Weinberg

Durch tiefe Täler und über lichte Höh’n

Grüß Dich, Anni

seit gestern habe ich die Nase gestrichen voll von Diesem und Jenem und dem üblichen Gesülze in der Lügenpresse. Also habe ich überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, am besten sei für mich ein gemütlicher Spaziergang durch unsere herrlichen Weinberge.

So … Weiterlesen ... “Durch tiefe Täler und über lichte Höh’n”

Im Weinberge Gottes

Fellbach hat einen schönen Weinberg.

So sieht man den Kappelberg von seiner schönsten Seite.

Die Weinlese hat begonnen und die hellen Sorten sind fast abgeerntet.

Die roten Trauben hängen noch und tanken die herbstliche Sonne.

Prall und voller Saft hängen sie an den Stöcken.

Eine Hütte

Übrigens … Weiterlesen ... “Im Weinberge Gottes”

Annette von Droste-Hülshoff – Am vierten Sonntage nach Heilige Drei Könige

Evang.: Von den Arbeitern im Weinberge

Ich kann nicht sagen:
„Keiner hat mich gedingt.“
Wem soll ich klagen,
Wenn es mich niederzwingt
In meine schmählich selbstgeflochtnen Bande!
Vor Millionen hast du mich erwählt,
Mir unermeßnes Handgeld zugezählt
In deiner Taufe heil’gem Unterpfande.

Ich kann nicht … Weiterlesen ... “Annette von Droste-Hülshoff – Am vierten Sonntage nach Heilige Drei Könige”

Nach oben scrollen