Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Nennenswerte sportliche Ereignisse finden in diesem Monat leider nicht statt. Schade

Feuilleton

Auch an diesem wunderschönen Mittwochmorgen im kalten Januar 2017 liegt der Rosensteinpark in tiefer winterlicher Ruhe.

Dank Trump werden diese Teiche endlich instandgesetzt

Dank Trump werden diese Teiche endlich instandgesetzt

Wie ist im Vorfeld geunkt worden. Wenn Herr T. in U. an die Macht kommt, dann ist der Rosensteinpark platt, nicht mehr vorhanden. Er wird ausradiert werden.

Nun ist Herr T. seit zwei Jahren dort, wo ihn keiner sehen möchte und der Rosensteinpark liegt immer noch so winterlich unberührt in klarer winterlicher Morgensonne, wie eh. Besser noch: Die Teiche werden endlich, endlich repariert!

Gerade habe ich einen Kommentar einer anonym bleibenden Person erhalten, die behauptete ich verbreite Fake-News.

Morgendämmerung im Schwarzwald

Das beanstandete Bild!

Die anonyme Person sei heimisch und bewandert im Raum Freiburg-Konstanz und sie kenne die Stelle, von der aus das Foto gemacht sei, denn dort verweile sie ab und an und werfe einen Blick auf das Gehöft. Von daher sei sie prädestiniert, mir vorzuwerfen mein Bild „Morgendämmerung“ (vorheriger Artikel) sei gefaked, die Sonne sei an der Position „Abenddämmerung“, also auf der falschen Seite.

Sonnenaufgang, der Echte

Sonnenaufgang, der Echte

Gut, habe ich mir gedacht, nachdem ich den beknackten Kommentar gelöscht hatte, wenn die Sonne an der falschen Seite ist, dann bringe ich sie eben an die richtige Seite. (Bild 2)

Weiterlesen

An neblig trüben Wintertagen ist ein kleiner Rosengruß gut zu ertragen.

Rose mit Morgentau

Rose mit Morgentau

Auch wenn nur Schnittblumen zur Verfügung stehen; mittels einer handelsüblichen Sprühflasche lassen sich leicht Tautropfen auf der Blüte anbringen, so dass die Illusion eines fröhlichen Sommertages Wirklichkeit werden kann.

Morgendämmerung im Schwarzwald

Morgendämmerung im Schwarzwald

So könnte ein Bilderbuchsonnenaufgang aussehen – im Schwarzwald, nicht in Stuttgart.

Zur Feier des Superblutmondes kann es nur eines geben: Clair de Lune, Glanz des Mondes, von Claude Debussy, eines unserer Lieblingsstücke.

Der Superbluthimbeermond

Schöner noch, als von der Erde aus den strahlenden Mond zu bewundern, ist es ihn direkt vom Weltraum zu betrachten, aber das werde ich ein andermal nachholen.

Claude Debussy, Clair de Lune – einfach knorke!
Weiterlesen

Calw/Stuttgart (A.F.v.H.). Am Flughafen Calw Nord wäre es gestern beinahe zu einer Katastrophe gekommen. Aus ungewöhnlich gut unterrichteten Kreisen war zu hören, dass der Flughafen Calw-Nord-Ost knapp daran vorbeischrammte.

Momentaufnahme einer beinahe Katastrophe

Momentaufnahme einer beinahe Katastrophe

„Aus und vorbei, wenn ich nicht eingreife“, dachte der Neuschnee und bedeckte das Flughafengelände mit einer feinen weißen Puderzucker.

Hier ein Archivbild als es kurz davor, aber noch nicht danach war.

Apropos Neuschnee: Hier in Stuttgart und Umgebung ist es mehr oder weniger – eher weniger – weiß. Dagegen melden andere Landesteile „Hurra, Hurra! Der Schnee ist da“. Ein Schneeinferno überrollt das Land.

Zufall? Nein, nein. Das ist kein Zufall.

Und weil wir gerade so schön bei Schnee und Eis sind. Lassen wir doch den Eisbären tanzen!

Titel: Eisbären Hip Hopps!

Interpreten: Anni Freiburgbärin von Huflattich & Druckersrocken

Weiterlesen

Heute ist ein trauriger Tag, leider lässt er sich nicht vermeiden. Angefangen hat das Elend des heutigen Tages am 24. Dezember, als der schönste aller Tannenbäume sich in einen Weihnachtsbaum verwandelte.

Es weihnachtet sehr

Es weihnachtete sehr

Über drei Wochen erfreute der herrlich geschmückte Baum unser Wohnzimmer und ließ es in einem wohlig warmen Licht erstrahlen. Der Baum, eine Nordmanntanne, hat im Gegensatz zu den früher üblichen Fichten, die hervorragende Eigenschaft, keine Nadeln zu verlieren. Leider werden im Laufe der Zeit die Zweige… Weiterlesen