Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Endlich Frühling

Diktatur

So jung das Jahr, so trüb das Wasser. Coronadiktatur weltweit. Der große Bruder wird demnächst von einem deb[zensiert] und kor[zensiert] Politiker regiert.

Trübes Wasser

Trübe Wasser sind tief

Trübe, trübe, die Aussichten sind trübe. Da erheitert in keiner Weise der Gedanke selbst seit 16 Jahren von so einer Person verar[zensiert] zu werden.

Ich wünsche allen Lesern eine arbeitsreiche Woche im Heimbüro oder beim Arbeitsamt.

Lang lebe die Selbstzensur!

Sternzeit Mittwoch, 14:15. Seit Stunden bin ich auf der Suche nach ausgetretenen Pfaden. Das ist mir durchaus peinlich, aber ich habe mich zum ersten Mal bei meinem BigBurgerDoobleTriathlon … ähh … also, ich bin vom rechten Pfade abgekommen.

HUNGER!

HUNGER!HUNGER!HUNGER!HUNGER!

Hunger!

Ein Gedicht lenkt ab:

Focus in den Lokus
Spiegel hinter Schloss und Riegel
Welt für kein Geld
Stern halt mir fern
Freitag …

Freitag ist Fischtag. Heute gibt es Schweinebraten satt!

Wenn ich den Weg finde.

Was macht eigentlich ein Buddhist, dem der Weg geklaut wird?