Ende gut, alles gut

Danke der Nachfrage, Anni. Mein Plan ist voll aufgegangen. Er hat das Essen ausgesucht und bezahlt, dann habe ich ihn metooed.

Graugans im Rosensteinpark
Sattgefressene Graugans im Rosensteinpark, schlachtreif

Ich esse noch auf und dann stürze ich mich ins Weiberfasnetgewühl. Mal sehen, ob ich noch so einen spendablen Trottel finde.

Teilen:

2 Gedanken zu „Ende gut, alles gut“

  1. Und ich hatte mich schon gefreut, dass die Gänse klüger sind als die Menschen. Und dann das -- die echte Metoo-Menatalität.

    1. N bisken klüger sin‘ die schon, aber nich‘ viel un‘ futtern kann man die Gänskes. Bei’e andern wird das nich‘ so gern geseh’n.

Kommentare sind geschlossen.