Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Wir wünschen ein gesegnetes Pfingstfest

Anni Freiburgbärin von Huflattich

Wenn der Boden nachgibt, fällt irgendwann dem dümmsten Vogel ein, dass er fliegen kann.

Jetzt aber schnell

Jetzt aber schnell

Durch eine schnelle auf und ab Bewegung der Arme (das sind die Dinger, an denen die Federn sind) entkommt man der Gefahr.

Gerettet!

Gerettet! So clever sind die Teichhühner im Rosensteinpark

Vom sicheren Ufer aus kann man in aller Ruhe und mit einem gewissen Stolz die Gefahr bewundern, der man entkommen ist.

Anni Freiburgbärin von HuflattichNa guck, locus, das Magazin mit Weisbescheid, hat gerade verlauten lassen, dass die Augsburger Zeitung geschrieben hat, dass die EU-Kommissionskreise erlaubt haben, die Grenzwerte für Stickoxid in Deutschland auf 50 Mikrogramm zu erhöhen.

Sapperlot, Alaaf und Helau!

Das ist wohl die lustigste Meldung vom Tage.

Endlich können wieder die alten Hartz4diesel die Luft in Stuttgart verpesten und Millionen NOx-Tote verursachen.

Aber warum eigentlich Grenzen? Wir leben doch auch ansonsten grenzenlos glücklich mit unseren Grenzüberschreitern.

In irgendeinem zuckersüßen Lügenblatt habe ich vorhin halbwach gelesen, dass dem Umweltministerium das Zuviel an zu vielen Kühen ein Dorn im Auge ist, denn der kuhliche Methanausstoß ist klimakillender als alles sonst.

Pupskuh

Pupskuh mit Katalysator

Ach, habe ich gedacht, das Methan-Kuh-Problem ist immer noch nicht gelöst? Dabei habe ich doch vor 5 Jahren diesem Problem die Lösung präsentiert. Das Bild habe ich ausnahmsweise mal nicht geändert und der modernen Luminarzeit angepasst.

So, Zeit für mein erstes T-Bone-Steak Frühstück.

Ach ja:… Weiterlesen

„Das Herz der Kirche blutet um Hunderttausende, die ihr verlorengehen. Wir Bischöfe können nicht länger schweigen. Wer in der Mischehe lebt, leidet mehr als andere unter dem Unglück des gespaltenen Glaubens, oft mehr, als er zu tragen imstande ist.“

Grauganspärchen im Rosensteinpark

MIschehe? Nein, danke! Wir werden uns nie mit Nilgänsen paaren!

Die Verlautbarung erfolgte aufgrund der Flüchtlingsbewegungen und der damit verbundenen konfessionellen Durchmischung ehemals katholischer Regionen.

1958 war die Fuldaer Bischofskonferenz noch von apostolischem Eifer durchdrungen und die Sorge um das Seelenheil… Weiterlesen

Evang.: Vom Samen, so unter die Dornen fiel

In die Dornen ist dein Wort gefallen,
In die Dornen, die mein Herz zerrissen;
Du, mein Gott, nur du allein kannst wissen,
Wie sie schmerzlich sind vor andern allen;
In die Dornen meiner bittern Reue,
Die noch keine Tröstung will empfangen;
So verbarg ich es in finstrer Scheue,
Und so ist es trübe aufgegangen.

Unter Dornen

Unter Dornen

Und so wächst es auf in bittrer Wonne,
Und die Dornen lassen es gedeihen;
Ach! mein… Weiterlesen

Zu den vielen Leckereien, die die Italiener zu bieten haben, gehört mit Sicherheit der Tintenfisch.

Werden auch gerne verspachtelt

Wenn kein Tintenfisch zur Hand ist, dann werden Schildkröten auch gerne verspachtelt

In der lebenden Variante ist der Oktopus sehr vielseitig und erfinderisch. Wird ihm im Wasser das Futter vorenthalten, weil er es vermutlich schon verspachtelt hat, dann begibt er sich auf große Reise zu einem anderen Wasserloch.

Wunderbare Bilder eines über Land wandelnden „Schleimhaufens“ zeigt dieser Film der BBC.

Also, beim den nächsten Tintenringen eine kleine Gedenkminute einlegen.


Weiterlesen

Noch ist es Februar, aber der Winter nähert sich langsam dem Ende entgegen. Die Natur geht ihren gewohnten Gang.

Erwin und Frau im Rosensteinpark

Erwin und Frau im Rosensteinpark – Vorbalz

Erwin und Frau kommen sich langsam aber sicher wieder näher, aber noch nicht ganz. Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind die Ansätze des Schwanenherzens unübersehbar, aber es sind nur Andeutungen.

In einigen Tagen werde ich vielleicht ein richtig ausgebildetes Schwanenherz präsentieren können, dann, wenn der Frühling weiter fortgeschritten ist. Rom wurde ja… Weiterlesen