Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im November beginnt endlich wieder die Eisbadesaison

Agent Dr Tee O und Flugzeug

Agent Dr Tee O und Flugzeug

An diesem trüben grauen Novembernachmittag musste die Entscheidung fallen. Dr Tee O. (Hey, das bin’ich, Theo, ich hab‘ mich nur ’ne Schreibtarnung für diese spannende Agent’n Story zugelecht) hatte sich positioniert. Das Versteck war gut ausgewählt, der Überblick war hervorragend. Dr Tee O. gratulierte sich zu seinem Agentenunterstand.

Nicht mehr lange, das wusste der Doc, dann musste sie kommen. Lange genug hatte sie schon als Undercoveragent die militärische Abwehrkraft zerstört. So ging es nicht mehr weiter, dachten diese und jene maßgeblichen Leute an bedeutenden Stellen. Psst! Keine Namen.

Dr Tee O.’s Mission war streng geheim. Und doch war es Kollaborateuren gelungen, die Munition in seinem Gewehr durch Platzpatronen zu ersetzen. Aber, Holzauge sei wachsam, damit hatte Doc Tee O. gerechnet.

Anstelle seines MK15-Schnellblasters benutzte er die grünen Tretminen. Da traute sich kein Gegenspion ran.

Kleine gemeine Tretminen mit Langzeitwirkung

Kleine gemeine Tretminen mit Langzeitwirkung

Plötzlich versteifte sich Dr Tee O. Durch sein Nachtsichtgerät sah er Kita Uschi heranstöckeln. Schnell näherte sie sich dem Tretminenfeld. Da! Voll in die erste getreten. Kita Uschi schlingerte, konnte sich nicht mehr halten und knallte voll mit der 3 Wettertaft Frisur in zwei weiteren Minen.

Dr Tee O. war zufrieden mit sich. Auftrag erfolgreich erledigt. Von diesem Schock würde sich Kita Uschi so schnell nicht erholen.
Mal sehen, wie es weitergeht, dachte Dr Tee O. und machte sich auf die Socken, ein weiteres Mal die Welt zu retten, „aber ers’ma ’n Bierken zischen!“.

Erstveröffentlichung 21. 11. 2014, mit’ti Orikinalbilders von damals

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.