Sieben wertvolle Ratschläge für harte Zeiten

1. Mit der Tugend des Glaubens bleibe fest im Glauben an die Göttlichkeit und Beständigkeit der Kirche.

2. Mit der Tugend der Hoffnung widerstehe jeglichem was Angst macht und greife tapfer an, was unser Heil verhindert.

Rotkehlchen

3. Hoffnung ist die allmächtige Kraft Gottes, die uns versprochen wurde, wenn wir tun, was wir mit Gottes Gnade können.

4. Geduld und Erwartung; Unterstütze die Autoritäten und warte mit Zuversicht auf das göttliche Eingreifen.

5. Vertrau, dass die Kirche ihre apostolische und petrinische … Weiterlesen “Sieben wertvolle Ratschläge für harte Zeiten”

Die Rentenversprechen der Regierung

Anni Freiburgbärin von HuflattichIch entschuldige mich in aller Form, aber bei meiner Reise durch die Untiefen des Internets bin ich schon wieder beim Locus vorbei gekommen. Dieses Organ der Qualitätspresse titelt:

„Für die Zukunft der Rente bleibt fast nur ein Ausweg
Für die Rentenversprechen der Regierung werden wohl die Kinder zahlen müssen“

Ach! Ehrlich? Ne nä?

Vielleicht sollte mal jemand diesem Schreiberling klar machen, dass die Kinder immer die Rente zahlen. Das nennt sich Generationenvertrag.

Keiner hat ihn eigenhändig unterzeichnet und dennoch gilt … Weiterlesen “Die Rentenversprechen der Regierung”

Dem Bienenstichschock vorbeugen

Millionen von Menschen leiden unter einer Bienenstichallergie – was man dagegen tun kann. So, oder fast so, reißerisch titelt gerade locus, das Magazin für‘s gestochen scharfe.

Gefahr gebannt: Feldwespen verursachen keine Bienenstichallergie
Gefahr gebannt: Feldwespen verursachen keine Bienenstichallergie

Ich weiß nicht, was locus empfiehlt, denn ich habe nicht den Artikel gelesen, da locus den Bienenstichartikel mit dem Bild zweier Wespen geschmückt hat.

Aber ich gebe gerne diesen locus-inspirierten Tipp weiter: Gegen Bienenstich hilf nur, Bienen meiden und sich von Wespen stechen lassen.

Männer mit Dutt

Ich kann frau schon verstehen. Deutschmänner, ob Kenvin-Olaf oder Stefan-Egon bringen es nicht mehr. Nix los mit denen.

Weiberfang

Wenn einer mal attraktiv ist und keine Dutt trägt, dann ist er vermutlich schwul. Sei‘s drum.

Ich kann frau schon verstehen, dass sie absolut aus dem Häuschen ist, seit diese undressierten Wilden in Massen über uns herfallen. Ich kenne einige Frauen, joi, die fühlen sich wie im Schlaraffenland.

Männer waren früher, ich möchte mal sagen einfallsreicher, charmanter, zumindest wussten sie immer, wo … Weiterlesen “Männer mit Dutt”

Der heilige Blutzeuge Bonifatius

Das Römische MartyrologiumDas Römische Martyrologium, der 5. Juni

In Friesenland der heilige Blutzeuge Bonifatius, Bischof von Mainz.

Von England nach Rom gekommen, war er vom heiligen Papst Gregorius II. nach Deutschland gesandt, jenen Stämmen den Glauben an Christus zu verkünden.

Da er eine große Zahl, besonders Friesen, für die christliche Religion gewann, wird er mit Recht der Apostel der Deutschen genannt.

In Friesenland wurde er schließlich von wütenden Heiden mit dem Schwerte eetötet und erlitt so zusammen mit seinem Mitbischof Eobanus und … Weiterlesen “Der heilige Blutzeuge Bonifatius”

DSGVO: Bilder mit Menschen drauf fotografieren

Wir sind auf Naturfotografie spezialisiert, Landschafts- und Architekturfotografie kommt auch vor.

AKW-Nee-Demo im Schwarzwald
Das Bild haben wir heute Morgen im Basendester Forst aufgenommen und zeigt die mittlerweile 50 Jahre andauernde AKW-NEE Demonstration. Erst wollten wir die vier Dauerdemonstranten mit veröffentlichen, doch dann kamen sie uns so dämlich, dass wir sie rückstandsfrei rausretuschierten. Das geht mit Photoshop sehr gut.

Tiere haben die nette Eigenschaft, dass sie keine personenbezogenen Daten liefern. Tiere sind zwar recht nett anzuschauen, aber Personen sind sie deshalb noch lange … Weiterlesen “DSGVO: Bilder mit Menschen drauf fotografieren”

Es geht auch ohne

Man muss nicht immer künstlichen Nebel einsetzen um stimmungsvolle Bilder zu zeigen. Es geht auch ohne.

Immer noch Schwarzwald, immer noch morgens, aber ein wenig später
Immer noch Schwarzwald, immer noch morgens, aber ein wenig später

Dieses Bild zeigt sehr anschaulich, wie schön unverfälschte Aufnahmen aus dem Schwarzwald sind. Gut, die Farben sind ein wenig aufgemöbelt, aber das war es schon.

Dunkle Regenwolken im Übergang zu schönem Wetter sprechen für sich.

Verwirrter Österreicher in Berlin

Guck, die Geschichte wiederholt sich, dachte ich im ersten Moment. Da hat in Berlin ein Österreicher beinahe fast etwas schlimmes angerichtet.

Im Berliner Dom soll er mit dem Messer herumgelaufen sein. Und irgendetwas südländisches, vielleicht sogar österreichisches, von sich gegeben haben.

Die Polizei hat dann später Entwarnung gegeben, weil sie das Bein des Österreichers erschossen hat.

Ich freue mich, wenn die Polizei ihre Arbeit gut macht.

Gute Nacht.

Heute war ein schöner Sonntag.

Quellen

Nach oben scrollen