Zeit für’s erste Katerfrühstückchen

Annette von Droste-Hülshoff - Am Neujahrstage
Gebet für das Vaterland

Lang war die Party, viel zu viel Wein, Bier, Sekt, Schnaps und Fusel durcheinander. Gut geballert eben.

Zeit der Realität ins Auge zu sehen. Zeit den zwei Meter breiten Kopf unter den Wasserhahn zu zwängen. Zeit zu frühstücken.

Fisch
Frischfisch in Aspik eingelegt in edlen Zutaten, echt lecker!

Fisch, roh und frisch. Fisch wirkt Wunder. Fisch enthält viele Mineralien, Salze und andere edle Dinge, die der hemmungslose Suff dem Körper entzogen hat.

Frisch aus dem Teich sollte er kommen. Ob er im brackigen Wasser oben schwimmt oder nicht, ist egal, Hauptsache der Fisch ist noch nicht vollständig aufgedunsen.

Mahlzeit und wohl bekomm’s!

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Guck‘ mal hier. Noch jemand der von seiner Sylvesterfete gerade erst (immerhin 2. Januar früh morgens) aufgewacht ist:

Mr. Peter Frampton!

„Woke up this morning with a wine glass in my hand
Whose wine, what wine, where the hell did I dine?“

Annette von Droste-Hülshoff - Am Neujahrstage
Gebet für das Vaterland
Teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top