans im Rosensteinpark

Graugans im Rosensteinpark beim falschdüngen erwischt

Wir haben diese fade Ausrede nicht akzeptiert und die sofortige Beseitigung des Düngerextraktes gefordert.

„Was ist das? Vatertag? Siehst Du nicht, dass wir hier voll beschäftigt sind?

Vatertag! So ’was dämliches!

Beschauliches Familienleben

Beschauliches Familienleben am Rande des Wassers im Rosensteinpark

Gertrude sag’ auch mal was!“

„Ja, Heinz, wir haben besseres zu tun. Außerdem: Wieso Vatertag? Heute ist ein anderer Feiertag. Aber da kommst Du sowieso nicht drauf. ES IST CHRISTI HIMMELFAHRT, Du Backpfeife!“

Raus aus der engen feuchten Einraumwohnung ohne Fenster, rein ins frische Grün.

Graugansküken im Rosensteinpark

Wie aus dem Ei gepellt!
Graugansküken im Rosensteinpark

Die Welt ist schön. Nur wer ist dieser dumme Affe, der mir hinterher läuft und „komm kleines Entenküklein“ ruft.

Ich bin eine Gans. Eine Graugans. Jung aber nicht dumm.

Aktennotiz: In vier Monaten Theo verprügeln!!!