Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Im Märzen der Bauer die Trecker einspannt

Video

Jau. In so einer riesigen Kiste ist so viel Verpackungsmaterial. So geht das nicht weiter.

Fein herausgeputz!

So viel Verpackung für so ein bischen Milch.
Ein Skandal!

Wir fordern, wie die grünen auch, weg mit dem Verpackungsmaterial. Es ist eine Schande, quasi ein Skandal.

Hier:

Der Verpackungsskandal im Unboxing. Mir fehlen die Worte, ich werde jetzt Abendbrot essen. Ohne Ufo.

Unboxing: NESTLÉ SPIELZEUG-UFO – WunderTütenFabrik packt aus (Skandal)

Ach waren das schöne Zeiten. Ach wie lange ist das her. Zwei Worte: Ein Bier … und für mich „ein Frauengold“, gibt sofort verbrauchte Energie zurück.

Fein herausgeputz!

Fein herausgeputz! Fliegenfrei dank Eau de Toilette

Männer waren damals noch richtige Männer und Frauen noch Frauen. Keine Frau wollte ein Mann sein und konnte trotzdem ihren Mann stehen.

Werbe-Highlights der 50/60er Jahre

Leider sind diese Zeiten vorbei. Frauen können heute nur durch Selbstverleugnung als minderwertige Männer in der Quote brillieren.

Hänsel und Gretel ist eine spätromantische Oper in drei Akten. Die Musik stammt von Engelbert Humperdinck, das Libretto schrieb seine Schwester Adelheid Wette nach dem Märchen Hänsel und Gretel aus den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.

Abenddämmerung

Abenddämmerung über Norddeutscher Moorlandschaft – Welch ein Segen😊

Bevor sich Hänsel und Gretel niederlegen, beten sie ihren „Abendsegen“. Dann schlafen sie ein. Vierzehn Engel steigen herab, den Schlaf der Kinder zu bewachen.(2. Akt: Im Wald)

Bielefelder Kinderchor – Abendsegen 1986

mit Diana Juhnke & Fabian Rabsch,

Duett aus der Oper ‚Hänsel und Gretel‘ von Engelbert Humperdinck

Text: Adelheid Wette nach dem Volkslied

‚Abends wenn ich schlafen geh‘ aus ‚Des Knaben Wunderhorn‘

Sandmann war da –

Lass uns den Abendsegen beten

Abends, will ich schlafen gehn,

vierzehn Engel um mich stehn:

zwei zu meinen Häupten,

zwei zu meinen Füssen,

zwei zu meiner Rechten,
Weiterlesen

Auf der Burg haus‘ ich am Berge,
Unter mir der blaue See,
Höre nächtlich Koboldzwerge,
Täglich Adler aus der Höh‘,
Und die grauen Ahnenbilder
Sind mir Stubenkameraden,
Wappentruh‘ und Eisenschilder
Sofa mir und Kleiderladen.

Der Gnom und das alte Schloss

Schaurige Dinge geschehen im alten Schloss. Urg! Ist das romantisch.

Schreit‘ ich über die Terrasse
Wie ein Geist am Runenstein,
Sehe unter mir die blasse
Alte Stadt im Mondenschein,
Und am Walle pfeift es weidlich,
– Sind es Käuze oder Knaben? –
Ist mir selber oft… Weiterlesen

Hier kann’s gucken. Oma ist keine Umweltsau. Nazisau schon gar nicht. Oma ist eine richtig alte feine Dame von 80 Jahren.

Oma unter der Dusche

Oma zu Tränen gerührt.

Oma ist auf einem Auge blind und kann mit dem anderen nur noch wenig erkennen. Oma fährt auch kein Motorrad.

Oma hört aber gerne Musik. Die gleiche, die ich auch gern höre. Das verbindet mich mit Oma.

Hier ist Oma Ampan aus Thailand und ein Klavier. Auf dem Klavier wird Clair de Lune gespielt.

Klasse, gell?


Weiterlesen

Ein Lehrstück für die verquast gutmenschliche Erziehungsdiktatur hat Dvorak in seiner symphonischen Dichtung „Die Mittagshexe“ exzellent erzählt.

Die Krähe der Mittagshexe

Die Krähe der Mittagshexe

Mittagszeit, das friedliche häusliche Leben einer Familie wird geschildert. Fröhlich krähen die Kinder, was die Oboe durch Tonrepetitionen darstellt.

Mutti wird es zu viel. Sie droht mit der Mittagshexe, falls die Kinder nicht ruhig sind (anstatt ein paar Ohrfeigen zu verteilen).

Plötzlich ist die böse Mittagshexe leibhaftig da.

Die Mutter versucht, die Hexe abzuwehren, als diese ein Kind einfordert (Die Geister die sie rief).

Beim zwölffachen Schlag der Glocke zur Mittagszeit kann sich die Hexe eines Kindes bemächtigen.

Die Mutter wird ohnmächtig und wird später, mit dem toten Kind in ihren Armen, von ihrem Mann geweckt. Mutti hat das Kind ermordet.

Beide vernehmen das Freudengeschrei der Hexe.


Weiterlesen

Zeit ist ein fundamentales Phänomen. Man kann sie lieben, man kann sie hassen, es stört die Zeit nicht. Genauer formuliert, es stört die Zeit nicht im Geringsten.

Der Baum

Tot oder nicht tot – die Zeit nagt an den Zweigen.

Was ist aber nun Zeit, dieses arrogante A…och? Die Frage ist nicht neu und sie hat alle Jahre wieder die Menschen in tiefe Unruhe versetzt.

Bisher ist die Zeitfrage nur mäßig bis saumäßig gelöst.

Doch das ist jetzt anders. Hier kommt die ultimative Antwort auf die ultimative Frage:


Weiterlesen

„Vor Gott gibt es keine Differenz zwischen ‚ungeboren’ und ‚geboren’, zwischen den ersten drei Monaten und den letzten sechs Monaten einer Schwangerschaft. Und darum stellt sich die Kirche vorbehaltlos vor die Kinder, namentlich vor die ungeborenen Kinder, weil sie oftmals die gefährdetsten sind.

Das Kind darf nie Mittel zum Zweck werden, wenn es etwa der Familienplanung widerspricht, sodass man dann sein Leben auslöscht. Darum tritt die Kirche von Anfang ihres Bestehens an gegen jede Tötung ungeborener Kinder und natürlich auch der geborenen Kinder ein.

Das heutige Fest der Unschuldigen Kinder zeigt, dass Kinder immer geschützt werden müssen vor den Interessen der Mächtigen, der Machthaber, der Klugen und der Erwachsenen.“

Kardinal Meisner, Predigt am 28 Dezember 2011

Odenthal, kath. Kirche St.Pankratius – Totenglocke
Weiterlesen

Wir, also ich und meine Redaktion, wünschen allen Leserinnen und Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Gesegnete Weihnachten

Gesegnete Weihnachten

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Das Festgeläute des Eichstätter Doms ruft die Gläubigen zur Mitfeier des Hochfestes der Geburt des Herrn. Weihnachtliche Bilder aus der Eichstätter Kathedrale sollen den Zuschauer auf die Feier der Menschwerdung Gottes und des Weihnachtsfestkreises einstimmen.

Theo wartetJetz‘ tu‘ ich ma‘ garnich‘ soviel rumerzählen und geh‘ sofort zu mein‘ Lieblingsweihnachtslied für, da sach’ich ma‘, heute.

Im Sommer hab’ich das auch ma‘ probiert, also so mit meine Fresse ’n Schlachzeuch zu machen, aber irgendwie hat das nich‘ so hingehau’n. Ich weiß auch nich‘ warum.

Gerade hab‘ ich auf’fe suche nach mein Lieblingsvideo dann dies gefunden. Ich tu‘ also ganz stolz ’n kleinen Drummerjungen präsentieren.

Theo

[Official Video] Little Drummer Boy – Pentatonix

Eiße! Wann kommt Anni endlich? Ich muss noch meine Geschenke für mich besorgen. Eiße!