Abendrot!

Abendrot, Abendrot.
Morgen ist die Katze tot.

Ich beim 1000 miles and more Lauf
Ich habe ein neues Selfie gemacht, damit jeder nachvollziehen kann, wie schwer Sport ist.

Moment. Da stimmt etwas nicht. Das Versmaß ist in Ordnung. Der Fehler liegt an anderer Stelle. So ein Mist. Ich bin gerade erst gestartet, 4:30, wenn ich mich recht entsinne, und habe jetzt schon wieder Kohldampf.

Höchstleistungssport ist ein harter Job. Training on the Job ist im Sport training on the life. Man, man, man. Schon 9:53:57. Fast 9:54. Ich habe erst 201,47 Km gemacht. Ich schlaff ab.

Und dann der Fehler im Reim. Das darf nicht sein.

Heureka! Ich habe es:

Morgenrot, Morgenrot.
Morgen ist die Katze tot.

Mist. Mein Gedicht ist immer noch nicht deklamierenswert. (217,39 Km, das geht in Ordnung.)

Jetzt habe ich den Fehler gefunden. Dreimal Morgen ist einmal zu viel.

So ist das Gedicht besser und richtig:

Morgenrot, Morgenrot.
Heute ist die Katze tot.

Jenny wird sich bestimmt über mein schönes Gedicht freuen. BOAR!

Jetzt hätte ich aber beinahe ziemlichen Bockmist gemacht. Nach unserem Streit gestern Abend könnte sie das Wort Katze in den falschen Hals kriegen. Dann wäre endgültig Essig mit gemütlichem Abend, heute Abend. PUH! So muss das Gedicht heißen:

Morgenrot, Morgenrot.
Heute ist die Grille tot.

Ja! Das ist ein schönes Gedicht!

Teilen: