Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Summer in the City

lockdown

Bis zum 18. April geht der nächste Lockdown – diktieren die Duweißtschonwer.

Die Spinne in ihrem Netz

Die Spinne in ihrem Netz wartet auf das Frühstück

Ostern? Interesiert doch niemanden, da bleiben wir schön zu Hause. Lockdown, gell?

Am 18. April ist dann alles vorbei – in echt! Sagen die Duweißtschonwer.

Wer’s glaubt ist dämlich.

ABER!

Am 13. April beginnt der Ramadan. Ich vermute, dass dann der Lockdown vorzeitig beendet wird, weil die Viren sagen wir mal Angst bekommen haben.

Nicht nur Van Morrison und Eric Clapton haben sich gegen die rigiden Coronamassnahmen positioniert, auch die Rolling Stones sind von den leeren Städten im Zuge des weltweiten Lockdowns angewidert.

Aus der Geisterstadt

Raus aus der Geisterstadt!

Living in a Ghost Town erschien am 23. April 2020 und wird in seinem Text und besonders in seinem offiziellen Video stark mit der zu diesem Zeitpunkt andauernden weltweiten Covid-19-Pandemie und den mit ihr verbundenen Ausgangsbeschränkungen assoziiert.

Das Video zu dem Lied zeigt Kamerafahrten durch menschenleere Städte auf der ganzen Welt, meist aus London und der Londoner U-Bahn. Der Text beklagt Einsamkeit, Langeweile und das Fehlen des bisherigen, schönen, lauten, vielfältigen, anregenden Lebens.


Weiterlesen

Als ich gerade aus dem Fenster guckte, konnte ich keinen Menschen sehen. Kein Fußgänger, kein Fahrradfahrer, kein Autofahrer.

Stuttgart bei Nacht

Stuttgart bei Nacht. Nur der Mond hält wacht.
Na ja … und noch einer.
Mist die Außerirdischen sind da – Ach was! Das sind nur die Pleitegeier, die über Stuttgart geiern.

Wie unsere Führer befohlen, so ist es geschehen. Lockdown pur.

Nichts ist zu hören. Kein Laubbläser, keine Kreissäge, kein Moped.

Wie befohlen, es ist ruhig und so soll es bleiben bis… Weiterlesen

Gestern am frühen Nachmittag – uns war Angst und Bang wegen der unsicheren Versorgungslage – machten wir eine herrliche Entdeckung.

Pilze

Leckere krosse Pilze in Massen. Für die Bekömmlichkeit gibt es von uns keine Garantie.

Noch bietet der Wald und die restliche Natur für uns reichlich zu Speisen. Wir werden auch während des tiefsten Coronalockdown nicht Hunger leiden.

Sonnenuntergang

Und das alles bei einem wunderbaren Sonnenuntergang mit herrlichem Blendenstern

Der Tisch ist reich gedeckt, vom Leckeren ganz zu schweigen.