Best of Anni Freiburgbärin von Huflattich

Stolz trug Don Quixote die Trophäe seines letzten Kampfes im Schild, doch plötzlich ...

Mein letzter Artikel könnte leicht missverständlich in meiner Bewertung der Natur, vorzugweise der Pilze und Schnecken sein.

Lecker Pilz mit niedlichen Schnecken

Lecker Pilz mit niedlichen Schnecken

Dieser Einschätzung möchte ich widersprechen. Es gibt durchaus hübsch anzusehende Pilze, die von niedlichen kleinen Schnecken aufgefressen werden.

Der Kartoffelbovist ist kurz vorm aufplatzen

Der Kartoffelbovist ist kurz vorm aufplatzen

Die meisten Pilze halten sich bedeckt, zeigen nicht was in ihnen steckt. Meist sind es sowieso nur Sporen, die das Leben weitergeben. Sollte man aus Versehen oder mit Absicht auf eine fast reife Kugel treten, dann muss man sich nicht wundern, wenn der Fuß von einer dunklen Wolke Sporen eingestäubt wird.

Dieser Baumpilz beschmeißt schamlos alle Vorbeigehenden

Dieser Baumpilz beschmeißt schamlos alle Vorbeigehenden mit seinen Sporen

Andere Pilze sind freizügiger. Dieser Baumpilz zum Beispiel überschüttet jeden und alles mit seinem Gedöns, das keiner haben möchte und zur Weiterverbreitung des Pilzes notwendig ist. Das funktioniert auch noch.

Jetzt bin ich beim Korrekturlesen des Artikels und ich habe eine Frage. Wie heißt es korrekt, Ehrenrettung (wie ich oben geschrieben habe), Ehrrettung oder Ährenrettung? Ich habe keine Ahnung.

Mir fällt nur ein, dass das Kötervolk augenscheinlich keine Ehre hat, besonders keine, die gerettet werden muss. Da aber das Thema sowieso schon ins schlüpfrige abgerutscht ist, kann ich den zu kurz gekommenen Bahnhofsklatschern aus der Pilzwelt adäquaten Nafriersatz ans Herz legen.

Die Bahnhofsklatscherinnen werden schon wissen

Die Bahnhofsklatscherinnen werden schon wissen, wie sie ihn zu eigenem Nutzen verwenden können.

Dieser Pilz sieht nicht nur so aus, er stinkt auch bestialisch. Passt!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.