Ohrwurm

Ohrwürmer gibt es. Ab und zu leide ich an einem besonders hartnäckigem Ohrwurm. Gestern höre ich kurz Radio, statt der Nachrichten ein Jingle. Unter anderem mit jenem Stückchen Musik, das mich seitdem verfolgt. Drei Haselnüsse für Aschenbrödel.

Lauschen in Ohrwurmqualität
Lauschen in Ohrwurmqualität

Den Film habe ich vor einem Jahr zum ersten Mal gesehen, typisches Ostzonenprodukt mit tschechoslowakischer Hilfe (die haben in den 70igern immerhin mit Pan Tau, einem Doctor Who Verschnitt für Kinder ein halbwegs nettes Produkt in den Westen gebracht).

Den Film, drei Haselnüsse für Dings, finde ich langweilig, die Musik allerdings hat sich unverantwortlicher Weise in mein Ohr gebrannt.

Hier ist sie:


„Ohrwurm“ weiterlesen

Un‘ nu‘?

Ich tu‘ immer gerne mit’ti Kameras experimentier’n tun. Un‘ weil das so klasse iss, hab’ich auch schöne Filmkes gedreht.

Immer auf'fe suche nach'e Sensationens
Immer auf’fe suche nach’e Sensationens

Jetz‘ iss mir’n kleinet Malörken mit’ti Kamera passiert. Nee, nich‘ mit meine, so bescheuert bin’ich auch nich‘, das ich für heikle Aufnahmen mein Kameraken nehm’n tu.

Das iss die Kamera von’ne Sekretärin von mir, die wo ich benutzt hab‘ un‘ nu‘ iss die Kamera futsch. Eiße.

Das Filmken iss trotzdem ziemlich gelung’n.

So’ne eiß‘ Hyäne tut meine Kamera mops’n.