Tödliche Leidenschaft

Denn da wir im Fleische waren, waren die durch das Gesetz erregten sündhaften Leidenschaften wirksam in unsern Gliedern, so dass sie für den Tod Frucht brachten.

Gesehen auf dem alten Friedhof Freiburg
Gesehen auf dem alten Friedhof Freiburg

Jetzt aber sind wir von dem Gesetze des Todes, in welchem wir festgehalten wurden, befreit, so dass wir in Neuheit des Geistes und nicht nach dem alten Buchstaben dienen.

Röm 7. 5,6

In dem Stande, in dem der Mensch aus Adam als Kind des göttlichen Zornes hervorgeht, also im Stande des alten, der Herrschaft der Sünde und des Gesetzes unterworfenen Menschen. Das Gesetz gab keine Kraft, die Leidenschaft zu besiegen und vor dem zu bewahren, wonach diese strebten, den Sünden. Die Leidenschaften streben nach Befriedigung, diese liegt in der Sünde, der Lohn der Sünde aber ist der Tod; also streben die Leidenschaften darnach, für den Tod Früchte einzunehmen.

Ablässe an Allerheiligen und Allerseelen

Friedhofsablaß (1.- 8. November):

Alter Friedhof Freiburg
Alter Friedhof Freiburg

Ein vollkommener Ablaß, der nur den Seelen im Fegfeuer zugewandt werden kann, wird unter den gewöhnlichen Bedingungen (siehe unten) demjenigen Christgläubigen an jedem Tag vom 1 – 8. November gewährt, der einen Friedhof andächtig besucht und zumindest still für die Verstorbenen betet.

Allerseelenablaß (2. November):

Ein vollkommener Ablaß, der nur den Seelen im Fegfeuer zugewandt werden kann, wird unter den gewöhnlichen Bedingungen (siehe unten) demjenigen Christgläubigen gewährt am Allerseelentag (einschließlich 1.11. ab 12 Uhr), wenn er eine Kirche oder Kapelle besucht und dort das Vaterunser und Glaubensbekenntnis betet.

Die gewöhnlichen Bedingungen, einen vollkommenen Ablaß zu gewinnen sind:

1. Sein im Gnadenstand sowie Freisein von jeglicher Anhänglichkeit an jede, auch die läßliche Sünde;
2. sakramentale Beichte;
3. Empfang der heiligen Kommunion;
4. Gebet nach der Meinung des Heiligen Vaters.

Der Empfang der sakramentalen Beichte kann auch bis etwa zwei Wochen vor oder nach dem Ablaßwerk erfolgen.
Fehlt eine dieser Bedingungen, so wird ein Teilablaß gewonnen.
Wer verhindert ist, eine Kirche oder einen Friedhof zu besuchen (z.B. wegen Krankheit oder Gebrechlichkeit) kann auch Zuhause die Ablässe gewinnen.

Quelle: Priesterbruderschaft St. Petrus, Stuttgart-Zuffenhausen