Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Stolz trug Don Quixote die Trophäe seines letzten Kampfes im Schild, doch plötzlich ...

Sommerrain liegt relativ hoch, 340 m NN. Stehende oder fließende Gewässer sind weit und breit nicht auszumachen. Das ländliche Umland besteht aus Obstbaumplantagen oder Gartenbau.

Ein seltener Gast

Die aufkommend hohe Wasserdichte, verursacht durch drohende ständige Regenfälle, lockt allerdings einen seltenen Gast in die Gefilde meines Balkon (3. Etage, Hochwasser geschützt). Diese Libelle nutzt die Gunst des Wetters und posiert für das ein oder andere Foto.

Was für ein Geschwurbel am frühen Morgen. Und das nur, um darauf hinzuweisen, dass es Zeit für Fritz Walter Wetter wird.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.