Szene am Bach

Während aus dem Autoradio die unangenehme Stimme eines zweiten Goebbels bölkt, wer nicht für die Notstandsgesetze ist, ist für den Tod, sind ich und Julchen am Ziel unseres Ausflugs angekommen: am Bach.

Szene am Bach
Szene am Bach. Der frühlingsfrische Wald ist einfach betörend

Hier wollten wir sein, hier uns erholen von der teuflischen Dummheit, die dieses Land fest im Griff hat.

Julchen hat es mit der Erholung sehr genau genommen. Nach nur zehn Metern hat sie beschlossen am Ziel ihrer Träume angelangt zu sein und keinen Meter mehr weiter gehen zu wollen.

Mir soll’s recht sein.


Beethoven: Symphony No. 6 in F Major, Op. 68 – „Pastoral“ – 2. Szene am Bach. Andante molto

Die Angst breitet sich aus

Die wahnhafte Angst der Kinder und Jugendlichen verbreitet sich wie eine ansteckende Krankheit. Schulschwänzen und Dummheit korrelieren nun einmal ganz fantastisch.

Schwanenküken im Rosensteinpark
Hilfe! Die Flut kommt!!!

Neu ist indes, dass die Angst artübergreifend auch die frisch geschlüpften Schwanenküken fest im tödlichen Griff hält.

Dieses arme und verängstigte, um nicht zu schreiben dumme, Schwanenküken sieht nicht nur die CO2 Moleküle, nein, es sieht auch das H2O steigen und steigen und steigen. Bald wird die gesamte Welt unter Wasser stehen und niemand kann schwimmen.

Mist.