Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

crucifixus est

Die frühlingshaften letzten Tage haben der Natur einen gewaltigen Wachstumsschub gegeben. Krokusse, Märzbecher und wie das ganze Gedöns heißt, sprießen aus dem Boden, dass man das Wachsen beobachten kann.

Türblüher - Boten des Sommers

Türblüher – zarte Blütenknospen im Vor-Vorfrühling

Meine Freiburgsekretärin hat gerade diese herrliche Aufnahme aus dem Rosensteinpark geschickt. Die Türblüter nützen die Gunst des etwas warmeren Wetters und sprießen was das Zeug hält. In diesem Jahr sogar zum zweiten Mal.

Doch bald ist diese Pracht vorbei. Schlimme Wetterpropheten prophezeien eine Rückkehr des Winters. Dann werden diese zarten Türgewächse jämmerlich zugrunde gehen. Erfroren. Einfach so. Wie der Herr, so’s g’scherr.

Doch selbst wenn kein Frost kommt und die Türblüter auswachsen, so ist ihr Schicksal doch trübe. Kaum ausgewachsen, kommen erbarmungslose Türhändler, reißen die armen Türblüterblüten aus dem Mutterboden und verschachern sie in Baumärkten.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.