Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Januar: Klirrende Kälte und Neuschnee. Haha!

Video

Das Essen der Protestanten ist ziemlich … Ich schreibe mal nichts weiter dazu, da Stuttgart eine ziemliche Restprotestantengegend in Deutschland ist und ich hier wohne.

Das große Kürbismonster

Das große Kürbismonster, lecker, lecker, lecker

Protestanten, die ich bisher kennengelernt habe, können nicht kochen. Fleisch braten auch nicht. Fisch schon gar nicht.

Na gut, habe ich mir gedacht, dann helfe ich denen mal aus. Und so habe ich ein absolut spitzenmäßig vegetarisch veganes Protestantenessen aus der Protestantenfrucht schlecht hin, dem Kürbis, zubereitet.

In einem ersten Schritt muss der Kürbis geöffnet werden, damit man an die leckeren Innereien kommt. Wie das geht zeigt das folgenden Video.

wie man richtig… EINEN KÜRBISS ÖFFNET (Lifehack).

Weiterlesen

Der irre Kult, den Alwine, aka Hallo Wien, vor fast 500 Jahren von Wittenberg aus nach Amerika exportierte, nimmt immer groteskere Formen an.

Whitefaceing

Whitefaceing, der absolute Megatrend in dieser Saison.

Hier das fast lebensechte Kostüm mit dem schrill frechen „Whitefacing“ und den aparten Beinringen. Aber Achtung! Bei Hallo Wien ist fast alles erlaubt, Verstöße gegen die politische Korrektheit allerdings nur bedingt (s. a. Karnevalskonvention vom 11. 11. 2011, S. 1111).

Partnerlook wird auch gern gesehen, besonders wenn ein Part sich als Mensch verkleidet und dumme Dinge tut.

Ein sprechender Mensch – Er sagt ganze Sätze (Unglaublich)
Weiterlesen

Nachdem mir mein Hoster den Tagesanfang und den weiteren Tagesverlauf mit einem „504 Gateway Time-out“ ziemlich versaut hat: Zum Tagesabschluss Lohengrin.

Lohengrin taucht im letzten Kapitel des mittelalterlichen Epos Parzival (Wolfram von Eschenbach) auf.

Lohengrin im Rosensteinpark!

Sensationell!
Lohengrin im Rosensteinpark!

Der Gralsritter Lohengrin, Sohn des Gralskönigs Parzival, wird auf einem Schwan der Herzogin von Brabant als Helfer und Beschützer gesandt.

Als Bedingung für seine Hilfe darf sie ihn niemals nach seinem Namen fragen. Als sie sein Verbot bricht, muss er sie verlassen.

Wagner griff die Figur auf und baute das Frageverbot zum Kern einer Geschichte aus.

Das Vorspiel stellt die Aura des Grals dar. Die Musik beginnt mit leisen, hohen, sphärischen Streicherklängen, schwillt bis zu einem mächtigen Höhepunkt an und verschwindet wieder in sphärischem pianissimo.


Weiterlesen

In Olmütz (Nordmähren) hielten sich die Mozarts nur einmal zwischen dem 26. Oktober und dem 23. Dezember 1767 auf, als sie abrupt aus dem pockenverseuchten Wien fliehen mussten, die Erkrankung beider Kinder aber konnte jedoch nicht verhindert werden.

Showtreppe im Rosensteinpark

Showtreppe im Rosensteinpark

Auf der Flucht aus Wien machten sie in Brünn Station, und Leopold Mozart verschob wegen der Krankheit ein geplantes Konzert auf den Zeitpunkt der Rückreise. Am 10. Januar 1768 kehrten die Mozarts nach Wien zurück.

Bevor die Sonne ganz verschwunden ist: Nachmittag im Rosensteinpark

Bevor die Sonne ganz verschwunden ist: Nachmittag im Rosensteinpark

Vermutlich wurde KV 43 zwischen dem 15. September und dem 23. Oktober 1767 in Wien komponiert, in Olmütz während Wolfgangs Genesung von den Pocken abgeschrieben und (möglicherweise) am 30. Dezember in Brünn aufgeführt.


Weiterlesen

Debussy schaffte mit Prélude à l’après-midi d’un faune seinen künstlerischen Durchbruch. Die Resonanz beim Publikum war gut, während die Kritik seitens der Fachwelt zwiespältig ausfiel.

Ein eingebildeter Faun

Ein eingebildeter Faun nervt den Rosensteinparkreiher

Paul Dukas äußerte sich lobend, andere rieten Debussy, er solle zu größerer Einfachheit zurückkehren.

So urteilte z. B. Camille Saint-Saëns: „Das Prélude klingt hübsch, aber Sie finden nicht die geringste ausgesprochen musikalische Idee darin. Es ist so viel Musikstück wie die Palette eines Malers Gemälde. Debussy hat keinen Stil geschaffen, er hat das Fehlen von Stil, Logik kultiviert.“

Pierre Boulez hat in der Rückschau das Stück zum Ausgangspunkt der modernen Musik ernannt. Mit Bezug auf das Faunmotiv, eine der berühmtesten musikalischen Passagen, bemerkte er: „Mit der Flöte des Faunes hat die Musik neuen Atem zu schöpfen begonnen …, man kann sagen, dass die moderne Musik mit L’Après-midi d’un Faune beginnt.“

Die Musik und das Gedicht Mallarmés dienten später als Basis für ein gleichnamiges Ballett Vaslav Nijinskys von 1912, das ebenfalls als ein Meilenstein der künstlerischen Moderne gilt.

1938 drehte Roberto Rossellini einen kurzen Dokumentarfilm mit diesem Titel.

Der italienische Zeichner Bruno Bozzetto verwendete Prélude à l’après-midi d’un faune für seinen an Walt Disneys Fantasia angelehnten Trickfilm Allegro non troppo von 1976, wobei er der Geschichte einen humoristisch-melancholischen Anstrich gab.

Leonard Bernstein – Prélude à l’après-midi d’un faune, 1989


Weiterlesen

In Zeiten von metoo sind sie völlig verpönt. Abgesehen davon, wer sollte auch mit den Ritualen beginnen? Der deutsh Dutt- und Bedenkenträger?

Säugetierweibchen bei der natürlichen Hege und Pflege

Wo kommen die kleinen Affen her?

Das läuft nichts. Deutsh ist eine aussterbende Popolation.

Richtig krasse Paarungsrituale laufen anderswo ab. Meist bunt, meist ulkig, lebensgefährlich, aber immer erfolgreich und nur mit den Gottgewollten Konsequenzen: Nachwuchs! Sogar bei den fetten Taranteln und bei Wolfens ist’s auch nicht langweilig.

Hier der Beweis. Bis in die letzte Intimität.

Most Unusual Mating Rituals | Top 5 | BBC Earth

Machen wir ein wenig in Herbst. Delius hat ein herrliches Stück herbstlicher Musik geschaffen. Hinreißend schön, leicht und locker kommt es daher.

Sonnenstrahlen tauchen den Rosensteinpark in goldenes Licht

Sonnenstrahlen tauchen den Rosensteinpark in goldenes Licht

Oh wären doch alle dekadenten Dekadentisten so von Delius inspiriert.

Doch was heute als dekadent bezeichnet wird, war früher einfach nur ordinär, vulgär, einfach widerlich.

Delius ‚By The River‘: Chatsworth Park: Autumn

Heute Abend erwarte ich hohen Besuch. Nicht so hoch, dass ich sagen könnte, mich kommt ein Bischof besuchen, oder der Herr Fahrzeugführer von unserer Autofabrik.

Nicht schon wieder Würstchen!

Nicht schon wieder Würstchen!
Oder doch?

Nein, eine liebe nette alte Schreckschraube besucht uns heute Abend. Mist.

Seit Woche, ja seit Tagen, suche ich ein auserlesenes Abendessen zusammenzustellen. Nichts funktioniert richtig zusammen. Mandelcremegeseire konverniert nicht mit Brathuhn und das vegane Steak ist auch nicht jedermanns Geschmack.

Immerhin. In Sachen Getränke bin ich mittlerweile fündig geworden. Ein gut beratendes Video hat mir gezeigt, wie ich ein aufregend schönes Getränk für den hohen Besuch servieren kann. Natürlich möchte ich das nicht meinem geneigten Leser vorenthalten.

Hier ist die gut beschriebene Zubereitung:


Weiterlesen

Ich wollt‘, ich wollt‘, ich wollt‘, … ja was will ich denn?

Ich wär‘ ein Huhn, ich hätt‘ nicht viel zu tun, ich legte vormittags ein Ei und nachmittags wär‘ ich frei. Mich lockte auf der Welt kein Ruhm mehr und kein Geld. Und fände ich das große Los, dann fräße ich es bloß.

Ich wollt' ich wär' kein Huhn

Ich wollt‘ ich wär‘ kein Huhn

Ich brauchte nie mehr ins Büro. Ich wäre dämlich, aber froh. Ich brauchte nie mehr ins Büro. Ich wäre dämlich, aber froh. Gack gack gack gaaaak! Gack gack gack gaaaak! Gick gack gick gaaaak!

Apple ich komm‘ nicht! Gack gack gack gaaaak! Gick gack gick gaaaak! LmaA Facebook! Gack gack gack gaaaak! Gick gack gick gaaaak!

Ich Wollt Ich Wär Ein Huhn – Lillian Harvey & Willy Fritsch
Weiterlesen

Wie aus bestens informierten Kreisen zu erfahren war, ist im Rahmen der sensationellen Amazonassynode, die aus naheliegenden Gründen nicht im Amazonas stattfindet, eine sagenhafte Entdeckung gemacht worden.

Am Amazonas

Die geheimnisvolle Linkskurve am Amazonas

Das obige Bild zeigt ganz eindeutig: Diese Linkskurve im ansonsten geraden Amazonasverlauf ist nicht natürlichen Ursprungs.

Durch Brandrodung ist sie allerdings auch nicht entstanden.

Amazonasaffe

Weißt du noch, wie es war, bevor wir Menschen wurden?

Rätsel über Rätsel. Wir hoffen mit allen, dass die Amazonassynode bald ein Licht in das Dunkel tragen wird.

Defätistische Kreise sprechen hinter vorgehaltener Hand davon, dass die sogenannten Amazonasaffen für diese gefährliche Kurve verantwortlich zeichnen.

Oh je.


Weiterlesen