Drei konkrete Ratschläge zu Glaubensfreude und gesundem Menschenverstand

„Es gibt keinen Grund, nicht mit Freude zu glauben, denn ein nichtfreudiger Glaube ist kein echter Glaube, weil ihm das Vertrauen fehlt.

Baden im Frühling
Baden im Frühling ohne Chesterton

Mit dem Menschenverstand ist das hingegen so eine Sache. Manchmal wünschte man sich, man hätte ihn schon verloren, damit man all das nicht mehr realisieren muß, was den Glauben in unseren Tagen zerstört. Andererseits braucht man gesunden Menschenverstand, um die Spreu vom Weizen unterscheiden zu können. Und da Vernunft und Glaube zur Erkenntnis der Wirklichkeit zusammengehören, Leib und Seele zur Gesundheit des Menschen und Gottheit und Menschheit zur Person Jesu Christi, empfehle ich auf Ihre Frage diese drei Dinge: Baden, Beten und Chesterton lesen!“

Pfarrer Dr. Guido Rodheudt auf die Frage der Kirchliche Umschau nach drei konkreten Ratschlägen, die man tun muß, um die Freude am Glauben zu bewahren und nicht den gesunden Menschenverstand zu verlieren?

Boris gefällt mir immer besser

Während der grüne XXXX(=schickes, zensiertes Wort) in Stuttgart Fahrverbot für alle Diesel bis einschließlich Stufe 4 verbrochen hat, sagt sein Pendant Boris der Klardenker aus Tübingen: „Im Kampf um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge ist die Vernunft verloren gegangen.“ Luftschadstoffe seien eine untergeordnete Gesundheitsgefahr.

Nilgans im Rosensteinpark

Boris hat sogar Gegenvorschläge. Die stehen bei weltonline allerdings jenseits der Bezahlschranke und deshalb kann ich sie nicht lesen. Vielleicht ist das auch gut so. So kann ich mir meine Illusion über den einzig vernünftigen Grünen erhalten.

Wenn einem also soviel gesunder Menschenverstand am Mittag über den Weg läuft, dann ist das schon ein Stücksken Volksmusik wert.

„Ach du lieber Augustin“ von der Bonzo Dog Doo Dah Band:


„Boris gefällt mir immer besser“ weiterlesen