Bizarre Gesellen im Windmond

Confessiones Evolutionis
Auf ein Wort

Ein Waldspaziergang im Nebelung kann schön sein, wenn das Wetter halbwegs mitspielt. Dann offenbart das licht gewordene rote Blattwerk bizarre Gesellen. Hallimasch, Schwefelköpfe und ganz besonders Porlinge verleihen dem Wald im Wintermonat einen eigenen Charme.

Waldweg
Ein Waldspaziergang im November kann sehr schön sein.

Baumpilze werden im weitesten Sinne alle Pilze bezeichnet, die Holz besiedeln und abbauen, die Xylobionten. Diese Pilze werden wissenschaftlich als lignicole Pilze bezeichnet.

Pilze
Ein Stilleben mit Baumpilz

Dabei handelt es sich um eine sehr große ökologische Gruppe, die die Arten verschiedener Pilzgruppen einschließt. Im engeren Sinne spricht man dagegen von Baumpilzen nur, wenn es sich um Arten handelt, die die Stämme, Stümpfe und Äste von Bäumen besiedeln und gut sichtbar sind.

Pilz
Baumpilze haben die Fähigkeit, in jeder Lage und Ausrichtung zu wachsen

In diesem Artikel also ein paar schöne Bilder dieser bizarren Gesellen. Nicht bestimmt, aber das ist auch nicht notwendig, da diese Vertreter der Pilze in der Regel nicht genießbar sind.

Pilze
Wenn die hier gezeigten Arten auch nicht essbar sind, so erinnern sie doch an essbarem, an halbe Amerikaner

Sie werden Zunderschwämmle genannt, da die häufigste Verwendung der Porlinge das Feuermachen war.

Confessiones Evolutionis
Auf ein Wort
Teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top