Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Endlich beginnt wieder die Eisbadesaison

Regen

Anfangs war Erwins Nachwuchs von Papas Eskapaden voll begeistert. Der Regen spülte alle unangenehmen Hinterlassenschaften einfach weg und der Rosensteinpark war sauber. Fast rein.

Wann wird es endlich wieder trocken?

Wann wird es endlich wieder trocken?

Dann aber gab es kein trockenes Plätzchen mehr für das kleine Nickerchen zwischendurch und Erwins Ansehen sank rapide.

Zurzeit wird in einer kleinen Regenpause ein Schlafpäuschen eingelegt.

Dank Erwins Regen ist es aber bald mit der Gemütlichkeit vorbei.

Mist! Hoffentlich findet Erwin endlich den Gegenzauber und die Dürre verschafft trockene Schlafplätze.

Um Ostern verkündete ein Wettermann im Radio in zornigem Ton die Dürre bis in den Herbst hinein. Dies führte dazu, dass sich im Rosensteinpark ganz spontan die Selbsthilfegruppe „Tod der Dürre“ gründete. Einziges Mitglied: Erwin, der Schwan.

Erwin Schwan

Erwin Schwan hat ein richtiges Gespür für die richtigen Worte zur rechten Zeit

„Walle! Walle Manche Strecke, daß, zum Zwecke, Wasser fließe und mit reichem, vollem Schwalle zu dem Bade sich ergieße“, so lautete das Mantra Erwins.

Erwin war erfolgreich.

Erwin ist erfolgreich. Bis heute.

Bis an die Füße im Wasser

„Halt ein, Erwin! Meine Füße werden nass!“

Doch was nun? Die Regenfluten lassen sich nicht mehr stoppen.

„O du Ausgeburt der Hölle! Soll der ganze Rosensteinpark ersaufen? Seh ich über jede Schwelle doch schon Wasserströme laufen. Ein verruchter Regen, der nicht hören will!“, resigniert Erwin.
Weiterlesen

Es regnet seit Tagen in Strömen und die Benzinpreise sind immer noch auf höchstem Niveau.

Regen bringt Segen

Regen bringt Segen, aber keine niedrigen Benzinpreise

Mal sehen, wie lange die Lüge aufrecht erhalten wird, dass trotz drastisch gesunkener Rohölpreise des fehlenden Regens wegen die Preise auf absolutem rekordhoch sind.

Sommerrain liegt relativ hoch, 340 m NN. Stehende oder fließende Gewässer sind weit und breit nicht auszumachen. Das ländliche Umland besteht aus Obstbaumplantagen oder Gartenbau.

Ein seltener Gast

Die aufkommend hohe Wasserdichte, verursacht durch drohende ständige Regenfälle, lockt allerdings einen seltenen Gast in die Gefilde meines Balkon (3. Etage, Hochwasser geschützt). Diese Libelle nutzt die Gunst des Wetters und posiert für das ein oder andere Foto.

Was für ein Geschwurbel am frühen Morgen. Und das nur, um darauf hinzuweisen, dass es Zeit für Fritz Walter Wetter wird.

Man muss nicht immer künstlichen Nebel einsetzen um stimmungsvolle Bilder zu zeigen. Es geht auch ohne.

Immer noch Schwarzwald, immer noch morgens, aber ein wenig später

Immer noch Schwarzwald, immer noch morgens, aber ein wenig später

Dieses Bild zeigt sehr anschaulich, wie schön unverfälschte Aufnahmen aus dem Schwarzwald sind. Gut, die Farben sind ein wenig aufgemöbelt, aber das war es schon.

Dunkle Regenwolken im Übergang zu schönem Wetter sprechen für sich.